Ist es gesünder den Tee mit Süßstoff oder Zucker zu süßen?

7 Antworten

Ich habe gerade eine ähnliche Frage beantwortet und kopiere dir mal meinen dortigen Text auch bei dir rein:

Heißt es entweder 'Zucker oder Süßstoff', dann lieber Zucker.

Aber gesund ist beides nicht. Süßstoff sowie Zucker macht extrem abhängig und ist leider sehr ungesund.

Rohrzucker, brauner Zucker, Vollrohrzucker sind zwar etwas besser als weißer, aber nicht viel besser und eben Zucker.

Wenn schon Zucker, dann möglichst die etwas gesünderen Alternativen verwenden :) als da wären z.B. Agavendicksaft, natürliches Blattstevia (nicht das chemische weiße Pulver oder Tabletten aus dem Supermarkt), Honig, Apfeldicksaft etc. und gerade im Tee merkt man die Geschmacksunterschiede zu Zucker nicht ;)

Also bei Früchtetee passt Apfeldicksaft sehr gut und bei anderen Tees Agavendicksaft oder echte Steviablättchen.

Mein bevorzugter Zuckerersatz (wenn überhaupt denn ich versuche gerade komplett von Zucker loszukommen) sind getrocknete Kokosblüten, der schmeckt zwar leicht karamelig aber ist dem Zuckergeschmack sehr ähnlich :)

Süßstoff finde ich nicht so toll, ist auch ein gänzlich künstliches Produkt, aber der weiße Zucker aus der Fabrik andererseits ja auch. Zucker ist reines Gift für unseren Körper, viele Krankheiten, auch ganz gewöhnliche Erkältungen, werden durch Zuckerkonsum begünstigt, durch tote Kohlenhydrate. Mein Tip dazu wäre: Entweder Honig, weil da noch Vitamine und Minerale enthalten sind, oder Stevia. Stevia ist eine Pflanze, die ca. 200x süßer ist als unser Industriezucker. Stevia wirkt sogar bakterienhemmend und kariesvorbeugend. Nur in der EU ist es noch nicht als Nahrungsergänzung zugelassen, weil die Zucker- und Süßstoffindustrie sich dagegen sperrt. Man kann Stevia daher unter Kosmetik und Zahnpflege finden und kaufen. Es ist sehr ergiebig.

Wenn Du jedes Produkt bei dem chemisch-industrielle Prozesse stattgefunden haben als 'gänzlich künstliches Produkt' bezeichnest, bleibt nicht mehr viel zur gesunden Ernährung übrig.

0
@krucker

Es bleibt durchaus noch genug übrig; ausserdem bezeichne ich etwas als gänzlich künstlich, wenn vom Ursprung so gut wie nichts mehr übrig ist. Beim weißen Industrie-Zucker ist das so. Da kannst Du genauso gut Pappe essen. Vom Nährwert nimmt sich das nix.

0

Wenn du nicht aus gesundheitlichen Gründen auf normalen Zucker verzichten musst, dann solltest du keinen Süßstoff verwenden. Abgesehen von gesundheitlichen Bedenken (Aspartam – einfach einmal googeln) hat Süßstoff ein grundsätzliches Problem.
Kurz erläutert: Süsser Geschmack im Mund ist für den Körper das Signal in Erwartung des Zuckers Insulin zu produzieren. Kommt jetzt aber durch den Süßstoff kein Zucker sackt der Blutzuckerspiegel so stark ab, dass Heisshunger entsteht. Ergebnis man isst mehr und nimmt mehr Kalorien zu sich als man durch den Süßstoff eingespart hat (Süßstoff wird z.B. in der Schweinezucht als Mastmittel (!) eingesetzt).

Was möchtest Du wissen?