Ist Zähneputzen wirklich so wichtig?

12 Antworten

Schon die Neandertaler haben sich die Zähne geputzt. Nicht mit unseren herkömmlichen Zahnbürsten, sondern der Vorläufer der Zahnbürsten war so etwas wie Zahnstocher oder Zweige, mit denen sich die Menschen die Zähne reinigten. Du wirst mit Sicherheit im Internet genügend Informationen finden, die die Geschichte des Zähneputzens erklären. Weiterhin weiß heutzutage jedes Kind, daß bei mangelnder Mundhygiene es nicht nur zu Karies kommt, sondern auch massive Zahnfleischprobleme, wie Parodontose auftreten, mit der Folge, daß die Zähne sich lockern und "herausfallen". Desweiteren werden Dich Deine Mitmenschen meiden, denn Du wirst nicht "angenehm" aus dem Mund riechen, Dein Gegenüber sieht, daß man Radieschen auf Deinen Zähnen anpflanzen kann. Sehr appetitlich. Um Deine Zähne ein Leben lang zu erhalten, ist beides erforderlich, eine gute, ausgewogene Ernährung und eine vernünftige Mundhygiene.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir nur selten die Zähne putze und jedes mal wenn ich zum Zahnarzt gehe behauptet er ich hätte immer noch gute Zähne und keinen Zahnbelag/Karies. Ich glaube nicht dass es an meiner Ernährung liegt, da diese nicht gerade gut ist, sondern eher an einer guten Mundflora welche mir vererbt wurde. Ich glaube nicht, dass jeder Mensch mit einer guten Ernährung auf das Zähne putzen verzichten kann da viele Menschen selbst wenn sie Zähne putzen noch Karies bekommen.

Ich bin 16 männlich und ich putze mir schon seit einer Weile die Zähne nur noch gelegentlich. Jedes Mal wenn ich zum Zahnarzt gehe habe ich die besten Zähne in unserer Familie und das, obwohl meine Familie sich regelmäßig die Zähne putzt. Ich hatte noch nie Karies oder sonstige Probleme mit einen Zähnen. Ich bin mir sicher Ich habe einfach Glück mit einer guten Mundflora gehabt.

Ich glaube nicht dass man das Zähneputzen sein lassen kann wenn man sich einfach nur gute Ernährt da viele Leute selbst mit Zähneputzen Karies bekommen

Natürlich könntest du deine Ernährung komplett umstellen und dir eine andere "Mundflora" zulegen. Allerdings würde ich dann auch nur ungern ein Gespräch mit dir führen, denn ein weiterer Effekt ist Mundgeruch.

Ja, Zahnpflege ist so wichtig, wie gesagt wird. Viele Dschungelvölker haben schlechtere Zähne, und Zahnpflege ist auch eine Ernährungssache, du würdest deine Zähne mit Wasser und Rohkost pflegen/schonen.

Man kann auch mit Pflanzen, wie Pfefferminze, Mundgeruch vermeiden.

0

dort wo die zahnbürste noch nicht bekannt ist, isst man obst oder gemüse welche eine natürliche zahnreinigung nach dem essen bewirken kann, z. b. einen apfel oder ein stück fenchel

Was möchtest Du wissen?