Was würdet ihr in dieses Situation tun?

14 Antworten

"Feinde gefunden" ... "Meine Lehrer hassen mich" … das kommt mir doch etwas übertrieben vor ;-)

Die meisten Lehrer haben gar keine Lust darauf, Energie in "Hass" auf einzelne Schüler zu stecken. Hass ist nämlich eine verdammt intensive Gefühlsregung und da muss jemand schon sehr starke Emotionen wecken, um beim anderen gleich "Hassgefühle" zu wecken ;-)

Wenn man so gar keine Freunde findet, liegt das oft auch an einem selbst. Daran, wie man sich anderen gegenüber verhält, ob man sich abkapselt oder nicht, ob man offen auf die Leute zugeht oder nicht - und auch, ob man ihnen zeigt, dass man sie für Feinde hält und ihnen so signalisiert, dass man sich selbst ebenfalls für "Ihren Feind" hält.

Dein eigenes Verhalten beeinflusst die Reaktionen der anderen sehr stark. Das solltest du dir mal bewusst machen, nicht nur für die Schule, sondern auch für dein weiteres Leben.

Deshalb überlege ich mit der Schule aufzuhören und Arbeiten zu gehen.

Das kannst du natürlich tun. Aber überlege dir, dass die, von denen du meinst, dass sie deine Feinde sind oder dich hassen, vermutlich nicht einen Gedanken daran verschwenden werden, was aus dir geworden ist. Denen ist egal, ob du abgehst oder nicht, ob du was aus deinem Leben machst, oder nicht. Die machen ihr Ding.

Du hingegen könntest dich in ein paar Jahren sehr wohl in den eigenen Hintern beißen, jetzt nicht durchgezogen zu haben und nicht mehr aus deinem Leben gemacht zu haben.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Ich habe noch nie vor anderen gekniffen bzw weil mir jemand nicht passte hingeschmissen. Ich würde mich zusammenreißen, meine Schule so gut wie nur möglich fertig machen und zusehen, ob ich mit den anderen nicht zumindest friedlich auskommen könnte, wenn vielleicht keine großen Freundschaften mehr entstehen.

Ist auch eine gute Übung fürs weitere Leben ;-)

Oder Du ordnest alles falsch ein . Wenn Du dich denen nicht öffnest auch weil du wenig isst möchtest Du mit deiner Energie sparsam sein ja was kennen die dann von Dir ? Wieso sollen Lehrer ihre Schüler hassen - die wollen von Dir deine Mitarbeit sehen u wenn du mal mit dem Stoff nicht klarkommst frage sie mal . Wie gut bist du im Sport ? Nutze die Ferien LASSE Dir helfen u erhöhe Dein SELBSTBEWUSSTSEIN u Dein körperliches WOHLBEFINDEN .

Vielleicht klingt das gemein aber I Rede da, von meiner eigenen Erfahrung. I war da auch in so einer Situation ich habe mich gehasst, Leute haben mich gehasst, machte lustig über meinen Verhalten und die haben mich ausgeschlossen. Lange dachte ich dass sie schuld sind dass ich perfekt bin. Aber nachdem Ich mir mal Gedanken gemacht habe wieso ALLE mich hassen, hab ich mir Gedanken gemacht um mich zu verändern und hab’s auch gemacht. Jetzt nach 1 Jahr bin ich in der Schule einigermassen beliebt beim reden hab ich mal meine Kolleginnen gefragt wieso sie mich gehasst haben. Weisst du was ich als Antwort bekommen habe ?

Du warst immer so zicking und hast uns verpetzt dass war der Grund wieso wir dich nicht so gemocht haben.

Also mein Rat and dir : Finde heraus wieso dich Leute hassen/nicht mögen und versuche dich zu verändern. Versteh mich bitte nicht falsch mit dem Verändern!!

du wirst das schon schaffen ❤️❤️❤️

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn die schule eine gute und für dich brauchbare Ausbildung bietet dann würde ich versuchen die schule durchzustehen und mich mit den Lehrern Vertragen(hab ich auch hingekriegt und die haben mich teilweise richtig gehasst😂) und Freunde zu finden du kriegst das schon hin und sonst bleibst du eben im Hintergrund dann hat auch keiner mehr ein Problem mit dir. Lass dich von deinen feinden nicht unterkriegen. Wenn du auch kb auf die Ausbildung hast weil du sowieso schon weißt was du beruflich machen möchtest dann geh arbeiten aber ich würde trotzdem an der Schule bleiben. Viel Glück 🥰

Wenn Du viele Antipathien auslöst, dann wird das bei der Arbeit nicht besser werden. Ich würde die Zeit nutzen, um die Ursachen herauszufinden. Sie müssen Dich danach nicht mögen. Sondern es geht darum, wie Du lernst, sozial besser zu leben.

An Deiner Stelle würde ich die Ursachen suchen und mir Wege überlegen, wie man sie in anderen sozialen Gruppen (wie etwa in der Arbeit) umschifft.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – lebe in langjährig stabiler Beziehung

Ich konnte nich nie mit Menschen, aber bis jetzt habe ich mich immer mit allen verstanden und hatte viele Freunde.

0
@verreisterNutzer

Das meinte ich ja. Dieses "mit Menschen können" solltest Du lernen, bevor Du Dir einen Arbeit suchst. Denn einer von "denen" ist garantiert in der Chefetage. Dann fliegst Du überall hinaus. Es ist besser, noch in der Schule Methoden zu erlernen, wie man Unsympathler auf Distanz hält, ohne sie zu vergrätzen.

1
@Mauritan

In der Schule halte ich zu jedem Abstand der mich hasst, aber die Personenn sie mich hassen kommen zu mir und nerven mich.

0
@verreisterNutzer

Das ist eine sehr gute Lernsituation! Probiere, auf jene zuzugehen, die Dich hassen. Oft wirst Du es dadurch noch verstärken. Sie werden Dir Gesten als bösartig auslegen, obwohl sie das gar nicht sind. Sieh' sie dabei an wie Versuchskaninchen. Es geht nicht darum, ob sie Dich mögen, sondern darum, dass Du lernst, mit schwierigen, bösartigen Menschen umzugehen und auszukommen. Wie nimmt man ihnen den Wind aus den Segeln? Trotz allem? Wie lässt man sie leer laufen?

Die, die zu Dir kommen: Was machen die?

0

Was möchtest Du wissen?