Warum werden reiche so oft beleidigt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich habe beruflich sehr viel mit gut betuchten Menschen zu tun. Diese menschen haben eben einen ganz anderen Bezug zu Geld und den Leistungen die daraus resultieren. So schätzen sie situationen meist anderst ein als ein normalverdienender Mensch. wobei man das nicht verallgemeinern darf es gibt auch sehr viele nette und normale "reiche" Menschen. Im Grunde sind es ja immernoch Menschen die man da vor sich hat. Meines Erachtens sricht da oft nur der Neid!

Das stimmt, der Bezug zu Geld ist ein anderer, aber was ist daran so schlimm sich Dinge zu kaufen, wenn man es sich doch leisten kann. 

Vielleicht können sich nicht so viele damit identifizieren, aber dann soll man doch nicht schlecht reden nur weil manche einen anderen Lebensstil haben...

1

Neid, einfach nur Neid.

Was soll es sonst sein. Es kann mir doch keiner erzählen, dass diejenigen, die auf Reiche schimpfen, nicht auch über so viel Geld würden verfügen wollen. Reichtum ist nun einmal etwas wunderbares, es könnte auch besser verteilt werden, aber ich weiß, dass es auch nette Reiche gibt.

Ich selbst bin als Beamter nicht wirklich vermögend, habe aber ein gesichertes Einkommen und eine recht ordentliche Versorgung. Auch das reißt manchen schon zu erniedrigenden Aussagen hin. Ich habe mich daran gewöhnt und lasse das an mir abprallen.

Wenn du auch zu den Reichen gehörst, solltest du das auch so machen. Versuche, dir ein Fell wachsen zu lassen.

Hallo, es kommt wohl immer auf die Menschen an, ja es gibt viele reiche die abgehoben und wirklich nicht mehr normal sind, aber das sind ganz bestimmt nicht alle. Man hört meist aus den Medien nur schlechtes über ganz Reiche deswegen urteilen viele schlecht darüber. Genauso wie mit den ganz armen, die asozial und ähnliches sind, was nun auch nicht ganz so stimmt, aber auch bei vielen zu trifft. Ich rate da, man soll sich einfach selber ein Urteil über diese Menschen schaffen als alles nach zu reden, was andere sprechen. 

Die Medien sind meist dafür verantwortlich, warum so schlecht geredet wird.

Warum gibt es Menschen die so besessen mit Mode sind?

Also es gibt heutzutage nicht wenige Menschen die übertrieben auf ihr Aussehen achten, klar sollte man gepflegt aussehen, aber übertrieben gestylt sieht auch nicht gut aus, sondern nur arrogant und oberflächlich, trotzdem gibt es eben Menschen die besessen sind mit ihrem Aussehen und mit Mode, wieso? Kann es sowieso sein das unsere Welt immer oberflächlicher wird und Menschen eher nach ihrem Aussehen als nach ihren Fähigkeiten bewertet werden? Gerade bei reichen Menschen ist es am schlimmsten, gerade sehr reiche Menschen sind oft höchst arrogant und oberflächlich, warum? Warum ist das Aussehen heutzutage so extrem wichtig geworden?

...zur Frage

Warum gibt es so viele Vorurteile?

Gerade ist mir wieder in einer Antwort das Wort Vorurteil aufgefallen.

Warum haben die Menschen so viele Vorurteile?

...zur Frage

Was sagt die Schule (Leistungen) über uns aus?

Guten Abend zusammen.. Es ist zwar relativ spät (00:32) doch mache ich mir um diese Zeit umso mehr Gedanken über ein bestimmtes Thema. Ich will mir Meinungen von verschiedensten Menschen anhören. Sowas geht natürlich in einem Forum ziemlich gut. :)

Als Grundschüler bzw. später.. wurde mir gesagt, das ich eine Hauptschule besuchen soll und mich "hocharbeiten" solle. Ich habe einen guten Hauptschulabschluss und konnte (in einer schönen Zeit die ich jetzt erst zu schätzen weiß) die 10. Klasse nachholen bzw. überhaupt machen. Somit hatte ich dann eine gute Mittlere Reife. Dann habe ich mit der 11. begonnen. Die habe ich abgebrochen. Es war einfach zu viel für mich. Lernen, lernen und nochmal lernen.. dann Hausaufgaben 5 Stunden täglich um überhaupt mit zu kommen waren sehr ungewohnt für mich.

Ich war in einer ziemlichen "down" Phase? Depression?? Ich weiß es nicht. Aufjedenfall ging es mir gar nicht gut. Wie gesagt 11. Klasse abgebrochen.

Ich frage mich nur eins. In wie fern hat die Schule mit der Intelligenz zu tun und der Umgang mit anderen Menschen? Die Soziale Kompetenz?

Mir viel eine Zeitlang auf wie viele Klassenkameraden oft Hohe Punktzahlen erreicht haben. Sich aber innerhalb des Unterrichts und außerhalb wie die "Schweine" benommen haben. Man hätte denken können sie haben irgendwie keine Erziehung mitbekommen. Solche Menschen (die sich über die totalen oberflächlichsten Themen regelmäßig unterhielten) schrieben bessere Noten als ich. Wie gesagt ich schaffte es einfach nicht.. Aus welchen Gründen auch immer. Mit dumm sein hat das aber glaube ich wenig zu tun.

Eben im Tv hatte ich eine Reportage gesehen in denen sich "Abiturientinnen" nackt Fotografieren lassen, auf irgendwelche Shows gehen sich da in Milch baden und den Menschen was zu zeigen. (Ihr wisst schon.) :D

Man merkte auch sie war gar nicht so "helle".. Oft bekommt man das doch schon an der Redensart mit. Lautstärke, Tempo, Tonlage, Mimik, Gestik etc. Ich behaupte von mir dass ich relativ schnell einschätzen kann was für eine "Art" Person vor mir steht. Obwohl es auch totaler quatsch ist und natürlich oberflächlich.

Viele sehen mich jetzt (nachdem sie den Text gelesen haben) als eine Person an die in erster Linie Aufmerksamkeit sucht. Die will ich auch. Weil ich einfach nicht verstehen kann wie Menschen ihr Abitur machen aber ich ganz genau weiß ich bin ihnen voraus. Nicht allen!

Bei alten Klassenkameraden hat sich es gezeigt. Beim ersten kennenlernen. Ich wusste sofort mit wem ich ernsthafte Gespräche führen kann und mit wem nicht. Und dieser eine Klassenkamerad war mit Sicherheit intelligenter als ich!

Bilde ich mir da was zurecht? Ich höre nur noch hier Abi da Abi wir machen alle unser Abitur!! Und komme schon fast in eine Phase mit Wut warum ich es nicht packte und es Menschen packen die regelmäßig feiern, sich ausleben (wenn ihr wisst) etc

Danke an alle die sich die Zeit genommen haben mein Text 1. zu lesen und 2. zu antworten! :)

...zur Frage

Wie nennt man einen Menschen, der einen völlig abwesenden Eindruck macht. In seiner eigenen Welt ist

Ich kenne einen Menschen mit über 30 Jahren. Dieser macht einen völlig sonderbaren, seltsamen Eindruck. Als wenn er manchmal nicht anwesend ist und mit seinem Geiste in den Wolken schwebt. Tief verwurzelt in seiner eigenen Gedankenswelt, Introveriert und seelisch wie verankert. Er kümmert sich nicht all zu häufig und so sehr um seine Mitmenschen. Ich glaube er kann es auch garnicht. Dieser Mensch ist nicht gerade wachsam und aufmerksam gegenüber seinen Mitmenschen. Vielmehr fragt er selber immer andere vertraute Menschen warum Menschen in dieser und dieser Situation manchmal so und so reagieren. Oft in ganz banalen Angelegenheiten in der Kommunikation und einfachsten gesellschaftlichen Dialog und Handlungen, welches normalerweise schon viel jüngere Menschen wissen. Dieser Mensch ist meist sehr einseitig interessiert (Internet und Internetspiele) und schenkt nur wenig seinen Mitmenschen Beachtung und Initiative für sein Umfeld. Fast keine Freunde hat dieser Mensch und Beziehungen sind oft nach sehr kurzer Zeit (6-8 Monaten) in die Brüche gegangen. Dieser Mensch ist ziemlich unreif, nimmt vieles gleichgültig und bedeutungslos, verlangt und wünscht aber von anderen meisst etwas und einiges ab. Irgendwie hat man das Gefühl, er kommt vom anderen Planeten, vom Mond. Will sich meist eichtigen Sachen im Leben nicht stellen und macht es sich einfach. Außerdem scheint dieser Mensch oberflächlich zu sein, also er tut so, dass er viek Verständnis hätte, aber wie geschrieben "Tut nur so" Meist ist dieser Mensch versunken in seine eigene Welt. Er kann sich nur sehr begrenzt artikulieren. Wie nennt man dieses Verhalten oder lässt sich das auf Krankheit hindeuten? Er hat Ängste und ist in psychologischen Up and Downs. Meine Freundin hat mal gesagt, män könne mit Ihr nie richtig warm werden...manchmal ist er wie verträumt und wenn sie spricht sagt er nicht viel (ganz zu schweigen was sie sagt). Er ist sehr zurückhaltend, kann sich nur bedingt öffnen, sehr ruhig und oftmal leicht beleidigt - weil er vieles - egal von welcher Person, viel persönlich nimmt. Es ist und es sei der Mensch wie eine verletzte Seele. Und? habt Ihr Tipps oder Ideen???

...zur Frage

Warum haben Menschen Vorurteile?

Ist jede Blondine dumm? Jeder reiche eingebildet, gierig? Jeder Arme unterschichtig (tiefer gelegt und das man mit den z.B. obdachlosen nichts zusammen machen sollte?) Die armen haben meist ein größeres Herz. Vorurteile hatten die Menschen früher doch auch schon. Aber warum haben Menschen vorurteile? was bringen sie? Meistens sind sie ja dan das Gegenteil.

danke für antworten.

...zur Frage

Warum ist Ungleichheit schlecht?

Kann mir jemand sagen warum ungleicheit schlecht ist? Es gab doch schon immer ärmere menschen und reichere? Und es wird auch immer ärmere und reichere geben. Warum ist Ungleichheit also schlecht, wenn es natürlich ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?