Was machen wenn hund die Matratze zerfrisst?

9 Antworten

Deinen Hunden ist langweilig, gut erkannt. Aber warum ist das so? Hunde, die tagsüber ausgelastet werden, schlafen nachts.

Mach dir mal eher über den Tag Gedanken, als über die Nacht. Zudem sind neue Matratzen nichts, was irgendetwas mir dir zu tun hat, sondern etwas Übelriechendes, Fremdes.

Es gibt selbstverständlich Möglichkeiten, deine Hunde auch in der Hütte zu beschäftigen. Das alles verpufft aber im Nichts, wenn der Tag auch schon extrem langweilig ist.

Also mal angenommen ich wäre ein Hund, würde ständig ausgeschlossen werden und dürfte nicht am Leben meines Herrchens/Frauchens teilnehmen, würde ich vermutlich auch alles zerfetzen! Allgemein Hunde, speziell Molosser sind extrem menschenbezogen und brauchen den Kontakt zum Menschen. Warum hast du zwei Hunde, wenn du sie nicht drin halten darfst?

Erstens, wieviel Betten habt Ihr denn bei sovielen alten Matratzen. ;)

Zweitens:

Meine Schwester hatte zwei Doggen nacheinander, und jedesmal haben sie im Haus gelebt. Ich habe mich dort nicht einmal unwohl gefühlt, es war immer sauber und aufgeräumt. Würdest Du Deine Kinder auch in einem gesonderten Raum "halten", nur weil sie Unordnung machen oder die Windeln vollmachen und es riecht etc. Das ist für mich kein Argument. Die Hunde möchten bei Euch sein, es scheint Frustbewältigung zu sein.

Wenn man sich solche Tiere holt, sollte man auch darauf eingestellt sein. Im Übrigen hat die Größe garnichts mit Sauberkeit zu tun. Auch kleine Hunde haaren, bringen Schmutz von draußen mit rein und riechen auch mal etwas strenger. Ergo sticht das Argument schonmal nicht und ich muß davon ausgehen, daß Ihr dann auch kleinere Hunde wegen "Sauberkeitsdefiziten" nicht im Haus halten würdet. Hunde machen nunmal Arbeit, das ist eine Binsenweisheit. Wir leben nach dem Motto: "Wem es bei uns nicht sauber genug ist, braucht nicht zu kommen und wer nicht kommt, braucht auch nicht zu gehen."

Nehmt die Hunde zu Euch ins Haus, dann hören die "Matratzenmorde" auf. ;)

Doggen, mit ihrem kurzen Fell ´fast ohne Unterwolle, bringen auch nicht viel Dreck mit. Das Dreck-Argument ist wirklich daneben.

4
@bigsur

Du vergisst den Sabber.. Besonders angenehm, wenn sie sich schütteln. Das machen nicht alle, aber wir hatten mal so einen Doggenherrn in der Vermittlung, der war unglaublich.. Unglaublich gutmütig, freundlich und sabbernd... ;))

Die Leute, die ihn übernommen haben, meinten mal, sie lieben ihn abgöttisch, aber sie stoßen echt an ihre Grenzen, obwohl sie nicht pingelig sind. Sabberfäden, wohin man schaut bis auf 1, 50m Höhe... :)

1
@aotearoa01

@aotearoa01

Ich weiß, wie gesagt, meine Schwester hatte mal Doggen. Aber sie wußte, worauf sie sich einließ und so sollte es auch sein! Da hieß es eben, täglich mehrmals putzen, na und?! Ansonsten sollte man sich bei "schöner Wohnen" bewerben und keinen Hund holen, um ihn dann nach draußen zu verbannen.

1

Du solltest dich mehr mit deinen Hunden Tagsüber beschäftigen damit sie keine Langeweile bekommen Du kannst auch mal ein hundekorb reinstellen den machen sie vielleicht nicht kaputt

Soso, ihr seid also den ganzen Tag von 9-23 Uhr bei den Hunden in der Hütte - oder im Hundegartenhaus? Was denn jetzt?. Niemand arbeitet, niemand geht zur Schule. Ihr seid immer im Gartenhaus. Sorry, aber wer soll denn das glauben.

Hunde, und schon gar nicht Doggen mit ihrem kuzren Fell, gehören nicht ausgesperrt. Nicht in den Garten und auch nicht in ein Gartenhaus, erst recht nicht in eine Hütte. Warum müssen die Hunde in eine Hütte, wenn ihr doch ein Gartenhaus gebut habt, wo ihr auch auch immer aufhaltet?

Die Hunde langweilen sich und beschäftigen sich, das ist der Grund warum sie ihre Matratze zerfetzten. Und da gibts nix außer Gesellschaft und Auslastung, damit die Hunde sich nicht langweilen. Die werden nicht in der Hütte Domino spielen oder so, um sich nicht zu langweilen.

Tja bibsur, dann haben sie wenigstens das Haus sauber. :-D

3

die hütte ist warm und im gartenhaus ist ein ofen! nein natürlich gehen auch welche arbeiten und zur schule aber einer ist immer da und sie sind nur nachts in der hütte! und wir gehen mit ihnene spazieren und spielen mit dennen und so sie sind nicht nur eingespärt... nur es ist schlecht sie über nacht im gartenhaus zu lassen weil wir da auch essen und eine küche haben und da bedienen sie sich dann ...

0

Was möchtest Du wissen?