Was sind eure liebsten Kräuter?

11 Antworten

Mein Lieblingskraut ist die Würzsilie wegen dem tollen Geschmack. Außerdem mag ich den wilden Schnittlauch und Gewürzfenchel. Die Würzsilie, der wilde Schnittlauch, Löwenzahn und das haarige Schaumkraut sind schon recht früh im Frühjahr zu ernten. Salbei und Thymian können, müssen aber nicht das ganze Jahr hindurch geernetet werden. Braucht man also nicht zwingend oder nur sehr wenig zu trocknen.

Ich gefriere immer etwas Bärlauch, Petersilie und Liebstöckel ein. Außerdem stelle ich mir im Herbst einen Suppengrundstock mit Suppengemüse und Kräutern und Salz her. Der hält sich bis zur nächsten Saison.

Für Tees trockne ich Kräuter wie Brennnessel, Monarde, grieschischen Bergtee, Pfefferminze, Melisse, Rosenblüten, Malvenblüten, Gänseblümchen, Spitzwegerich, Veilchen, Schlüsselblume ... und Fenchelsamen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Für mich war die Entdeckung eines Buches über Wildkräuter und deren alltäglicher Gebrauch und Nutzung revolutionär!

Inzwischen habe ich so gut wie alles industriell gefertigte - sei es Kosmetik oder Putzmittel, mit den Rezepten ersetzt und bin mehr als happy mit dem Ergebnis...

Früher immer endlos viel für teure anti aging Cremes aus dem Fenster geworfen, heute nur noch ein Bruchteil dafür ausgegeben und meine Haut strahlt wie nie zuvor.

https://bit.ly/pflanzenpower

Bin zur richtig kleinen Kräuterhexe geworden ;) zu meinen Lieblingen gehört in jedem Fall Rosmarin!! Vor allem in der Küche liebe ich es 😍

Viel Spaß mit dem Buch, bei mir ist es nicht mehr wegzudenken.....

LG Matina

Woher ich das weiß:Hobby

Ich brauche da kein Buch, aber danke. Ja, man wundert sich was alles essbar ist und auch schmeckt. Ich berate mittlerweile Hotels und Restaurants und koche nicht mehr aktiv als Koch. Ich sage denen immer. Schaut in euren Vorgarten, da spart ihr Geld 😂

0

Kräuter: mir gefällt mein Bärlauch im Garten = aus ein paar wenigen zufällig mitgeernteten mickrigen Zwiebelchen sind es jetzt schon einige Quadratmeter geworden und die lieben Ameisen sorgen ganz natürlich (https://de.wikipedia.org/wiki/Myrmekochorie) dafür, dass die Samen im halben Garten verbreitet werden = an einigen Stellen kommt ein einzelner Bärlauch weit ab von den anderen...

Winter = kommt drauf an wo man wohnt: Scharbockskraut und Thymian kann man bei uns (am Ort gibt es Weinberge) das ganze Jahr nutzen...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Wirkung von Wildkräutern wird echt unterschätzt!

Ich trockne Kräuter im allgemeinen für Kräutersalz und Tees oder friere sie erntefrisch ein. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Vitalstoffe bleiben so grösstenteils erhalten.

Im Moment bin ich auch gerade fasziniert von der Brennnessel. Ich bereite meine Salate damit zu oder mache Pesto daraus. Die brennende Wirkung lässt nach, sobald die Blätter mit einer Salatsauce gut gemischt werden. Anfänglich habe ich sie noch mit Handschuhen gepflückt. Jetzt stört mich das Brennen kaum noch.

Auf meinem Blog findet Ihr einen interessanten Beitrag über die Brennnessel: https://quicklebendig.ch/blog/

Beste Grüsse aus der Schweiz

Quicklebendig

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo Kräuter gibt es viele.Petersilie oder Kresse.Schmecken auch sehr gut.Schönes Wochenende wünsch ich dir.Lg Klose11

Was möchtest Du wissen?