Ich bin gegen die Demos gegen die Corona Auflagen

Hallo Bloodwyn,

Sie kämpfen für die angeblich fehlende „(Meinungs-)Freiheit„, aber wollen in Wirklichkeit Wissenschaft todschweigen.

Manche sind sogar mach Nordkorea ausgewandert.

Demos ohne Sicherheitsmaßnahmen in einer Pandemie finde ich völlig idiotisch, dass habe ich auch zu BLM gesagt. Obwohl bei BLM die meisten eine Maske getragen haben, aber eben nicht alle. Trotzdem bin ich gegen Rassismus.

Die Veranstalter reden von „1,3 Mio. Demonstranten“. Das ist Blödsinn, es waren nicht einmal 20.000.

Die meisten Demonstranten waren Rechts- oder Linksextreme, Verschwörungstheoretiker (inklusive Impfgegner, Virusleugner) und Esoteriker.

Oft beinhalten diese Verschwörungstheorien auch Aliens etc...

Letztendlich wurden die Verschwörungstheoretiker gehirngewaschen, und nicht die Menschen die an die Wissenschaft glauben.

Die Demonstranten gefährden fahrlässig unsere Gesundheit, ohne tatsächliche Gründe.

...zur Antwort

Hallo NillSxH,

Ich würde meine Gefängnisfreikarte dafür nutzen, jemanden der mir blöd kommt mit einer Pistole zu bedrohen, ich würde aber nicht schießen, nur zielen und drohen sodass das goscherte Verhalten aufhört. So in der Art einschüchtern. In die Luft würde ich dabei auch schießen.

Das geht natürlich nur in der Phantasie, im echten Leben würde ich das nicht machen.

...zur Antwort

Hallo saribell97,

Medizin ganz bestimmt. Alles was mit Ärzten und Epidemiologen/Public-Health-Experte/Simulationsexperten etc...

Aber die WHO hat auch ganz bestimmt viele andere Arbeitsplätze. In der Verwaltung gibt es sicher auch Personalabteilung, Buchhaltung, etc...

Hausmeister gibt es sicherlich auch.

Also bei der WHO kannst du ziemlich sicher mit sehr vielen und verschiedenen Berufen arbeiten.

...zur Antwort
Ja

Hallo 64167890987654,

Ich hatte die Maske auch schon stundenlang auf einmal auf, es ist nicht so schlimm wie sich das die meisten vorstellen.

...zur Antwort

Hallo Aaron44535,

Entspanne dich, der Test wird euch das Ergebnis sagen.

Gute Besserung deiner Mutter.

...zur Antwort

Hallo Hasi1264,

Man will es laut Anschober „mit aller Kraft vermeiden“.

Die Behörden alleine können die 2. Welle aber nicht abwenden. Da muss die Bevölkerung (nicht nur ein paar sondern alle) auch etwas tun.

Viel freiwillig machen die Leute in Österreich aber nicht wirklich. Aber verpflichtend will die Regierung auch nicht viel machen.

Genau kann man das zwar nicht sagen, aber:

Zweite Welle: Ja

Zweiter Lockdown: Vielleicht

Glaube ich.

Kommt drauf an, ob die Bundesregierung die Eier dazu hat.

...zur Antwort

Hallo Saeed949,

  1. Das kann man zum Beispiel beim Trinken oder Essen sagen. Wenn der Kellner Wein einschenkt und man genug hat. Sowie „es reicht“.
  2. Das möchtest du ganz sicher machen/unternehmen.
  3. Du kannst beides verwenden.

Beispiel: Ich probiere die Sauce.

Ich probiere die Sauce aus.

Bedeutet das Gleiche.

...zur Antwort

Hallo XatarsKoefte47,

Man kann es zwar nicht 100% ausschließen, da die Inkubationszeit 1-14 Tage dauert.

Doch in den meisten Fällen dauert sie 4-6 Tage. Das heißt, dass es rein theoretisch möglich wäre mach einen Tag Symptome zu kriegen, aber es sowas wäre eher selten.

Haben den die Symptome erst heute angefangen, oder schon gestern? Denn wenn du gestern in der Menschenmenge warst, und schon gestern Symptome entwickelt hast, hast du dich sicherlich nicht dort mit SARS-CoV-2 infiziert. Das wäre einfach zu kurzfristig. Wenn sie aber 24 Stunden später begonnen haben, dann ist es im Bereich des möglichen.

Du könntest dich natürlich auch wo anders angesteckt haben

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dich privat testen lassen. Daher du aber jetzt sowieso krank bist, bleibst du hoffentlich auch möglichst zu Hause, um im Ernstfall niemanden anzustecken.

...zur Antwort