Was Denkt ihr Eigentlich Über Reiche Menschen?

12 Antworten

Reiche Menschen haben meistens viel geleistet. Und sie sind nicht reich geworden, weil es ihr Ziel war, sondern weil es eine Folge davon war, dass sie sehr viel Energie in etwas gesteckt haben, was sich irgendwann halt auszahlt. 

Also hat das nichts mit Arroganz zu tun. Sie sind auch nicht "besser" als andere, aber erfolgreicher. 

Ich finde schon das sie besser sind

0
@Legende666

Wie definiert sich der Wert eines Menschen. Wer sagt, was besser oder schlechter ist? Ist ein glücklicher nicht reicher Mensch schlechter als ein reicher, unglücklicher?

0

Kommt drauf an. Arbeitgeber müssen zwangsläufig reich sein, da sie für das Firmengebäude, zahlreiche Maschinen, Werkzeuge und Rohstoffe bezahlen müssen. Und sie leben ständig in einem Risiko, da ein Auftrag mal platzen kann. Sie sollten also schon über anständig Kapital verfügen.

Reiche Menschen können ja aus den unterschiedlichsten Gründen viel Geld haben, beispielsweise können sie alles geerbt haben (siehe Donald Trump) oder sich alles erarbeitet haben wie z.B. Elon Musk, Mark Zuckerberg,...

Ich denke nicht unbedingt, dass reiche Menschen arrogant sind, vor allem jene nicht, die ihr Geld erarbeitet haben, weil sie beide Seiten kennen. Bei Erben sieht die Sache meines Erachtens anders aus, da gibt es wohl einige, die ziemlich oberflächlich etc. sind.

Ich denke es wäre auch ziemlich oberflächlich, wenn man alle Reiche als arrogant bezeichnen würde. Wie in allen anderen Teilen der Bevölkerung kann man Reiche nicht generalisieren.

"Erarbeitet" ist bei Zuckerberg nicht der richtige Ausdruck.

0
@lesterb42

Wieso denn nicht? Vielleicht entspricht es nicht deiner Vorstellung von Arbeit, aber ich denke, dass er sich etwas erschaffen hat und dafür seinen Lohn erhalten hat. In so jungem Alter so etwas programmieren zu können und gleichzeitig unternehmerisch zu denken ist denke ich eine großartige Leistung.

0

Ich finde deine Frage ausgesprochen arrogant. 

Und ich finde, ein gewisses Vermögen zu haben (oder sich aufzubauen), ist normal. Übrigens, glaub nur nicht, dass man es den Leuten immer ansieht, wenn sie "reich" sind. Auch Steve Jobs hat ganz normale Jeans und ein Shirt getragen.

Meiner Meinung nach kommt es ganz auf die Leute an. Meine Eltern haben auch - sagen wir mal, nicht wenig - Geld, was sie aber nicht unsympathisch macht. Meine Eltern haben ihr ganzes Leben dafür gearbeitet um so viel zu erreichen und haben sich das deshalb auch verdient. Meiner Meinung nach, haben sie meine Geschwister und mich auch nie übermäßig verwöhnt und wir laufen nicht nur in Markenklamotten durch die Gegend. Heute unterstützen mich meine Eltern zwar noch etwas finanziell, da ich studiere, aber ich habe selber neben meinem Studium noch zwei Nebenjobs.

Das Vorurteil, dass "reiche" Leute nichts mit "normalen" zu tun haben wollen, ist meiner Meinung nach nicht richtig. Natürlich gibt es welche, die sich für sehr wichtig halten und sich von der Außenwelt abschotten, aber es gibt auch echt sympathische.

Liebe Grüße :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?