Putzschäden bei Zähnen?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Zu häufiges Putzen schadet den Zähnen 75%
Man kann die Zähne nicht oft genug reinigen 25%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur FALSCHES Putzen schädigt die Zähne, bzw. das Zahnfleisch.

Falsch im Sinne von

a) zuviel Druck auf das Zahnfleisch

b) nicht gründlich genug, sodass Speisereste Karies auslösen können.

Es stimmt das man auch falsch putzen kann (z.B. zu harte Bürste, zu viel Druck, zu lange usw.), aber zu häufigis Putzen (je nachdem was man unter zu häufig versteht) schadet eigentlich nicht, sofern man richtig putzt. Wenn man also z.B. 3 oder 4mal täglich die Zähne putzt, dann ist das kein Problem.

Zu häufiges Putzen schadet den Zähnen

Nicht umsonst wird allen vorgeschlagen MINDESTENS 3x täglich die zähne zu putzen. Zu LANGES zähneputzen kann jedoch wirklich zu schäden der zähne führen. deswegen immer 3 minuten zähneputzen, ansonsten wirds bei heißen oder zu kalten getränken mächtig wehtun!

Zu häufiges Putzen schadet den Zähnen

Es gibt auch "abrasive" Zahnpasten/Mittel, die scheuern den Zahnschmelz ab und schädigen die Zähne unnötig.

Es stimmt zwar, was der Zahnarzt sagt - man kann auch alles übertreiben - ,aber das ist kein Grund, nicht 2 - 3x am Tag seine Zähne zu pflegen.

Was möchtest Du wissen?