Ist eine Bindehautentzündung bei einer Katze eine Zoonose? Also auf Menschen übertragbar?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Die so genannte Chlamydiosis bei Katzen kann bei Menschen Bindehautentzündung hervorrufen, wenn sie Kontakt mit dem Augen- oder Nasensekret der Katze haben. Dem Freund vor allem, aber auch deiner Schwester würde ich also raten, sich nach Kontakt die Hände zu waschen oder einfach eine Zeit auf das Schmusen zu verzichten. Ist nichts Tragisches, aber wenn er eh schon Probleme mit den Augen hat, muss er ja nichts provozieren- das wäre falsch verstandene Tierliebe. Katzen würden das umgekehrt vermutlich auch beachten ;-)

Eine Bindehautentzündung ist immer ansteckend, auch von Mensch zu Mensch,wenn sie viralen Ursprungs ist.

Es gibt Bindehautentzündungen, die eher als 'Reizung' bezeichnet werden sollten, weil sie ganz ohne Erreger oder Eiter plagen. Die sind natürlich nicht ansteckend. Viele Bindehautentzündungen beginnen so, werden durch Schwächung des Abwehrsystem aber dann doch richtig entzündet. Dann sind die Erreger übertragbar, werden aber nur den krank machen können, dessen Abwehr auch desolat ist. Abwehr- und Immunsystem fördern und stützen ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Tierhaltung!

eine Bindehautentzündung egal ob vom Mensch oder vom Tier ist immer ansteckend.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?