Warum haben manche Männer mehrere Freundinnen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus den gleichen Gründen, aus denen manche Frauen mehrere Lover haben.

Der Mensch ist generell nicht für Monogamie ausgelegt. Unser natürliches Paarungsverhalten ist polygamer Natur.

Erst das Christentum führte die Monogamie als Standard ein. Davor war es in den meisten Teilen der Welt üblich mehrere Partner zu haben, was Männer wie Frauen betraf.

Die Frage ist eher: Was willst du? Willst du eine auf Vertrauen und Vertrautheit basierende Beziehung oder willst du ein breit gefächerte Angebot an Sexpartnerinnen?

Wem die Sexpartnerinnen reichen - bitte.

Dann sollte man aber auch nicht rumgreinen als Mann, wenn man eben mal ersetzt wird - als reiner Sexpartner - oder die Freundin erweitert ihr eigenes Sortiment durch weitere Lover.

Was möchtest Du wissen?