Warum kennt man 22 Jahre nach dem Bosnienkrieg immer noch nicht die Wahrheit?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

von den 3000 Serben habe ich auch etwas gelesen, weiß aber nicht, ob das stimmt.

Es kann sein, das die Serben "Rache" genommen haben für die Ermordung von Landsleuten. Und Rache ist oft viel stärker als die ursprüngliche Taten. Man müße viel nachforschen, um die Wahrheit herauszufinden.

Es ist jedenfalls falsch, pauschal den Serben die Schuld am Krieg zu geben. Die Serben damals wollten nicht in einem Staat zusammen mit (katholischen) Kroaten und (islamischen) Bosniaken leben. Sie kämpften für ihre Unabhängigkeit oder die Zugehörigkeit zu Serbien. Das wollten die anderen nicht und haben darum zu den Waffen gegriffen.

Die USA haben damals Kriege geführt gegen England und Mexiko (Alamo) um ihre Unabhängigkeit. Dürfen die Serben das nicht?

Und die Serben sind Freunde der Russen. Das mögen die USA gar nicht. Darum auch wurde ihnen der Kosovo weggenommen. Europa tut alles, was die USA wollen und die Medien (Zeitungen, TV) berichten immer einseitig gegen Rußland und Serbien, um uns, die Bevölkerung, zu täuschen.

Man muß und kann dank Internet querlesen, das Pro und Contra, und dann selber denken! Ich kann da die deutschsprachige russische Seite de.sputniknews.com empfehlen, die auch manchmal über Serbien berichtet. Nachdenken ist aber Pflicht! Weil natürlich Putin-freundlich.

Viele Grüße vom Klingonen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Dutchbat

www.spiegel.de>Politik>Ausland>Massaker von Srebrenica

Dieser Vorgang ist bestens bekannt, die 800 Hollaender hatten Befehl ihre Waffen nur zur Selbstverteidigung einzusetzen.

Dieser Befehl ist ein Hohn gegen das Menschenrecht, zumal die Soldaten im Auftrag der UN dort waren.

Es kann auich als Schutzbehauptung der Hollaender gesehen werden, wenn sie sich in der Unterzahl befanden und sie Angst vor einer Vernichtung hatten?

Die UN-Truppen wuerden niemals niedergemetzelt worden, das waere eine Tat, die andere Mechanismen ausgeloest haette und den Mordschuetzen boese aufgestossen waere?

Fazit: Die Anwesenheit dieser UN Truppe war, wenn es nicht so fuerchterlich waere, eine Lachnummer. Ueber 8 Tsd. tote Zivilisten, das muss man sich mal vorstellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Kriegen gibt es immer zwei Wahrheiten und das war schon immer so. Die Einen sagen das ist wahr und Du sagt das stimmt nicht, die Wahrheit ist eine Andere.

So ist Leben: Zwei Kinder im Sandkasten weinen, das Eine sagt der hat angefangen und der Andere sagt der hat zuerst gekniffen und wenn Du es nicht selbst erlebt hast, wem willst Du glauben? Na klar, Deinem eigenen Kind. 

...und wann gedenkt die Welt der kroatischen jungen Frau, die nur 40 km von hier, vor 1 Jahr auf eine serbische Bodenmine getreten ist?

Gruß Thomas aus Kroatien (aber kein Kroate und kein Serbe = sondern ein Mensch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei dem serbische Truppen ca. 2000 bis 8000 muslimische Bosnier getötet haben.

6615 von den über 8000 vermissten/getöteten wurden anhand der DNA zugeordnet. Die letzten wird immer schwerer, da Serben ganze Familie ausgelöscht haben, von Kleinkind bis Opa. Sollte es nicht bekannt sein, die DNA nehmen die von den, die noch am Leben sind. Wenn niemand am Leben ist, dann muss man persönliche Gegenstände suche und daraus die DNA gewinnen.

Aber das ist auch das einzige, worüber gesprochen wird.

Nein, es wurde sogar Leute verurteilt, wegen Verbrechen an Serben. So hat Naser Oric 2 Jahre bekommen, durfte dann aber gleich gehen, weil er 3 Jahre festgehalten wurde. Er hätte zwei Zivilisten retten können, davon war das Gericht überzeugt und deshalb gab es 2 Jahre.

Im selben Ort, Srebrenica, sind auch 3000 Serben auf brutale Weise umgekommen.

Nein, das stimmt nicht. Weder in Srebrenica noch im Kreis von Srebrenica.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/99/Srebrenica-naselja.PNG

Die 3000 sollen in der Gemeinde Brutanac ermordet worden sein:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/02/Bratunac-naselja.PNG

Ich glaube für Rakovac wurde Oric verurteilt, bin mir aber nicht mehr sicher, da das 2003 war, also vor fast 15 Jahren.

Kein Mensch interessiert sich dafür.

Das ist nicht wahr, da es alleine 6 Organisationen gab, welche das per DNA untersuchen wollten, zwei davon machen es bereits in Srebrenica und wollen alles zusammen legen. Die Serben lehnen aber ab und wollen einfach nur sagen "so und so war es". Das wird International natürlich nicht anerkannt.

Warum kennt die Welt nach so vielen Jahren nicht die Wahrheit?

Die Serben haben ja nicht mal eine gemeinsame Meinung dazu. Dodik zum Beispiel (Präsident aus dem bosnisch-serbischen Teil in Bosnien) spricht von 78 Zivilisten, die Zeitungen oft unter 50 Zivilisten.

Außerdem rechnen die Serben Opfer von 1993 bis 1995, sowohl Zivilisten als auch Soldaten. In Srebrenica sprechen wir von 3 Tagen und über 8000 Zivilisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niconasbeznas
13.07.2017, 22:15

Serbischen Bosniaken haben Frauen und Kinder aussortiert und
"nur" die Wehrfähigen Männlichen Gefangenen ermordet. Genozid?

0

Ich denke, die Wahrheit kennen einige.

Ich vermute, daß Zur Zeit der Vorgänge damals verschiedene Parteien verschiedene Interessen verfolgten, wie so oft in vielschichtigen Konflikten.

Und daß die verschiedenen Parteien unterschiedliche Interessen am Bekanntwerden bzw. "nicht Bekanntwerden" der tatsächlichen Geschehnisse und deren Hintergründe haben.

Ich vermute, wenn sich hierzulande herausstellen würde, daß die Dinge in Jugoslawien anders waren, als sie dargestellt wurden, dann würde dies die Legitimation der Bundeswehrbeteiligung an den IFOR/SFOR/KFOR-Einsätzen der NATO in Frage stellen bzw. die Politiker von damals würden als Lügner oder zumindest leichtgläubige Opfer von Propaganda dastehen.

Darüber hinaus schreibt immer der/die Sieger die Geschichte. Das sollten wir Deutschen am besten wissen (falls Du dich als ein solcher verstehst.)

Einen  differenzierenderen Artikel über Srebrenica hat diese Zeitung vor 2 Jahren veröffentlicht:

https://jungefreiheit.de/wissen/geschichte/2015/zuviel-schwarzweissmalerei/t.

PS: Findest Du Dein Logo nicht etwas provokant?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext1236
13.07.2017, 20:38

Kriegspartei war damals auch Bündnis90/Die Grünen, und die haben mit einem Zynismus und einer ethischen Indolenz sondersgleichen  die Bitten der serbischen Grünen damals ignoriert, sie möchten sich doch stark machen gegen die atomaren Sprengköpfe, die von der NATO damals routinemäßig gegen Serbien eingesetzt wurden. Die selben Grünen, die heute mit moralisierendem Pathos nicht nur den Deutschen, sondern Gesamteuropa, von der Maas bis an die Memel,  die Massenansiedlung orientalischer und afrikanischer Unterschicht diktieren wollen.

2

Ich habe das neulich irgendwo gelesen, erinnere mich aber nicht mehr, wo. Gibt es dazu seriöse Literatur?

Die ausgesprochen einseitige Darstellung der "bösen Serben" in unseren Qualitätsmedien fiel mir damals schon auf. An der Einseitigkeit solcher Konfliktschilderungen hat sich bis heute nichts geändert. Solche Dokumentationen sind da eher die Ausnahme:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Horus737
12.07.2017, 19:27

Dieses video des WDR ist manipulativ. D.h. es verzerrt die Fakten in die falsche Richtung um dem Titel "Lüge" gerecht zu werden. Z.B. Gibt der Berichterstatter zu dass serbische Spezialpolizei die albanische Bevölkerung vertrieben haben , gleichzeitig behauptet er der Hufeisenplan sei ein Hirngespinnst. Die Bilder von den Toten sollen UCK zeigen und nicht Albaner die ihr Dorf verteitigen. Fakt ist doch dass die Toten albaner sind. Fakt ist dass die Serben massiv angegriffen haben, hat ja auch Milosevic veranlasst, wie er stolz verkündete.

Fazit: Dieses video ist nicht objektiv, es soll nur Meinungen in eine bestimmmte Richtung  bilden, nämlich, dass Serbien unschuldig ist.

0

So wie ich es sehe, stimmt das mit den 3'000 Serben in Srebrenica nicht. Dagegen ist es richtig, dass eine grosse Zahl von bosnischen Serben in der Umgebung  von Srebrencia bei kriegerischen Auseinandersetzungen umkamen. Untersuchungen dazu hat es gegeben.

Mit dem Massaker von 1995 lässt sich das aus meiner Sicht nicht vergleichen.  Denn dort waren es wehrlose männliche  Flüchtlinge. Dazu kam noch, dass sie eigentlich unter dem Schutz der UN-Truppen standen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
12.07.2017, 15:16

Unglaublich, diesen Mord an ueber 8Tsd. Zivilisten mit einem Tretminenopfer gleich zu setzen. Deine Relation hinkt ein bisschen.

hrvatski

0
Kommentar von FFTT17
12.07.2017, 17:38

Und die serbischen Opfer waren nicht wehrlos oder was?

0

Die Amerikaner haben gedacht, dass es sich um böse serbische
Kommunisten handelt. Die Deutschen wollten Jugoslawien kaputt machen, weil  es zu groß war. Teile und herrsche. Außerdem
hegen sie Sympathien mit den Moslems und  Kroaten, haben mit ihnen im 2. Weltkrieg
Serben gemordet und Juden. Mit den Kosovaren haben sie hingegen die Serben aus
Kosovo vertrieben. Die durften übrigens im Titostaat nicht in ihre Kosovoheimat
zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. es kann nur eine wahrheit geben. wenn einer das opfer ist muss ein anderer ein täter sein.

2. die sieger schreiben die Geschichte. ja in diesem fall gibts nicht wirklich einen sieger aber ich denke du verstehst mich trotzdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist das Gesetz von Ursache und Wirkung......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Es gibt fast jede Woche so eine Meldung. Die Leute wollen das nicht hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ein derartiges Massaker an wehrlosen Serben hast du ja bestimmt Belege, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
12.07.2017, 15:11

AalFred2, staendig forderst du Belege und signalisierst damit, das du keinen blassen Schimmer von diesem Vorgang hast.

Soll der Tote beweisen, das er erschossen wurde, oder wie?

1

Was möchtest Du wissen?