Warum müssen nur Menschen Zähne putzen und Tiere nicht?

8 Antworten

Tiere können durchaus Zahnprobleme haben auch wenn sie ihre Zähne in der Regel durch ihre Nahrung reinigen und nicht putzen müssen. Eine berüchtige menschenfresende Tigerin hatte einge abgebrochene und vereiterte Zähne und konnte ihre übllich Beute nicht mehr jagen. Darum wurde sie zu einer Menschenfresserin und tötet mehr als 400 Menschen bevor sie erschossen wurde. Wenn Tier zu viel Süßes fressen können sie durchaus auch Karies und Co bekommen.

Auch Hunden kann man mit Zähne putzen durchaus zu einem länger gesunden Gebiss verhelfen, wenn sie mit Zahnstein zu tun haben. Die meisten artgerecht gefütterten Tiere haben zwar damit wenig zu tun, aber Tiere die ausschließlich mit Trockenfutter ernährt werden, haben da durchaus so ihre Probleme.

Menschen müssen nicht Zähneputzen. Wir tun es, um trotz ungesunder Lebensmittel auch im hohen Alter von 40 oder 50 noch genug funktionierende, nicht schmerzende oder wackelnde Beißerchen zu haben. Tiere verlieren auch mal Zähne oder haben Schmerzen. Nur können sie sich selbst nicht helfen und die Ernährung wird damit zum Problem, besonders bei Raubtieren, deren Reißzähne futsch sind.

Weil Tiere nicht solange leben wie Menschen und idR auch keine Säuren oder zuckerhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen.

Weil Tiere wesentlich weniger Zucker zu sich nehmen und ihre Lebenszeit in aller Regel deutlich kürzer ist.

Was möchtest Du wissen?