Warum können manche Leute 6 Sprachen lernen und andere haben Probleme mit nur 2?

11 Antworten

Möglicherweise hat deine Lehrerin schon als kleines Kind eine zweite Sprache kontinuierlich von jemandem gehört bzw. mit jemandem gesprochen?

Kurz gesagt ist es so, dass ein Kind für die erste Sprache, die Muttersprache, Verbindungen im Gehirn aufbaut. Wenn es im Alter von 0 - 3 oder 6 Jahren (da scheiden sich die Geister), noch eine zweite Sprache erlernt, klinkt sich diese Sprache in die Verbindungen für die Muttersprache ein. Um jede weitere Sprache zu erlernen, wird ebenfalls dieses Netz von Verknüpfungen genutzt.

Bei Kindern, die erst später eine zweite Sprache erlernen, wird ein zweites Netz mit Gehirnverbindungen aufgebaut, anstatt das vorhandene zu nutzen. Da dieses Netz erst aufgebaut werden muss, ist es eben schwieriger eine zweite Sprache zu erlernen.

Wichtig beim frühen Erlernen ist es, dass die Sprache lebendig und emotional ist - ein reines Anschauen von Sprachvideos oder ein Anhören von Sprachkassetten würde nicht genügen. Außerdem sollte das Sprachvorbild die Sprache selber sehr gut sprechen.

ich bin 14 und spreche auch deutsch, englisch, lateinisch, italienisch und ein bisschen spanisch, wobei ich in 2 jahren wohl auch noch französisch dazu bekomme^^ in allen fächern hab ich 2en :'D meine lehrer sagen ich hab für sprachen eine begabung, anders könnte ich mir das auch nicht erklären :'D (ich bin nur einsprachig aufgewachsen, also nur mit deutsch :D)

Ich bin auch nur einsprachig (Deutsch) aufgewachsen und spreche Deutsch, Französisch, Englisch und lerne gerade Spanisch und Tschechisch

0

Sprachen lernt man wie man auch andere Dinge lernt. Es ist eine Frage des Fleißes, der Lebensumstände, des Talents bzw. der Gene...
Vieles hat Einfluss. Am besten lernt man eine Sprache, indem man eine Weile ständig darauf angewiesen ist, sie zu sprechen und ein Mindestmaß an Interesse mitbringt.
Bei mehreren Sprachen ist es genauso, nur dass das Talent mehr Gewicht bekommt. Gruß wiele

Das ist Veranlagung. Im Allgemeinen tun sich Frauen mit Fremdsprachen und der Sprache allgemein leichter aufgrund eines Prozesses im Gehirn im frühen Entwicklungsstadium. Trotzdem ist auch die Sprachbegabung innerhalb der Geschlechter verschieden, das müssen dann wohl die Gene sein. Aber mach Dir nichts draus, falls Du nicht zu den Sprachgenies gehörst- Du hast dafür ganz andere Begabungen. Finde sie und mach was draus! Liebe Grüße!

Es ist möglicherweise auch Veranlagung. Mein Großvater (leider habe ich ihn nie kennen- gelernt - blieb im Krieg) konnte 21 Sprachen perfekt. Mein Vater noch 7 und ich fünf. Es wurden, wie man sieht von Generation zu Generation zwar immer weniger aber ich bin trotzdem davon überzeugt, dass hier eine Veranlagung vorliegt. Interessant fand ich auch die Antwort von siogai - ich war tatsächlich über ca. 10 Jahre hinweg Musikerin. Das es da einen Zusammenhang geben könnte, war mir nie aufgefallen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Teil meines Berufes

Was möchtest Du wissen?