woher kommt der brauch zwischen weihnachten und sylvester keine wäsche zu waschen

10 Antworten

*"Rauhnächte - 21. Dezember bis 5. Januar

Die Rauhnächte waren bei unseren Vorfahren Heilige Nächte.

In ihnen wurde möglichst nicht gearbeitet, sondern nur gefeiert, wahrgenommen und in der Familie gelebt "*

http://www.fischer-oberschwaben.de/Winter/289.html

Nach dem keltischen Jahreskreis ist in der Jahresnacht der ganze Tag "Nacht". Also es ist ein wirklich aaaaaaaaaalter Glaube, dass man an diesen Tagen natürlich keine Wäsche hatte. Das war nämlich eine langwierige, aufwändige Arbeit, die nicht mal eben im Hintergrund von einer Waschmaschine erledigt wurde.

das habe ich ja noch nie gehört !! wer hat das denn in die welt gesetzt das man zwischen weihnachten und neujahr keine wäsche waschen darf ??

soll man dann ohne schlüpfer rumlaufen wenn man keine sauberen mehr im schrank hat :-)

also ich persönliche halte mich an bräuche nicht weil ich denke jeder sollte das tun was er für sich persönlich verantworten kann

Das ist tatsächlich ein alter Aberglaube. Man kann ja auch vorarbeiten :)

0

Überall höre ich das. Vor allem ältere Menschen beachten diese Regel streng. Und ich würde gerne wissen woher dieses stammt.

0

Hast Du denn nur zwei Schlüpfer, einen den Du trägst und den anderen, der gerade gewaschen wird???? Natürlich kannst Du soviel Wäsche in dieser Zeit aufhängen, wie Du willst. Es verbietet Dir doch keiner! Vielleicht hast Du ja irgendwo dafür einen kleinen anderen Aberglauben. Ich kenne niemanden, der aberglaubenfrei ist, auf wenn es noch so behauptet wird!

0
@florabella

haha ich habe das doch im allgem. gesagt

also ich kann von mir definitiv sagen ich bin aberglaubenfrei !! auch wenn es für dich schwer fällt zu glauben es ist so

0

Alter Aberglauben hat oft eine vernünftige Basis.

In diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass die Zeit zwischen den Jahren eine Ruhephase sein soll. So eine Art Urlaub, auch für die Hausfrau, die ja eigentlich nie "frei" hat. Deshalb soll man nicht waschen und zur Abschreckung hat man die Theorie erfunden, dass Geister zwischen den Jahren frei herumfliegen und wenn man Wäsche aufhängt, dann verfangen sie sich in der Wäsche und hat sie dann im Haus. :)

Habe ich auch schon von gehört, aber ich habe nicht nachgeforscht, woher das kommt. Ist ja Blödsinn. Evtl. hat es einen Grund weil man Besuch hat oder die Wäsche draussen einfriert, das wäre ja noch etwas Logisches. Ansonsten: Vergiss es.

Man sagte früher, dass man zwischen den Jahren (im Zeitraum vom 24.12. bis 6.1., den sogenanntene Rauhnächten) keine Wäsche aushängen sollte. Man wollte damit keine bösen Mächte provozieren, die sich duch die Wäsche anglockt fühlen konnten. Der Brauch stammt noch aus Urzeiten...

Was möchtest Du wissen?