Warum soll man "zwischen den Jahren" nicht waschen - wer weiß was über den Brauch?

20 Antworten

Das kenne ich auch. Ist wohl ein Aberglaube von damals.Auch Sonntags und an (kirchlichen) Feiertagen soll man keine Wäsche waschen und aufhängen. Muß jeder für sich selbst entscheiden, wobei man oftmals heutzutage keine Alternativen hat, wenn man berufstätig ist.

Ist ein alter Volks-/Aberglaube, der aber noch sehr häufig beherzigt wird. mein partner bügelt jetzt auch gerade die letzte Wäsche weg - dann wird bis im neuen Jahr nicht mehr gewaschen und gebügelt.

Es gibt noch eine "Begründung" dafür - es hatte damit zu tun, dass zwischen Weihnachten und Neujahr und darüber hinaus die "Wilde Jagd"

http://de.wikipedia.org/wiki/Wilde_Jagd

tobte und wenn eine Wäscheleine gezogen war, konnte einer der Jagenden (bzw) sein Pferd über diese Wäscheleinen stolpern. Die rache dieser Ur-Geister sollte vermiden werden.

Diese Schilderung las ich einst in einem Buch über Bräuche und Sagen im Elm.

Hab ich ja noch nie gehört, ich musste gestern und heute Wäsche waschen, weil ich gleich im neuen Jahr zu einer Schulung fahre und Koffer packe. Die Jahre zuvor hab ich das auch gemacht und es nichts schlimmes passiert.

Vor vielen Jahren habe ich zu diesem Brauch folgendes gehört: Früher wurde die Wäsche vielfach auf dem Kirchhof aufgehängt. Zwischen Weihnachten und Neujahr wurden die alten Geister aus der Kirche vertrieben und durch dort hängende Wäsche, könnte dieses "Geisteraustreiben" verhindert werden.

Sicherlich nur ein Aberglaube, aber ich selber (und ich bin nicht der einzige in meiner Familie) halte mich daran. Bedarf allerdings einer z.T. guten Vorplanung ...

Auf dem Kirchhof aufgehängt??? Das halte ich für ein Märchen.

0

Die Geister sind dann in die Nusspralinen geflüchtet und tarnen sich als "Gute Geister in Nuss".

0

Bei den alten Leuten, also der Generation, die in der Zeit des 1. Weltkriegs geboren wurden, ging der Aberglauben um, dass, wer zwischen den Jahren Große Wäsche hat, jemand aus der Familie stirbt.

Große Wäsche war damals natürlich etwas anderes als heute, denn elektrische Waschmaschinen kamen erst in den 60er Jahren in größeren Stückzahlen in den Handel.

Was möchtest Du wissen?