Waschmaschine entkalken mit Essig - geht auch Speiseessig/Balsamico oder besser Essigessenz?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Sonstiges... 100%
Egal! 0%
Nicht egal, weil... 0%

6 Antworten

Eigentlich bringt ja das Waschpulver den Entkalker bzw. Enthärter mit. Bist du sicher, dass sie verkalkt ist und das nötig hat?

Wenn ja, würde ich aufgrund der unterschiedlichen Dichtungsmaterialien auf jeden Fall beim Hersteller nachfragen, was verwendet werden kann. Eventuell steht das auch in der Betriebsanleitung.

ich wasche seit jahren mit flüssigwaschmittel. ich glaube auch, dass entkalker nicht so gut ist für das textilgewebe.

danke für den tipp mit der betriebsanleitung.

0
@eddiepoole

Der Entkalker / Enthärter muss ja im Waschmittel enthalten sein, weil der Kalk die waschaktiven Substanzen behindert und sich außerdem auf den Fasern absetzen würde. Die Wäsche würde dann nicht weiß und auch nicht weich. Im Flüssigwaschmittel ist er deshalb normalerweise auch enthalten. Vermeiden kannst du das nur mit einem Baukastensystem, da mischst du dir das Waschmittel selbst und kannst den Enthärter frei dosieren.

1

Das Preiswerteste ist Essig Essenz ( bei Aldi deutlich untereinem Euro ) - und da es ja nur recht selten gemacht wird auch sicherlich nicht schädlich für Dichtungen und Schläuche.

Ansonsten Zitronensäure bekommst Du bei Rossmann & Co.

Mit Essig gar nicht. Der greift Schläuche und Dichtungen an .

zitronensäure oder eben entkalket für Maschinen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich koche, grille und esse gern :-)

hat essig nicht den gleichen ph-wert wie zitronensaft?

0
Sonstiges...

Ich würde es nicht machen. Wer weiß, ob man die teure Maschine dann nicht schrottet. Ich würde immer einen Entkalker nehmen, der für die Maschine geeignet ist. Sonst kann es ein teurer Versuch werden.