Balsamico Essig Unterschiede

2 Antworten

"echter" balsamico wird aus rotweinessig hergestellt und anschließend lange in eichenfässern gelagert, was ihn ähnlich wie hochwertige whiskies recht teuer macht. die besten balsamici stammen aus modena und die kleinen flaschen sind am korken mit siegelwachs verschlossen. "weißer balsamico" ist kein echter balsamico sondern einfacher weißweinessig, der nur durch den begriff aufgewertet wird (lt. alfred biolek in einer seiner kochsendungen)mmmmmh!

Hallo Margit,

die Frage ist nicht ganz so einfach zu beantworten, aber ich tue mal mein möglichstes bei was ich so weiß: Zum ersten einmal können es unterschiedliche Traubensorten oder Fruchtsorten sein die beim weißen bzw. dunklen Balsamico zur Verwendung kommen.

Handelt es sich bei dem Balsamico um eine Faßreifung im "klassischen" Sinn,bei dem der Balsamico mehrere Jahre von Fass zu Fass umgefüllt wird, hierbei jedesmal etwas mehr an Flüssigkeit und Volumen verliert und hierbei gleichzeitig auch Aromen und Farbstoffe aus den Fasswänden aufnimmt, dann bekommst Du auch bei einem hellen Grundstoff am Ende einen dunklen bis je nach Herstellungsart und Fass dunklen bis schwarzen Balsamico. Wenn Du einen absoluten Edeltropfen aus dieser Fertigungsart findest, dann kann es sein, das dieses gute Stöffchen nahezu die Konsistenz eines Honigs hat. Das ist aber nicht nur zum Essen oder als Aperitif ein Gedicht sondern auch preislich eine gehoben Etage!

lg Gerd vom kleinen Senfladen aus Calw

Was möchtest Du wissen?