Was sind parasitäre Zoonosen?

5 Antworten

Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die von Bakterien, Pilzen, Prionen, Viren und Parasiten verursacht werden. Die Übertragung erfolgt wechselseitig zwischen Mensch und Tier.

Beispiel einer parasitären Zoonose > Bandwurm. Bei engen Kontakt können Katzenflöhe auf den Menschen übergehen.

Zoonosen sind Krankheitserreger, die vom Tier auf den Mensch überspringen können. Entweder, weil sie auch den Menschen als Wirt benutzen können ("Endwirt") oder weil sie fälschlicherweise den Menschen befallen, sich zwar darin nicht richtig entwickeln können, aber dem Menschen trotzdem erhebliche Beschwerden bereiten können ("Fehlwirt").

Parasiten sind Krankheitserreger, die parasitär leben, also den Wirt für ihre eigene Entwicklung und Fortpflanzung benutzen, aber selber für ihn keinen Nutzen haben.

Parasitäre Zoonosen sind entsprechend Krankheitserreger, welche beide Kriterien erfüllen.

Woher ich das weiß:Recherche

Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die mehrere Arten befallen, wie Tollwut. Als Besonderheit Anthropozoonosen, die auch Menschen befallen.

Parasiten sind Lebewesen, die von anderen Tieren leben und diese Schädigen

Sarcoptesmilben wären eine parasitäre Zoonose.

Corona z.B. ist eine

Ist zwar eine Zoonose aber nicht parasitär, da von Viren verursacht und nicht etwa durch Würmer oder Milben o.ä.

3
@Kaenguruh

Stimmt, keine Ahnung was da in meinem Kopf schief gelaufen ist ^^;

1
@Deamonia

Ein kleiner Scherz, mir sitzt der Schalk im Nacken. Vielleicht aber ist mein eigenes Hirn angegriffen durch allerlei Getier.

0