Warum vergeht die Zeit langsamer, wenn man sich schneller bewegt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo hogui!

Der entscheidende Schritt zum Verständnis ist eine Sache zu akzeptieren, die jeglicher Alltagserfahrung widerspricht.

Es gibt eine Geschwindigkeit, die nicht überschritten werden kann: die Lichtgeschwindigkeit.

Die Lichtgeschwindigkeit beträgt ziemlich genau 300.000 Kilometer pro Sekunde.

Nun sagt uns unsere tägliche Erfahrung wie sich Geschwindigkeiten zueinander verhalten.

Nehmen wir einmal an, das ein Bus mit 30 Kilometern pro Stunde nach Norden fährt, während wir selber mit 5 Kilometern pro Stunde nach Norden laufen. Für uns ist ziemlich klar, das sich der Bus mit 25 Kilometern pro Stunde von uns entfernt.

Doch was geschieht wenn wir uns in dieselbe Richtung bewegen wie ein Lichtstrahl?

Nehmen wir einmal an wir senden einen Lichtimpuls in den Weltraum, z.B. mit einem riesigen Blitzlicht. Nun folgen wir dem Licht in einer schnellen Rakete mit 100.000 km pro Sekunde.

Wie schnell entfernt sich das Licht von uns?

Unser Verstand sagt uns, das wir mit 100.000 km/Sek. fliegen, das Licht erreicht 300.000 km/Sek., also ist das Licht 200.000 km/Sek. schneller als wir. Und das ist falsch!!!

Erinnern wir uns: Die Geschwindigkeit des Lichtes ist konstant! Das bedeutet sie bleibt immer gleich, unabhängig von unserer Eigengeschwindigkeit.

In unserer Rakete würden wir also feststellen, das sich das Licht immer noch mit 300.000 km/Sek. von uns entfernt!

Selbst wenn wir dem Lichtstrahl mit unserer Rakete entgegenfliegen, würde sich das Licht mit 300.000 km/Sek. nähern!

Das hat ganz enorme Auswirkungen:

Zeitverschiebung

Wenn die Lichtgeschwindigkeit wirklich immer gleich bleibt, muss sich etwas anderes ändern.

Dieses „Etwas" ist – die Zeit!

So ungewöhnlich es uns auch erscheinen mag, Zeit ist nicht konstant. Oder, genauer gesagt, Raumzeit ist nicht konstant.

Man kann sie verändern, verdrehen und biegen. Je schneller wir uns bewegen desto langsamer wird der Zeitablauf („moving clocks run slow"). Jedoch bemerkt man dieses – normalerweise – nur bei sehr, sehr hohen Geschwindigkeiten (Nahe der des Lichtes, 300.000 km/Sek., das sind ca. 7 Erdumrundungen in einer Sekunde.).

aus (leicht verändert):

http://www.emc2-explained.info/G/Spezielle-Relativitatstheorie/index.htm#.UgLi5NK8CCY

Danke für das Sternchen!

LG

1

Warte 300.00 km/sec???
Waren's nicht 300.000 ms? ;))))

1
@i8Sn0wZ

 Im Vakuum beträgt die Lichtgeschwindigkeit 299792,458 km pro Sekunde. Leicht gerundet also 300 000 km pro Sekunde.

Rechnet man im MKS-System (Meter, Kilogramm, Sekunde), ist die Umrechnung in Meter pro Sekunde notwendig, also (ca.) 300 000 000 Meter pro Sekunde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtgeschwindigkeit

LG

0

Es sind m/s

1

Hallo! Dass die Zeit keine Konstante ist wissen sicher inzwischen mehr als 50% der Bevölkerung - umsetzen können dieses Wissen nur wenige.Es ist ja nicht nur so dass es komplett unserer Erfahrungswelt widerspricht - dieses Wissen ist auch relativ neu. Mehr als 99.9 % ihrer Zeit hat die Menschheit mit einer konstanten Zeit gelebt und sich entwickelt. Dass Thema war auch nicht von Bedeutung. Erst unsere jüngere Generation und die folgenden werden sich mit dieser Thematik beschäftigen müssen - wenn sie interstellar unterwegs sein wollen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Je mehr sich Materie in eine Richtung bewegt, desto weniger kann sie in die anderen wirken. Zeit kann aber nur im Vergleich von Zuständen (Folge von Wirkungen) gemessen werden. Nur in ruhender Materie (die gibt es nicht) wirken sich Zustandsänderungen gleichmässig in alle Richtungen aus. Ausserdem: Die Zeit verlangsamt sich im bewegten Zustand nur gegenüber dem Bezugspunkt. Du kannst also in deinem Raumschiff so schnell fliegen wie du willst: Länger leben wirst du dadurch nicht wirklich, nur das die Uhren verrückt spielen. Oder habe ich mal wieder nichts verstanden? (Was häufig vorkommt)

letzteres ist der Fall

die Einsteinsche Relativitätstheorie erklärt es etwas anders

1

Doch du lebst länger logischerweise!!!!!!!!!!!Da die Zeit langsamer vergeht für dich und somit du auch langsamer alterst!

0

Die Antwort auf das "wieso" gibt die Relativitätstheorie. Man müßte sie hier ausbreiten und das geht nicht mit wenigen Worten. Die Folgerungen der RT erscheinen unlogisch, da ging es dem Erfinder nicht besser als uns. Die Theorie ist eine Folgerung aus Beobachtungen in der Natur, der sich unsere "Logik" anpassen muss - nicht umgekehrt.

Darüber gibts oft Dokus auf N24.de die wechseln immer wieder die Videos, aber oft gibts da welche über das Thema

Was möchtest Du wissen?