Was haltet ihr von Muslimen, die nicht fasten?

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde sie SEHR VERNÜNFTIG, lieber Abubakir - Und v.a. im 21. Jhdt. angekommen;)

Du verabscheust also moderne Menschen? - Du verabscheust Die Moderne? - und Du verabscheust Menschen???

Schau: DAS IST DER STOFF, aus dem die iSSlamiSStische Gewalt gemacht ist! -

Denn auch WENN du selber keine Gewalt anwendest, ist Deine "geistige Haltung" genau der Nährboden für religiöse Gewalt: Du grenzt Dich ab bzw. andere - nicht-strenge Muslime aus, sprichst ihnen das Moslem-Sein ab!

DAS ist einer der Gründe, warum viele Deiner muSSlimischen Brüder hier auf GF immer wieder betonen, der IS töte ja vorwiegend Muslime!

P.S.: ICH habe etwas gegen Menschen, die die dt. Rechtschreibung nicht beherrschen! - Aber ich verabscheue sie nicht!

Und genau wegen solch denkenden Menschen gibt es überall Mord und Totschlag und Kriege. Warum soll jeder gezwungen werden an Dinge zu Glauben. Es ist vollkommen egal welchem Glauben man angehört, wir sind ALLE Menschen. Und es ist nun wirklich an der Zeit das man nicht alles vom Glauben abhängig macht.

Wer ein bißchen Intelligenz besitzt, der weiß das alles von Menschen erfunden und niedergeschrieben wurde nur um sich die Leute hörig zu machen. Ihr wollt das man euch akzeptiert, aber warum könnt ihr andere nicht akzeptieren? Es gibt keine Unterschiede im Leben, egal an was man glaubt. Ohne glauben kann man genauso 100 Jahre alt werden als wenn man nicht glaubt. Ich glaube an das was ich selbst sehe und miterlebe, da weiß ich das alles der Wahrheit entspricht und von niemandem frei erfunden wurde. Wer gibt dir denn die Garantie das das alles so richtig ist und sein muß was im Koran steht? Und wirklich gesund ist das Fasten bei weitem nicht. Glaube an das was in deinem Herzen ist, und und nicht an das was dir andere erzählen wollen. Und vor allem....akzeptiere andere Menschen wenn auch du akzeptiert werden willst.

Dem ist nichts hinzuzufügen, DANKE

0

Das hast du nicht in der Macht und vor allem hast du nicht zu entscheiden wer Moslem ist und wer nicht. Dich geht es nicht an warum ein Mensch nicht fastet. Wenn er sagt er fastet nicht, dann lässt man es dabei. Warum er fastet oder warum nicht ist nur eine Sache zwischen ihm und Allah. Der Islam beruht auf Akzeptanz und Liebe. Kein Moslem wird verabscheut oder schlecht gemacht. Das was du betreibst wäre also auch eine Sünde. Nur Allah allein hat die Macht zu entscheiden welcher Mensch ein Moslem ist.

Ich faste auch nicht, aber nicht weil ich denke es nicht zu müssen, sondern weil ich Gesundheitliche Probleme habe. Bin ich deswegen kein Moslem? Obwohl ich jeden Tag bete und freundlich und akzeptierend jedem Menschen gegenüber bin?

Es heißt Leben und Leben lassen. Kehre erstmal vor deiner Türe und deinen Sünden wieder, bevor du dich über andere Menschen hermachst.

Ich wünsche dir alles Gute!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?