Warum müssen sich Menschen die Zähne putzen?

10 Antworten

Es gibt Säugetiere, deren Zähne wachsen beständig nach, während sie abgetragen werden.

Tiere reinigen sich mitunter die Zähne durch die hier schon genannten Techniken.

Und vor allem werden Säugetiere in freier Wildbahn nicht annähernd so alt, daß sich Zahnschäden negativ für sie auswirken (Wenn doch überleben sie es im Zweifelsfall nicht). In Zoos bekommen Tiere teilweise gezielt die Zähne geputzt (Nein, nicht mit ner Zahnbürste und Zahnpasta), da sie dort deutlich älter werden können.

Dazu kommt bei Menschen noch die Ernährung: Zucker, Säuren usw. usf. .

Würde der Mensch noch in freier Wildbahn leben, nur halb so alt werden und hätte auch nicht leicht verfügbaren Zucker etc., würden die Zähne sicherlich bis zum Lebensende durchhalten ohne sie mehrmals am Tag schrubben zu müssen. Allerdings wäre das trotzdem ziemlich unlecker ;-) .

Menschen müssen sich genauso wenig die Zähne putzen wie Hunde oder Elefanten. Nur bleiben dann Essensreste hängen, die Bakterien produzieren mit dem Zucker im Essen viel Säure und die Zähne gehen kaputt. Bei Mensch wie Tier. Da der Mensch ein Tier ist, das lange lebt und viel Zucker ißt, muß er auch gut auf seine Zähne aufpassen...

Tiere putzen sich unbewusst auch die Zähne.

Raubtiere indem sie beim Knochen zerbeissen die Zähne säubern.

Pflanzenfresser indem sie Rinde und Äste fressen.

Ausserdem stopfen Tiere keine Süssigkeiten in sich hinein, die die Zähne zerfressen.

Müssen tut man gar nichts.

Wir haben nur gelernt, das der Zahnerhalt besser ist, wenn man für die Zahngesundheit etwas tut. Ob das mit Zähneputzen getan ist ist eine andere Frage.

Putzen tun sich Zähne auch von alleine, mit den richtigen Nahrungsmitteln.

Ich denke, zumindest bei den Pflanzenfressern, ist es so das die Kräuter die sie essen die Zähne vor Karies usw. schützen. Natürlich essen sie auch weniger Zucker weshalb schlechte Keime im Mund sich nicht so stark vermehren.

Was möchtest Du wissen?