Was passierte nach dem Krieg mit Freiwilligen aus anderen Ländern, z.B. den Niederlanden, die in der Waffen-SS dienten? Wurden sie inhaftiert?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem Krieg wurden viele Freiwillige aus anderen Ländern, die in der Waffen-SS gedient hatten, inhaftiert und in verschiedenen Ländern vor Gericht gestellt. Einige wurden wegen Kriegsverbrechen verurteilt, während andere freigelassen wurden. Die Behandlung dieser ehemaligen Waffen-SS-Angehörigen variierte je nach den Umständen und den Gesetzen der beteiligten Länder.

Steuermilliarden für Naziverbrecher - Deutsches Recht macht Täter zu Opfern

Alle reden über Renten - wir auch. Wenn Adolf Hitler heute noch lebte, könnte er zusätzlich zu seiner normalen Rente eine sogenannte "Opferrente" bekommen. Ja, Sie haben richtig gehört, er gälte nach heutiger Gesetzgebung als Opfer, weil er bei einem Attentatsversuch verletzt wurde, und dafür bekäme er Geld, unter Umständen mehrere tausend Mark monatlich - unser Steuergeld. Diese Opferrente beziehen viele der noch lebenden Nazi-Verbrecher oder deren Angehörige. Hier, bei uns in Deutschland, wurden die Täter nicht nur von der Nachkriegsjustiz oftmals geschont, sondern zu Opfern erklärt, und dafür werden sie noch heute verdammt gut bezahlt.

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1997/Steuermilliarden-fuer-Naziverbrecher-Deutsches-Recht-macht-Taeter-zu-Opfern,erste6952.html

⭐Danke

0

Wurden direkt erschossen oder kamen in Haft, die Nationalität spielt dabei keine Rolle. Die französische Waffen SS hat zum Beispiel Berlin verteidigt..

Kollaborateure in den Niederlanden hatten nichts zu lachen.

Mitglieder der Waffen SS wurden standrechtlich erschossen.

Frauen, die sich mit deutschen Besatzern eingelassen hatten wurde eine Glatze rasiert und sie wurden anderweitig erniedrigt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjährige Erfahrung in der Parteipolitik und als Reporter
Was passierte nach dem Krieg mit Freiwilligen aus anderen Ländern, z.B. den Niederlanden, die in der Waffen-SS dienten? Wurden sie inhaftiert?

Sie bekamen später eine Rente von DE gezahlt als Anerkennung.

https://www.nzz.ch/international/deutschland/warum-zahlt-deutschland-ss-soldaten-rente-ld.1470083

Davon erfährt man wenig.

Hierbei ist erwähnenswert, dass allein 1943 circa 80.000 Ukrainer als Freiwillige angeworben wurden, wobei 17.000 in der SS-Division „Galizien“ für die Deutschen kämpften. Während des 2. Weltkriegs kämpften insgesamt etwa 300.000 Ukrainer auf Seiten der deutschen Streitkräfte.

Geschichte der Ukraine während des Zweiten Weltkriegs

Woher ich das weiß:Hobby