Das reguliert Dein Körper ganz alleine. Neben der guten Durchblutung der Haut beim Sport kannst Du die Haut von aussen mit einer Körperlotion pflegen.

Innerliche Pflege betreibst Du mit reichlich Flüssigkeit, natürlich Wasser oder Tee. Keine zuckerhaltigen Getränke.

...zur Antwort

Weil gesunde Lebensmittel keine Werbung benötigen, denn es sind unverarbeitete Lebensmittel. Oder erwartest Du daß die spanischen Bauern für eine Werbung für Paprika oder Orangen zusammenlegen ? Und dann führt Dein Supermarkt die gar nicht.

Um Deine Frage sinnvoll und logisch zu Ende zu führen, soltest Du ein Beispiel bringen für welche gesunden Lebensmittel geworben werden sollte.

Ich bin gespannt.

...zur Antwort
Nein, stimmt nicht

Habe noch nie von diesem Gerücht gehört.

Könnte damit zusammenhängen daß die Felder mangels Alternativen mit Menschenkot gedüngt werden. Südkorea berichtet immer wieder mal von Geflohenen mit "besonderen" Erkrankungen:

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/nordkorea-aerzte-entdecken-bei-fluechtling-27-zentimeter-wurm-im-darm-a-1179731.html

...zur Antwort

Ist leider ein gängiger Trend unter Ernährungsberatern geworden, der Kohlensäure zu unterstellen sie würde den Appetit anregen. Aus meiner Sicht und eigener Erfahrung bzw. Selbsttest ein klares NEIN zu Deiner Frage. Wird hoffentlich irgendwann als Ernährungsmythos in der Versenkung verschwinden. Wissenschaftlich belegt hat es noch keiner.

Sagte ich Ernährungsberater ? Jede Hupfdohle auf Instagram kann Blödsinn propagieren, so wie ja auch aus dem ursprünglichen Intervallfasten ohne Gewichtsreduktion auf diesem Weg auch ein Abnehmprogramm wurde.

...zur Antwort

Du bist ein dringender Fall für eine Ernährungsberatung und ärztliche Kontrolle, wende Dich ggf. an ein Adipositaszentrum ( auch in Deiner Nähe ).

Ich könnte jetzt einen ganzen Roman schreiben, aber Dir sollte glasklar sein dass lebenswichtiger Handlungsbedarf besteht ! Verschwende nicht die Zeit, unmotiviert und ohne Ziel leichten sportlichen Tätigkeiten nachzugehen.

Falls Du Dir doch selbst in den sprichwörtlichen Hintern treten kannst, gehe spazieren. Jeden Tag, bis Du nicht mehr kannst. Und noch ein Stückchen mehr. Du merkst jeden Tag, daß Du ein Stück fitter wirst.

...zur Antwort

Geh mit und trink etwas. Es geht nicht um das Eis essen sondern darum, daß Ihr als Familie etwas Schönes und Sinnvolles bei diesem tollen Wetter unternehmt.

...zur Antwort

Nimm ganz einfach Sahne, die hat 30% Fett und erfüllt ihren Zweck 1:1

Schlagobers sagt man übrigens eher in Österreich. Ausnahmen soll es geben.

...zur Antwort

Esse ich nur im Notfall und ist Teil meiner Vorratshaltung.

Vorteil der TK Ware: ich lege diese 2 Stunden vorher raus und muß diese meistens nicht mal aufbacken. Oder nur noch kurz auf den Toaster legen. Das gummiartige der vorgebackenen Ware aus der eingeschweissten Plastikverpackung entfällt.

Wer es nicht kennt, sollte das mal versuchen. Funktioniert schon mit den billigen Goldstücken von Coppenrath.

...zur Antwort
Nein, überhaupt nicht.

Es reicht wenn man das Wasser aus bekannten Gründen boykottiert. Verhindern kann man den Konsum ohnehin nicht, zumal Nestle keinen Deut schlechter oder besser arbeitet als die anderen Konzerne. Ihr Problem ist halt, daß sie öffentlich in den Fokus geraten sind. Wegen der Wassergeschichte, die wirklich eine Sauerei ist. Nestle mischt sich sogar in die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Unternehmen ein, die für Nestle produzieren. Man darf auch nicht vergessen daß vieles besser auf dieser Welt laufen könnte, wenn es politisch gewollt ist.

...zur Antwort

Kennst Du Grillkäse ? Der Halloumi ist der Urvater dieser Gattung, bis vor 20 Jahren gab es nur diesen. Und nur aus Zypern.

Schmeckt nicht sonderlich pralle, dafür kannst Du ihn nach Belieben würzen oder marinieren. Typischer Anfängerfehler ist wenn er quietscht, dann ist er nämlich einfach nicht heiss genug gemacht worden. Er dankt es Dir, wenn Du ihn förmlich durchs Feuer jagst.

...zur Antwort

Über den Hitzeprozess, 5 Wochen drüber sind für eine ungeöffnete ESL Milch kein großes Problem. Das MHD ist der ein Richtwert mit dem alle arbeiten können, es ist genügend Puffer für Transport, Lagerung und Konsum eingebaut.

Früher war neben H-Milch auch Sterilmilch populär, die konnte man in den Schrank stellen und auch einmal ein Jahr lang vergessen. Aber so eine Sterilmilch schmeckt einfach nicht mehr.

Der Prozess ist immer der gleiche, über die Hitze und die Dauer der Hitzebehandlung wird die Haltbarkeit entschieden. Im Falls der ESL Milch nur wenige Sekunden.

...zur Antwort

Zwei Tage sind problemlos, Hauptsache Kühlkette.

...zur Antwort