Warum werden Satanisten "diskriminiert"?

17 Antworten

Weil satanistische Praktiken in aller Regel zu schweren Straftaten führen und daher gesellschaftlich nicht zu akzeptieren sind (ich meine wirklichen Satanismus, nicht irgendwelche Spielereien von Jugendlichen). Andererseits gibt es durchaus legale satanistische Gruppierungen, die solange (noch) nichts gegen sie vorliegt, ihren Glauben praktizieren dürfen. Daher würde ich auch nicht von Diskriminierung sprechen.

Satanismus hat nichts mit Opfer Ritualen ect zu tun dass kommt von der Medien verblödung und naive jugendliche schenken ihnen glauben und so kommt es zu Tier quälerei und schlimmerem

1
@HimariKillerEmo

Das es weit aus abartiger Praktiken als Tiere quälen gibt, kann man in der einschlägigen juristischen Literatur nachlesen. Das hat dann auch nichts mehr mir crowley'scher Romantik zu tun.

0

du redest von altem Satanismus. das findet man höchstens in Afrika

0

Ich denke nicht, dass SatanistInnen gezielt "diskriminiert" werden.

Das hat damit zu tun, dass es Satan in jeder abrahamitischen Religion gibt. Satan ist nach Definition der "Gegenspieler" ( auch "Ankläger" der Obrigkeit )

Damit ist für einen Christen jeder ein "Satanist" der kein Christ ist;
für einen Juden jeder ein "Satanist" der kein Jude ist;
und für einen Moslem jeder ein "Satanist" der kein Moslem ist.

Echte SatanistInnen beten auch nur selten ( das heißt es gibt auch diesen Fall ist aber nicht die Regel ) Satan als existierende Gottheit an. Das Verständnis der Figur ist sehr viel mehr symbolischer Natur.

Weil der Satan eher als "Bösewicht" gesehen wird. Und nur negatives mit ihm verbunden wird. Viele Menschen entscheiden sich oft für die positive Seite, weil positiv bedeutet man fühlt sich gut. 😁

Satan wird leider missverstanden auch er will dass es den unverstandenen gut geht lies seine Gesetze sie sind besser als die Gebote Gottes

0

am anfang des echten satanismus steht immer eine tötung aus egoismus.

UND DAS IST GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT

bullshit auch im Satanismus ist töten nicht erlaubt nur in der not

0

Warum soll man den Satan vergöttern und nicht Gott ?

Er hat uns ja alle erschaffen.

Ps: Es gibt 3 Arten von wesen: Menschen, Geisterwesen(Jins) und Engel. Die ersten beiden haben einen freien willen sprich sie können selber entscheiden was sie tun und was nicht die Engel haben keinen freien willen und dienen Gott ohne wenn und aber demnach kann bzw ist der Satan keim Engel sondern ein Geisterwesen (Jin).

lies die Gesetze Satans und seine 9 Sünden und du wirst es wissen; )

0

Ließ dem Koran und glaub nicht so einem Satan Märchenbuch und du wirst es wissen ; )

0

Warum soll man den Satan vergöttern und nicht Gott ?

Er hat uns ja alle erschaffen.

Das hängt davon ab welchen Glauben man selber hat.
Die "alten Griechen" erzählen z.B. von Prometheus. Dieser kann als "Satan" verstanden werden. Interessantes Deteil: Dam zu Folge hat nicht Gott / Allah ( = Zeus ) die Menschen erschaffen, sondern Satan ( = Prometheus )

1

Märchenbuch haha nein kein Märchenbuch die satanistische Bibel existiert auch und jeder kann ja glauben was er will jedoch sollte man andere Glaubensrichtungen akzeptieren

0

Was möchtest Du wissen?