Warum läuft Battlefield V nicht ganz flüssig?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Überwache doch mal die CPU Auslastung, das kannst du zur Not auch mit dem Taskmanager machen. Besser wäre es gleich mit dem MSI Afterburner und dem Overlay zu machen, da hast du gleich dazu die Auslastung der Grafikkarte.

Ich würde mal stark darauf tippen, dass dein i5 an der absoluten Kotzgrenze läuft und die Grafikkarte wenn's hochkommt zu 60-70% ausgelastet ist.

Wer ich mir heute Nachmittag gleich mal ziehen und gucken! Danke für deine schnelle Antwort. :)

0

Jap, also erstens ist es ne Beta, zweites ist die GTX 970 in dem Spiel sicher gerade mal für mittlere Einstellungen zu gebrauchen. Also solltest du etwas mit den Detail- Einstellungen rum spielen. Vsync bei unter 60 Frames natürlich OFF. Kantenglättung auch mal deaktivieren. DX11 wäre die bessere Wahl, denk ich mal. Neue Features wie Ray Tracing sollte man nur für High End Systeme aktivieren.

Es ist auch immer ein Stück weit eine Treiber Sache was die Performance angeht. Also muss man auch auf optimierte Treiber seitens Nvidia warten.

Ich muss aber gestehen, dass ich das Selbe Problem habe wie @xxThytan, nur noch schlimmer:

Ich spiele seit dem 4. September und konnte mich von dem Spiel eher gering begeistern, zumal es nicht optimal läuft: Zu Anfang (also wenn ein Spiel beginnt) läuft es absolut flüssig auf 60fps+. Sobald die Schlacht beginnt und ich mich bewege, fängt es an sogar unter 30fps zu laufen. Es ist wie, als wenn mein System einen Schlaganfall hat: Es läuft sehr langsam, trotz niedriger Einstellungen. Der Witz: Egal welche Einstellungen ich wähle (Mittel, Hoch oder Ultra), es läuft auf allen Einstellungen an den gleichen Stellen gleich. Keine der Einstellungen funktioniert. Sogar bei Battlefield 1 ging das so bis heute und ich kenne leider keine Lösung.

Was ich auch beobachten konnte ist, dass die Texturen erst später nachladen, ich also erstmal warten muss, bis alles vollständig sichtbar ist. Ich weiß auch nicht mehr weiter.

Könnte mir da jemand behilflich sein?

Mein System:

AMD FX 8350 4GHZ

8GB RAM

500GB HDD Toshiba

AMD Radeon RX 480 mit 8GB Grafikspeicher (GDDR5)

Windows 10 Home 64-Bit

Mit freundlichen Grüßen

ChaosLeopard

Bei mir ist es genau so.
Ein Bekannter hat mir empfohlen Windows mal auf SSD aufzuspielen und den RAM auf 16GB aufzustocken. Er hat fast die gleichen Komponenten wie ich nur eben diese beiden Sachen noch dazu und bei ihm läufts gut.

0

Wird dann wahrscheinlich am Arbeitsspeicher als an der Festplatte liegen, weil damals alles lieg, sogar mit meiner HDD mit nur 500GB.

Werde ich aber mal im Hinterkopf behalten. Danke für die Antwort! 👍🏻

Mit freundlichen Grüßen

ChaosLeopard

0

Battlefield ist traditionell extrem CPU-fordernd und sieht auch gerne mehr als 8 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Bei einem Freund mit knappen Budget habe ich den Vorgänger BF 1 mit Core i5 4670K und 970 nur durch folgende Maßnahmen ruckelfrei in Full HD zum Laufen bekommen (bei Betrieb mit Mumble und Virenscanner) :

  • Wechsel von Box auf Tower-CPU-Kühler und Übertaktung der CPU auf 4 GHz
  • Von 8 auf 16 Gigabyte RAM erhöht
  • Alle kleinen, gemeinen Extra-Prozesse gestoppt, die viel Leistung fressen (Nvidia Experience, Origin im Spiel usw).

Da Intel bei CPUs ohne K das spezielle, kundenfreundliche Feature hat, das man sie nicht übertakten kann, wird BF V sicher nicht ruckelfrei bei Dir laufen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das hat wohl mehrere Gründe. Zum einen den Beta-Status, was technisch noch nicht optimiert ist, und zum anderen deine "nur" 8 GB DDR3-RAM. Das ist für aktuelle Spiele dann vielleicht doch etwas zu wenig, nicht zwangsläufig aber auch zu langsam.

Was möchtest Du wissen?