Nun, wir waren nicht dabei, und wissen nicht, wie Du Dich angestellt hast, was andere Schüler normalerweise in welcher Zeit lernen, und wie Dein Fahrlehrer sich Dir gegenüber benimmt. Vielleicht machst Du ihn ja auch (unabsichtlich?) fertig. ;-)

Allerdings:

Einem begabten Schüler ("Naturtalent") was beizubringen, ist keine Kunst.
Einen guten Lehrer macht aus, wenn er in der Lage ist, auch Schülern etwas beizubringen, die sich schwer tun, und zwar so, daß diese bestenfalls sogar Freude daran haben und Selbstvertrauen bekommen. Dann dauert es halt etwas länger, der Schüler wird dann möglicherweise auch kein Meister werden, aber er kann hinterher das, was er können muß oder will.

Daß Du Angst vor dem Lehrer hast, er keine Geduld mit Dir hat, Du Dich unter Druck gesetzt fühlst und er Dich bei Fehlern "anmeckert" ist nicht normal und sagt einiges über seinen Lehrstil aus.

Es gibt tatsächlich Fälle, wo man irgendwann einsehen sollte: "Das wird nichts, lern lieber was anderes, was Dir liegt". Sei es im Sport, Kunst, beruflich und vielleicht auch, ein Kraftfahrzeug zu lenken.
Zu dem Schluss sollte man aber kommen, nachdem man es ernsthaft und geduldig versucht hat, und es dann dem Schüler freundlich erklären. Und auch in Erwägung ziehen, daß es ein anderer Lehrer bei diesem Schüler auf eine etwas andere Art besser hinbringt.

Deshalb würde ich an Deiner Stelle genau das, was Du uns erzählt hast, Deiner Mutter erzählen und darauf drängen, es mit einer anderen Fahrschule oder zumindest einem anderen Fahrlehrer zu versuchen.
Ganz unabhängig davon, ob nun er oder Du an der Situation "Schuld" ist (vielleicht passt Ihr beide ja auch nur einfach nicht zusammen), so wie es momentan läuft, ist es Zeit- und Geldverschwendung. Und zumindest, daß es hier auch um (ihr?) Geld geht, sollte auch für Deine Mutter ein stichhaltiges Argument sein.

...zur Antwort

Sowas ist nicht ausgeschlossen, ich würde aber besser nicht damit rechnen oder mich gar darauf verlassen. Die Welt dreht sich weiter.

...zur Antwort

Fragwürdig, ob anhaltende Kopfschmerzen von ein paar Zügen kommen.

Normalerweise sollte das Nikotin nach 30-45 Min. wieder abgebaut sein. Kohlenmonoxid bleibt länger im Körper. Wenn Du Dir als Nichtraucher einige Zigarretten reingezogen hättest, o.k., aber das bisschen?

Vielleicht hat das ja auch andere Ursachen. Heute ausreichend Flüssigkeit getrunken?

...zur Antwort

Keine Angst. Träume sind eine (mitunter krasse und verstörende) Bildsprache, mit der Dein Unterbewusstsein irgendwelche Erlebnisse oder Gefühle verarbeitet. Sie haben aber nicht das Geringste mit der Wirklichkeit zu tun.

...zur Antwort

Na klar geht das. Indem man annimmt, daß die Texte der Bibel von Menschen und teils erst Jahrhunderte nach den Ereignissen niedergeschrieben wurden. Zudem wurde der Kanon der Bibel (also welche Texte aufgenommen werden, und welche nicht), soweit ich weiß erst um 300 nach Chr. festgelegt.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Erstes_Konzil_von_Nic%C3%A4a

Man kann nun glauben, daß die Schreiber und "Verleger" von Gott inspiriert waren, oder auch nicht.

Zudem waren und sind Religion und Politik sehr oft voneinander beeinflußt...

...zur Antwort

Falls machbar, würde ich an Deiner Stelle das Autoradio gegen eines austauschen, das große USB-Sticks mit Ordnerstruktur verträgt und mit einem größeren Display auch so anzeigt. Die kosten nicht mehr die Welt und dann entfällt während der Fahrt das Gefummel mit dem Zweitgerät. Hab ich schon vor 8 Jahren gemacht und nie bereut.

Tip (gut, top Klang und günstig): JVC

...zur Antwort

Wie soll ich mich verhalten?

Hallo,

Mein Vater ist Jäger und hat vor etwa eineinhalb jahren eine frau Die auch Jägerin ist und er ihr geholfen hat den Jagdschein zu machen. Er hat eine Ehefrau die nicht sein Hobby teilt, er ist mit ihr 22 Jahre verheiratet und hat 5 Kinder. Meine Mutter war von anfang an eifersüchtig auf die andere obwohl mein Vater gesagt hat das es nur um die Jagd geht mehr nicht. Seine mutter also meine Oma und auch meine Oma sagten ihm das es ihnen nicht passt. Denn er machte mit ihr viel mehr also mit uns Kindern oder Seiner ehefrau. Aber er hatte sich noch nie um seine Kinder oder Ehefrau interessiert, wichtig war nur sein Hobby.

Mein Vater hat meine mutter betrogen und wir sind ausgezogen, also meine mutter, meine zwei kleinen Brüder und ich. Nach einem halben jahr kam er angekrochen und wir sind wieder zurück gezogen. Jedoch wollte er nur seine Zwei kleinen söhne wieder haben und zwar nur aus dem grund das er für sie mehr unterhalt zahlen musste.

Ich (w/15) war ihm schon immer egal da ich mich nicht für die Jagd interessierte und nicht aussah wie er da ich Locken habe und keiner aus meiner Familie Locken hat.

Es kam raus das er mit der anderen frau trz Kontakt hatte und immer weiter betrogen hat.

Nun wollte mein Vater das meine Mutter und ich ausziehen. Aber er hat keine zeit für meine brüder also würden sie mit gehen. Jedoch in der momentanen zeit finden wir keine neue Bleibe.

Mein Vater unternimmt weiter sehr viel was mit der anderen Frau und nichts mit Uns. Trotzdem springt meine mutter ihm immer noch hinterher und macht alles für ihn. Ich und alle anderen aus der Verwandtschaft sagen das sie ihm nicht mehr hinterher springen soll aber sie will es nicht verstehen.

Mein Momentaner Alltag läuft so ab das Mein dad was mit der anderen macht, meine Mutter sich aufregt deswegen und dann angepisst gegen uns kinder über ist und sich im prinzip selber stresst da sie ihm immer noch hinterher springt. Letztens habe ich sogar mitbekommen das sie miteinander geschlafen haben und sie sich küssen wenn niemand da ist. Aber es ändert nichts an der situation das er trotzdem was mit der anderen hat und meine mutter weg haben will.

Langsam kann ich das alles nicht mehr, ich weis nicht was ich noch tun soll das meine Mutter es endlich begreift. Und ich glaube meine mutter will auch garnicht mehr ausziehen.

Hat vielleicht Jemand von euch einen guten Rat?

...zur Frage

Das ist sicher eine schwierige und unschöne Situation für Dich.

Es liegt aber nicht in Deiner Macht, das Verhalten Deiner Eltern zu ändern.

Das einzige, das Du beeinflussen kannst, ist Deine Einstellung dazu.

Versuche, Dir klarzumachen, daß die Beziehung Deiner Eltern zueinander deren Sache ist und Du als deren Kind nicht dafür zuständig bist. Deine Mutter kann machen, was sie will. Nur sie ist für ihr Leben und ihr Glück verantwortlich, nicht Du oder sonst wer. Stehe darüber.

Und wenn Deine Mutter Dich anpisst, dann sag Ihr, es ist nicht Deine Schuld wenn ihr Mann mit einer anderen rummacht und sie soll ihren Ärger darüber gefälligst an ihm auslassen, und nicht an Dir.

...zur Antwort

Definitiv nein. Hunde stammen vom Wolf ab und die fressen auch Aas. Denen gehts noch ausgezeichnet, wenn sie Dinge gefressen haben, bei denen wir todkrank werden würden.

Man könnte sie aber wahrscheinlich drauf hin trainieren.

...zur Antwort

Ganz einfach: Du speicherst die Software beim Herunterladen auf das größere Laufwerk in einem eigenen Ordner ab und gibst als Installationsordner beim Installieren einen anderen Ordner auf dem großen Laufwerk an.

Windows installiert zwar standardmäßig Software in den Ordnern C:/Programme oder /Programme86 ab, das ist aber nicht zwingend ergorderlich. Du kannst den Ordner i d.R. frei bestimmen.

...zur Antwort

Eine Person, die Spaß daran hat, andere zu ärgern, zu verarschen oder zu beleidigen,

oder die Meinungen beeiflussen will, indem sie Emotionen weckt, Falschmeldungen verbreitet oder Menschen bestätigt oder einschüchtert. Teils gegen Bezahlung oder professionell in sog. "Trollfabriken". (Emfehlung: Podcast "Troll Army")

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

...zur Antwort

Hast Du vielleicht ein zu dünnflüssiges Öl eingefüllt? (SAE 0W-.. oder 5W-.., statt 10W-...)? Ich würde dann zwar auch nicht einen so extremen Anstieg des Ölverbrauchs erwarten, aber das wäre die einzig logische Erklärung in Zusammenhang mit dem Ölwechsel.

Oder irgendetwas ist undicht (Ölfilter, Ablaßschraube, Ölmeßstab, Nachfülldeckel) und Du siehst es noch nicht, weil die Suppe in die untere Motorraumabdeckung tropft.

Ansonsten wahrscheilichste Ursachen unabhängig vom Ölwechsel:

Zylinder/Kolben/Kolbenringe stark verschlissen oder beschädigt ("gefressen", passiert oft nach Kühlwasserverlust und Überhitzung)

=》hierbei oft auch stark verölter Ansaugtrakt oder Luftfiltergehäuse, je nachdem wo der Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung mündet.

Ventilschaftabdichtungen verschlissen/verhärtet, dann wird Öl mit der Luft angesaugt und verbrannt (bei modernen Motoren nur noch selten)

Zylinderkopfdichtung an der Stelle undicht, wo der Öldruckkanal für den Zylinderkopf (Nockenwelle) diese durchquert. Dann wird immer ein wenig des unter Druck stehenden Öls in den benachbarten Zylinder gedrückt. Dies erkennt man aber erst, wenn der Kopf abgebaut ist.

Die letzteren 3 Ursachen sind recht teuer zu beheben und dürften sich bei einem Verkaufswert von 3500 € auch angesichts des Risikos, daß die Ursache doch eine andere der 3 vermuteten ist, nicht rentieren zu reparieren. Dann besser so verkaufen, wie er ist.

...zur Antwort

Wenn keine "Klimakatastrophe" (oder Klimaänderung in prophezeiter Art und Umfang) kommen sollte, dann werden alle sagen: "Seht ihr, all die Maßnahmen waren sinnvoll und erfolgreich. Ein Glück, daß wir einen derartigen Aufwand betrieben haben".

...zur Antwort
Was anderes ?

Mal was ganz verrücktes:

Freundliches, gutgelauntes, aber unaufdringliches Auftreten, so, als würdest Du den Job gerne machen und Dir viel dran liegen würde, daß sich Deine persönlichen Gäste bei Dir wohlfühlen.

Aufmerksam sein, gebrauchtes Geschirr sofort abräumen, regelmäßig nachsehen, oder auch unaufdringlich nachfragen, ob noch jemand was braucht oder ggf. zahlen möchte. Es gibt nichts nervigeres als ewig auf Bedienung zu warten und/oder arrogante, lustlose Kellner.

Ich gebe gerne und großzügig Trinkgeld, wenn ich einen top Service hatte. Wenn ich wenig gebe, dann hat das einen Grund. Wenn ein Kellner auch nur einmal mehr Trinkgeld fordern (anstatt nachzufragen, ob was nicht in Ordnung war) oder mir beim Rausgeben Geld unterschlagen würde, dann würde derjenige nie wieder auch nur einen Cent von mir bekommen, wenn ich überhaupt noch in das Lokal ginge. Ich kann mein Geld auch wo ausgeben, wo ich als Gast als derjenige geschätzt werde, der den Laden finanziert.

Das Du frisch geduscht zur Arbeit kommst, sollte selbstverständlich sein.

...zur Antwort

Wie es nach der Grundausbildung weiter geht, hängt von vielen Faktoren ab. Welche Laufbahn (Dienstgradgruppe), welche Verwendung (was macht er dann, fachlich gesehen)? Kommt er danach direkt in seine Stammeinheit? Muß er vorher noch verschieden Fachlehrgänge oder verschiedene Stellen zur Qualifizierung durchlaufen (sowas wie Praktika)? Da ist viel möglich.

Habt Ihr da nicht drüber geredet?

...zur Antwort