Was verdient ein Supermarkt an Lebensmitteln?

6 Antworten

Gem. der Richtsatzsammlung des Finanzministeriums liegt der Reingewinn bei Lebensmitteln zwischen 2% und 9% des Umsatzes; im Durchschnitt bei ca. 6% des Umsatzes (Umsätze > 400.000 €).

Da ein Supermarkt allerdings noch andere Produkte im Sortiment hat (Mischkalulation), läßt sich das schlecht schätzen; man kann aber von ca. 8 - 10% Reingewinn ausgehen.

Der Rohgewinnaufschlag auf den Wareneinsatz bei Lebensmitteln liegt durchschnittlich bei ca. 33%; grundsätzlich kann man von einem 22 - 45%-igen Aufschlag auf den Einkaufspreis ausgehen.

im einkauf bekommt der supermarkt die produkte für etwa die hälfte vom verkaufspreis.

die marge sollte um die 50% betragen. 

weil:

von diesen 50% gehen dann aber noch die laufenden betriebskosten wie strom, miete, personal, reinigung, wasser, verwaltung, müllabfuhr etc. ab und natürlich die mehrwertssteuer.

ausserdem werden da diebstähle, abgelaufene produkte, verdorbene produkte (also produkte, die nicht mehr verkauft werden können oder dürfen), durch kurzes mhd rabattierte produkte mit eingerechner. unterm strich bleiben etwa zwischen 3 und 5% reingewinn.

Und jetzt Schluß mit den Ratespielen hier.

Grundsätzlich ist es kein fester Aufschlag, sondern wird individuell vom Unternehmen festgelegt. Der Preis richtet sich nach Marktstellung und Wettbewerbssituation des Betreibers und des Artikels. Kalkuliert wird eine 30%iger Aufschlag, der in vielen Fällen aber in den 20er Bereich zurückfällt. Bei Aktionspreisen nochmals deutlich weniger.

Im Schnitt hat ein Vollsortimenter aber diese 30%, damit er alle Ausgaben für Laden, Mitarbeiter, Werbung usw. auch stemmen kann. Die Discounter arbeiten stellenweise mit Spannen um die 10%, aber nicht im ganzen Sortiment. Die Jungs schlagen eben etwas kräftiger auf.

Was der Supermarkt aber letztlich verdient ( Deine Frage ) hängt von dem Geschick des Managements und seiner Mitarbeiter ab. Wer die Inventur im Griff hat, die Abschreibungen und den Diebstahl minimiert, hat am Ende natürlich mehr Geld in der Kasse.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Hallo Brunnenwasser,
vielen vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort! Dürfte ich Ihnen noch eine Frage stellen diesbezüglich? Angenommen, ich nehme die von Ihnen genannten 30 %. Wenn ich dem Supermarkt das Produkt um 3,00 € verkaufe, verkaufen die es für ungefähr 4 € weiter? Vielen Dank

0
@Hallo67670508

Nicht ganz, da vom Verkaufspreis noch die Mehrwertsteuer abgezogen werden muß. Soll der Artikel für 3,99 € verkauft werden, liegt der Netto VK bei 3,73 €. Und schon sind wir bei einem Verkaufspreis an den Händler von 2,61 €.

Aber nur, wenn er gewillt ist zu 3,99 zu verkaufen. Preisverhau ist an der Tagesordnung, und unsere geschätzten Harddiscounter werden sicherlich einen Euro darunter liegen wollen. Der LEH hat immer das letzte Wort, die Hersteller bekommen nur die Schläge ab. Zum Beispiel wenn ein Produkt mal wieder billiger produziert werden muß.

1
@Brunnenwasser

Vielen Dank. Also ehrlich gesagt handelt es sich um Bio Tee, da bin ich auch nicht bereit und gewillt an Discounter zu verkaufen =)

0

Was möchtest Du wissen?