Nein, du hast keine Verwertungsrechte für das Bild und für ein eigenständiges Werk ist die Schöpfungshöhe zu gering.

...zur Antwort

Gar nicht, da du dir, auf Grund deiner Phobie, ohnehin nicht sicher sein kannst ob sie tot ist kannst du sie ebenso gut fangen und nach draußen bringen. Stülp ein umgedrehtes Wasserglas übere sie und schieb ein Papier darunter. So kannst du sie fangen ohne sie berühren zu müssen.

...zur Antwort

Wenn du wirklich noch nie StarTrek gesehen hast, solltest du lieber mit der Serie "The Next Generation" anfangen. Die Filme haben es nie geschafft den Charme des StarTrek-Universums wirklich zu transportieren.

...zur Antwort

Was du sagst ist richtig. Nur entsprach die Vergasung von Juden niemals geltendem Recht. Im Grunde haben sich diese Personen also schon damals strafbar gemacht, selbst wenn es ihnen nicht bewußt gewesen sein sollte. Allerdings bestand das Personal in den Lagern aus Freiwilligen und damit gibt es auch nicht die Möglichkeit sich auf Grund Befehlsverhältnises von der eigenen Schuld freizustellen.

...zur Antwort

Indem man die Person "ablenkt" und mit ihr neue Optionen erarbeitet, statt die Niederlage noch zu zelebrieren.

...zur Antwort

Ich weiß genau von was du redest. Der Grund warum Leute behaupten es würde nicht schaden, ist, daß sich diese Leute noch im Rahmen des klinisch normalen bewegen. Hinzu kommt, daß die Selbstsicht von Kiffern ebenfalls getrübt ist und die Leute gar nicht mitbekommen, wie sie geistig abbauen.

...zur Antwort

Du hast also einen Hund, den du dir eigentlich nicht leisten kannst. Möglicherweise ginge es dem Hund ja besser, wenn du ihn an jemanden verkaufst, der auch für ihn sorgen kann.

...zur Antwort

Feststehendes Messer mit 10 cm Klinge ist in Ordnung, bei Klappmessern kommt es darauf an; aber mit einem Messer wirst du niemanden verteidigen. - Daher kannst du dir das auch sparen.

...zur Antwort

Aufpassen sich nicht schmutzig zu machen, bei dem ganzen Erbrochenen.

...zur Antwort

Da bin ich ganz bei deiner Freundin.

...zur Antwort