Was als Zuckerersatz verwenden?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst mehrere Produkte verwenden, Ahornsyrup, Honig, Rübenkrautsaft, Fructosezucker, Traubenzucker, aber lass bitte die Finger weg von Stevia, das ist ein chemisches Produkt, das von den drei größten Nahrungsmittelherstellern als "Naturprodukt vermarktet und verkauft wird, weil es Pflanzlichen Ursprunges ist.

Hmm...danke....ich muß das alles mal recherchieren ....es geht mir aber schon um ein Produkt, welches süßt ohne dick zu machen.

0
@lastannahme

Dazu sind die aufgezählten Produkte in der Lage, es sind reine Naturprodukte.

Es ist nicht der Zucker der dick macht, es ist die Menge.

0

@Astroprofiler, Stevia ist kein chemisches Produkt. Es wird aus den Blättern einer in Südamerika beheimateten Pflanze gewonnen. Siehe hier -->

http://de.wikipedia.org/wiki/Stevia_%28S%C3%BC%C3%9Fstoff%29

0
@rdsince2010

Okay, du neun mal kluger. Hier etwas zum Nachdenken.

1 Stevia als Pflanze und als gesundes Süßmittel ANTWORT VON AstroprofilerASTROPROFILER 03.03.2012 - 15:45 Blinder Hype: Stevia, ist die gesunde Alternative zu Zucker und Süßstoffen.

In den Medien wird die Stevia-Pflanze schon lange diskutiert. Nun sind die süß schmeckenden Glykoside der Stevia-Pflanze als Süßstoff zugelassen. Als „natürlicher Süßstoff“ sind sie jedoch nicht zu bezeichnen, denn es handelt sich um Zusatzstoffe.

„Stevia rebaudiana“, auch Süßblatt oder Honigkraut genannt, ist eine Staudenpflanze aus Südamerika, die wild in Paraguay und Brasilien wächst und dort von der Bevölkerung zur Zubereitung von Speisen und Getränken genutzt wird.

Die Stevia-Pflanze gilt in der Europäischen Union als „neuartiges Lebensmittel“und benötigt deshalb eine Zulassung.

Keine „Natur pur“ Steviolglycoside werden durch chemische Verfahren gewonnen, die mit „Natürlichkeit“ wenig zu tun haben. Sie dürfen daher nicht als „natürliche Süßstoffe“ bezeichnet werden, denn sie zählen – wie alle anderen Süßstoffe auch – zu den Zusatzstoffen. In der Zutatenliste müssen sie als „Süßstoff Steviolglycoside“ oder „Süßstoff E 960“ gekennzeichnet werden.

Steviolglykoside werden aus den Blättern der Pflanze Stevia rebaudiana  extrahiert. Nach Werbeaussagen soll Stevia blutzucker- und blutdrucksenkend, gefäßerweiternd, Zahnbelag hemmend und antimikrobiell wirken. Diese Wirkungen sind jedoch wissenschaftlich umstritten. Steviolglykoside haben keine Kalorien und sind jedoch für den Menschen unverdaulich.

Frühere Bedenken, dass Stevia krebserregend und  erbgutschädigend sei, hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) 2010 in einem Gutachten ausgeräumt.

Die Arbeit der EFSA dient den politischen Entscheidungsträgern bei der Verabschiedung oder Überarbeitung europäischer Rechtsvorschriften über Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, bei der Entscheidung über die Zulassung geregelter Stoffe wie Pestizide und Lebensmittelzusatzstoffe oder bei der Entwicklung neuer rechtlicher Rahmen und Grundsätze, beispielsweise im Bereich der Ernährung.

Die EFSA wurde im Januar 2002 gegründet und hat ihren Sitz in Parma (Italien).

"Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung arbeiten führende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EFSA eng mit der Industrie zusammen. Sie seien für große Lebensmittelunternehmen wie Nestlé, Kraft Foods oder Unilever tätig, die sie andererseits kontrollieren sollten. Dadurch sei die Unabhängigkeit der Behörde stark gefährdet.[2] Nach Meinung der Umweltorganisation Friends of the Earth berücksichtigt die EFSA bei den Zulassungsanträgen nicht genügend mögliche Risiken. Die Organisation wirft der Behörde auch mangelnde Unabhängigkeit vor."

Alternative, Ahornsyrup. Antwort kommentieren Mail-Nachricht bei Kommentar erhalten Antwort beanstanden

Ich habe ähnliche Fragen schon mit diesem Text beantwortet.

:-)))

0
@rdsince2010

@reddev, Lies mal den letzten Absatz in deinem 2 Link, oder ist zu Ende lesen nicht dein Ding???

0

Nein, das gibt es nicht. Reduzier den Zucker, auch in anderen Lebensmitteln und geh joggen. :-)

Alle natürlichen Zuckerstoffe haben vergleich viel Kalorien, schmecken aber anders, schlechter.

Süsstoff ist eigenartig, aber Stevia ist vom Geschmack echt ganz anders.. Lakritz im earl grey? wer will denn sowas?

0

Nimm Kandis oder braunen Rohrzucker. Der hat im Vergleich zum weißen Zucker (Menge/Kaloriengehalt) weniger, dafür aber mehr Süsse. Gesünder soll er auch sein!

Was möchtest Du wissen?