Von wem wird der krieg getrieben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. Das mit dem Zug war übertrieben (von Serbischer Seite). Die Nationalfarben Serbien hätte man noch verstehen können (weil die Bahn eine Staatliches Unternehmen ist), aber die tatsache dass da in 20 verschiedenen Sprachen "Kosovo ist Serbien" steht, geht zu weit.

2. Die Reaktion der Regierung war nicht das, was ich von einem Staat erwarten würde, der um seine Anerkennung kämpft.

3. Ich bin der Meinung, dass es eine gezielte Provokation von Serbischer Seite war, denn:

Trump wird in wenigen Tagen als Präsident vereidigt. Er ist strikt gegen den Islam (Welche Religion hat die Mehrheit der Bewohner von Kosovo und Metochien?) Er äußerte sich oftmals gegen die NATO (Welche Organisation stellt die KFOR [Beschützt also den Kosovo]). Ich glaube, dass Serbien die Sache mit dem Kosovo schnell militärisch beenden will, bevor eine Ersatzorganisation für die NATO gegründet wird. Das Vorgehen Serbiens wäre auch nicht Völkerrechtswidrig, weil die UN-Charta nur den Krieg zwischen mehreren UN-Mitgliedern als Völkerrechtsbruch sieht.

Im Falle eines Krieges wäre es so dass, mal wieder so gut wie alle Balkanstaaten sich einmischen denke ich mal.
Ich glaube Serbien weiß das auch, Kroatien wartet ja nur darauf. Bosnien würde auch nicht einfach zuschauen und Albanien erst recht nicht. Außerdem man bedenke Kosovo hat nicht mal eine Armee. Allein der Gedanke so ein Land anzugreifen ist meiner Meinung nach Völkerrechtswiedrig.

0
@Zekbash

Es ist eine Tatsache, dass es nicht Völkerrechtswidrig ist. Das Völkerrecht würde die Situation, wenn es zu einem Krieg kommt, als einen Bürgerkrieg einstufen, weil das Kosovo völkerrechtlich zu Serbien gehört und es somit ein Konflikt in nur einem Land wäre. Ich würde (nur) ein indirektes Eingreifen Albaniens und Kroatiens erwarten. Bosnien könnte nichts unternehmen, weil die Bosnischen Serben jede Antiserbische Handlung blockieren würden.

0

Hmm... können darüber nur spekulieren.
Aber was Albanien und Kroatien betrifft bin ich mir sicher dass, sie mit voller feuerkraft gegen Serbien agieren würden.
Ja da mit Bosnien hast du auch recht das Land ist ja 50/50 also Hälfte bosniaken Hälfte Serben ( korrigier mich wenn ich da falsch liege) meines Wissens.
Aber da Albanien und Kroatien ja NATO Mitglieder sind und Kosovo ja eine NATO Militärbasis hat bzw. Im Kosovo stationiert ist und neben den amis auch deutsche, türkische, italienische, französische Streitkräfte sind glaube ich wäre es nicht so einfach dar einzumarschieren.

Naja hoffen wir mal das es bei dem Zug bleibt und kein Krieg ausbricht.

0

Mir wäre es am liebsten, wenn alle Menschen, Völker und Länder in Frieden leben würden. In Jugoslawien lebten alle friedlich, auch mit Albanern gab es nie ärger. Das alles was geschehen ist, ist gewollt durch viel Geld geschehen, die Abspaltung Jugoslawiens und die Probleme mit Kosovo. Bis heute passieren so viele Dinge auf der Welt, die so nie geschehen würden, wäre das alles nicht gut bezahlt.

Du sagst es! Ich hab zwar nicht viel von Jugoslawien mitbekommen war dar noch zu jung aber, was mein Vater mir erzählt ist schon krass.
Große firmen, 15 Jahresgehälter ,Einreise Erlaubnis in jedes Land auf dem Balkan.
Serben Albaner bosnier Kroaten lebten friedlich. Durch titos Tod ist es halt auseinander gebrochen. Kosovo eigene Autonomie und da ging es denen besser als heute :D klar war es ekelhaft was danach Abging aber man soll in die Zukunft schauen nicht irgendwelche alten Geschichten oder Mythen hinter herlaufen. Das ist das größte Problem auf dem Balkan dieser übertriebene Nationalstolz  naja... hoffentlich kommt es zu keinen weiteren Konflikt.
Aber wie gesagt ich kann irgendwie nicht glauben dass dieser Stress von den Balkan Politiker angezettelt wurde.

Danke für dein Kommentar

0

Das was geschehen ist, ist nicht von Balkanpolitiker. Das alles wird gesteuert von den Grossmächten. Wir sind kleine Länder auf dem Balkan und wir haben nicht viel zu sagen. Und wer nicht mitmacht wird umgebracht oder kommt ins Gefängnis.

0

Und dann dreht man es gerne so um dass, Serbische und albanische Nationalisten sich wegen territorialem Ansprüchen bekriegen.... jaja danke Russland und USA

0

Auch die EU hat viel damit zutun. Aber USA ist am schlimmsten überall ihre NATO Truppen verstreut auf der ganzen Welt.

0

Hmm... stimmt schon
Aber man bedenke dass die Provokation offiziell von der serbischen Seite kommt.
Glaube weniger dass diesmal die amis Serbien dazu angestiftet hat sowas durch zuziehen. Glaube die Provokation kommt von russischer Seite.

Aber wie gesagt da verliert man echt den überblick.

0

Amerikaner können das machen, sie haben viel Geld und Ziele. Zum Beispiel wurde 1999 Serbien bombardiert und so schafften sie es die NATO Truppen und andere ins Kosovo zu befördern, bis heute sind sie da. Natürlich kann auch Russland das Ziel haben die NATO auf die gleiche Weise raus aus dem Kosovo zubekommen , wie die Amerikaner sie reinbekommen haben. Wir wissen es nicht. Aber es sind grosse Pläne die man so erreicht, indem man Unruhe und Terror stiftet. Das ist alles Strategie, die Menschenleben kostet.

https://youtu.be/73qrP0uJHmE

0

Bombadierung von Belgrad ist genau so ein Thema.
Ich sehe es so dass es eine Reaktion auf die serbische Aktion war( ich sehe es so :D muss nicht jeder so sehen).
Hätte man Kosovo noch den  Autonomie Status erlassen wäre es meiner Meinung nach niemals soweit gekommen. Klar ist auf beiden Seiten schlechtes Zeug passiert aber man muss es eingestehen das milosevic eindeutig der Verursacher der Kriege war und ist. Selbstverständlich hatten auch die amis ihre Finger im Spiel, sie haben ja am meisten profitiert. Trepca, Decan, gjilan und und und. Überall wo es was zu holen Gab sind die amis präsent und wie du schon sagst NATO...
es gibt Verschwörungen die meinen milosevic wurde von den amis sogar bezahlt um Unruhe im Balkan zu stiften, aber weiß nicht was ich davon halten soll.
Wie gesagt auf beiden Seiten ist schlechtes  passiert. Serben wurden aus den Städten vertrieben und und und.. aber der 98/99 krieg ist wie gesagt auch zu kompliziert.

Wir Diaspora balkanesen können ja auch nix dagegen tun, das ist das größte Problem.
Wir investieren jährlich Milliarden in unsere Länder und trotzdem sehen wir nur Verschlechterung.

0

Ich weiss, ich will nur sagen das die Amis aufjedenfall ihre Finger im Spiel haben. Wie gesagt gab es damals als es Jugoslawien gab keine Probleme, auch nicht mit Albanern. Alle lebten glücklich und es gab kein Hass. Bis der Plan entstand Jugoslawien zu teilen und Albaner und Serben, gegeneinander aufzuspielen. Auch in Mazedonien gibt es ärger mit Albanern. Denkst du das ist Zufall? Was ist mit Russland und Ukraine, auch Türkei die Politik oder Terroranschläge. Das passiert auf der ganzen Welt nicht nur auf dem Balkan. Und ich finde das echt schlimm.

0

Ach dass in Mazedonien ist nix weiteres als Aufhetzerei bzw. Täuschung der Medien.
Meiner Meinung nach lenken Sie es ab von dem Prozess der Griechen, da ist ja noch Aufklärungsbedarf im Fall Ianina/ cameria.
Im genozid der weit über 100 000 ermordeten Albaner.
Übrigens gibt es darüber auch Verschwörungen im Zusammenhang mit dem Kosovo krieg.

0

Es gab nie Ârger,weil die Albaner Angst vor der Regierung hatten.In Jugoslawien gabs heftige Disparitäten.Die Regierung hat mehr in Serbien investiert,die Albaner wurden immer diskriminiert und Macht in der Politik hatten sie auch nicht.

0

Es wird kein Frieden geben, die Serben meinen dass Kosovo ihnen gehört. Vucic war auch nie für Frieden, er will Kosovo für sich haben. Die Serben bauten eine Mauer in Mitrovica, dann verhaftete man grundlos Ramush Haradinaj, dann noch mit den Zug und jetzt droht der Präsident Serbiens "Nikolic" mit seiner Armee. Von wegen Terror, die Serben sind die die in den Balkan eingewandert sind, heute fühlen sie sich wie zuhause. Die Albaner in Kosovo waren immer das Opfer und die Serben sind nichts anderes als lügner, selbst ihre Geschichte besteht nur aus lügen. Das ist die Wahrheit, wenn die Serben kein Frieden wollen dann gibs auch kein Frieden.

Ich kann nicht für jeden auf dem Balkan reden.
Aber die den Krieg wollen sind die, die sich in den 90er versteckt haben und nix von krieg mitbekommen haben.  
Glaub mir dass gilt für Serben und Albaner.

1

Übrigens Edi Rama hat nichts mit der Sache zu tun. Auf ihn kann man Stolz sein, er vereinte die Albanischen Parteein in Mazedonien. In Beograd sagte er, dass Serbien Kosovo anerkennen sollte. Ich beschuldige niemand grundlos, aber hier erkennt man deutlich dass Serbien Schuld ist.

0

Shqipe, es ist hart was damals die serbische Armee gemacht hat.
Aber du kannst es nicht verallgemeinern.
In Serbien werden Proteste der Bürger erwartet gegen nikolic und vucic, die haben genau so wenig Lust auf krieg wie wir.
Glaub mir dass

0
@Zekbash

Sah man im Stadion Albanien vs Serbien, da schrien die Serbischen Fans 'Tötet die Albaner'. Die Serben haben Angst vor Amerika, sonst würden sie Kosovo schon lange angreifen beispiel; Belgrad 1999. Diese Proteste werden nie statt finden. Kosoves i duhet nje investim te madh ne ushtri per me ja mbyll gojen armiqve sikur israeli.

0

amo Edhe Politikant e Kosoves jan bo smuthana. Mendja atynve na po bojna zvicer sguxon kerkush me na prek.
Per 24orr shkavi e bon kosoven fush futbollit. Sosht ramushi se ja kish qi faren kejt serbies

0

Politikant e kosoves s'jane bo, po jan kan gjithmon budall. Po ne momentin e fundit hashim thaçi ka vepru mir qe se ka lan me kalu trenin. Serbia s'guxon me prek Kosoven, une s'jam nga Kosova po jam gjithmon me kosoven. Per kete arsye thash se kosoves i duhet nje ushtri me te forte si israeli.

0

Sun e bon Kosova ni ushtri se politikant e kena hajna qe sja din vlerren e ushtries e popullit.
Sa osht hashimi sun kena me kosoven shtet i pamvarur!

0

Was möchtest Du wissen?