Warum haben Frauen es so viel leichter einen mann zu finden?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich würde nicht behaupten, dass diese Feststellung deinerseits der Wahrheit entspricht. 

Aber es ist Tatsache, dass sich Frauen nicht sofort auf einen Mann einlassen. Ganz gleich, wie freundlich, höflich, attraktiv oder er sonst was ist. Frauen sind vorsichtig, denken nach und wählen ihre Partner mit Bedacht. Ihnen ist auch meist wichtig, dass Gefühle vorhanden sind, wenn es um eine Partnerschaft geht. 

Männer hingegen, lassen sich leicht von einem attraktiven Erscheinungsbild einer Frau beeindrucken, weshalb Männer auch vermehrt dazu neigen, sich sexuell einer solchen Frau "hingeben" zu wollen. Für Sie sind Gefühle nicht erforderlich, um Sex zu haben. 

Zudem muss auch gesagt werden, dass sehr wohl Frauen existieren, die es in dieser Hinsicht ebenfalls nicht leicht haben, wie es deine Feststellung jedoch behauptet :/

Es ist außerdem nicht mehr auf jeden Mann zutreffend, dass er sich um eine Frau bemüht, da es auch mittlerweile Frauen gibt, die den "ersten Schritt" tätigen, oder Frauen, die sich allgemein um einen Mann bemühen. Sowohl Frauen, als auch Männer sind nicht zu Bemühungen, bezüglich einem Partner/einer Partnerin, verpflichtet, was für dich bedeutet:

ein Mann muss sich eben NICHT "den A***h aufreißen", um eine Partnerin zu bekommen :/

Frauen UND Männer haben die gleichen Möglichkeiten, Chancen und Gelegenheiten, jemanden vom anderen Geschlecht kennenzulernen. 

Die Frage ist nur, ob man sich momentan auf eine Partnerin/auf einen Partner einlassen möchte. 

LG, Toxic38 

Hast du dich mal informiert wie viele Anfragen Frauen täglich von Männern bekommen? Warum sollten sie dann noch sich damit beschäftigen, eigenständig auf Männersuche zu gehen? Und das die Frau nur Schnipsen braucht liegt an den Männern selber, an ihrem Verhalten und an ihrer Denkweise. Und wirklich den A*sch aufreißen muss man sich nicht. Es ist ja nicht so schwer auf die Straße zu gehen und eine Frau anzusprechen und sie im nachhinein zu daten. Natürlich wird es nur in manchen Fällen klappen, jedoch kommt am Ende immer ein Erfolg dabei raus und wenn du dran bleibst, dann schaffst du das auch. Wenn du Probleme damit hast, beschaffe dich mit der Persönlichkeitsentwicklung. Und solang man nicht aussieht wie ein Mülleimer, wird das mit der Zeit auch klappen. Natürlich kommt es auf die Inneren Werte an, aber auch Frauen haben Ansprüche was das Äußere Betrifft und das haben wir Männer natürlich auch, also alles easy.

Männer sind meist stärker auf Sex focussiert. Frauen haben im Schnitt etwas breiter angelegte Ansprüche, also lassen sie sich nicht so leicht auf jeden Mann ein, wie andersherum sich ein Mann auf fast jede Frau einlässt (vielleicht ein wenig übertrieben), mit der eine erotische Beziehung zu erwarten ist.

Apfelkind1986 23.07.2015, 11:22

Da ist vor Kurzem eine Studie erschienen, die das Gegenteil belegt. Frauen, denen ein absolut sicheres Umfeld geboten wurde, haben genauso oft auf eine spontane Sex-Anfrage eingewilligt wie Männer.

0
Speiko42 23.07.2015, 11:46

Männer sind meist stärker auf Sex focussiert

Sind sie eindeutig nicht ... 

Frauen haben im Schnitt etwas breiter angelegte Ansprüche, also lassen sie sich nicht so leicht auf jeden Mann ein, wie andersherum sich ein Mann auf fast jede Frau einlässt (vielleicht ein wenig übertrieben),

"Ich finde immer nur die Falschen" ... kommt dir der Satz bekannt vor ? Schon mal nen Mann sagen hören "Ich finde immer nur die Falsche" ...

Frauen sind viel weniger Anspruchsvoll und lassen sich sehr schnell auf Beziehungen ein ... ich hab Freundin-in im Freundeskreis die sind nie länger als ne Woche Single ... und dann haben sie schon wieder den nächst besten ... und das ist keine Ausnahme ... das Verhalten beobachte ich überall ... aus irgend einem Grund neigen Frauen sich bewusst den Falschen zu suchen und nehmen lieber den erst besten als weiter Single zu sein ...

2
landregen 23.07.2015, 11:55
@Speiko42

Ist nicht von der Hand zu weisen, was du schreibst. Muss man nun daraus schließen, dass die Frage des Fragestellers aus der Luft gegriffen ist und keinerlei haltbaren Hintergrund hat? Ich denke nicht. Vielleicht ist die Ursache in alten Traditionen mit begründet, in der der Mann als Jäger gilt? Aber das dürfte noch viel eher überholt sein.

Ich glaube, diesen Studien sind auch nur begrenzt zu trauen. Wer hat da mitgemacht? Eben die forscheren Frauen? Und der modernere Mann, der nicht so sehr den Macho machen muss?

2
Lilas33 24.07.2015, 20:31
@Speiko42

Speiko42, du würdest demnach realistirs Kommentar (zu meiner Antwort) widersprechen? ...aber wenn wir mal ehrlich sind, macht die ganze Frage erst gar keinen Sinn, keiner hat es leichter wie ein anderer, jeder hat so seine Probleme und Hürden im Leben.

1

Reden wir jetzt über eine Beziehung oder über Sex?

Bei einer Beziehung wundere ich mich gerade, ob du wirklich jede Dahergelaufene zur Freundin küren würdest?

Bei Sex liegt es eben in der unterschiedlichen gesellschaftlichen Druck bei den Geschlechtern. Als Frau darf man nicht viel Sex mit unterschiedlichen Männern haben, denn sonst ist man eine schlmpe.

Beim Mann hingegen ist es positiv, wenn man viel Sex mit unterschiedlichen Frauen, dann ist man der Hecht.

Und auch beim Sex zählt: Würdest du wirklich mit jeder Frau schlafen, nur weil sie mit dir schlafen würde? 

Felix2699 23.07.2015, 11:25

@Catchan

Über One Night Stands UND Beziehungen, Frauen finden eher einen der sich auf sie einlässt als andersherum und aus Erfahrung im Freundeskreis und bei mir selbst weiß ich das zu 90% die Frauen schluss machen.

Wenn ich Single bin würde ich mit jeder schlafen die ich Attraktiv finde und auch so von der Chemie her muss es auch ein bischen passen.

0
catchan 23.07.2015, 11:30
@Felix2699

Dann formuliere ich es mal so.

Nen Idioten zu finden, mit dem ich eine Beziehung haben ist gar nicht mal so schwer. Nur: Will ich das? Geht es bei einer Beziehung nicht um mehr als ich-habe-einen-Partner? Warum stürzt man sich in eine Beziehung, wenn man außer Sympathie nichts für den Partner empfindet?

War es denn bei jeder Frau, die mit dir Schluss gemacht hat, Liebe oder ging es nur um eine Beziehung an sich?

Bei ONS bleibt immer noch das Manko, dass, wenn Frauen das genauso machen würde, sie schnell einen schlechten Ruf bekommen würden.

2
Felix2699 10.08.2015, 01:23
@catchan

Viele Leute stürzen sich von einer Beziehung in die Andere einfach weil sie nicht allein sein können.

0
landregen 23.07.2015, 11:52

Ich will weit davon entfernt sein, alle Männer über einen Kamm zu scheren. Aber Tendenzen sind meinem Eindruck nach nicht von der Hand zu weisen, eben auch aus den von dir genannten Gründen.

Rein empirisch betrachtet möchte ich behaupten, dass auch innerhalb von Beziehungen tendenziell die sexuelle Komponente für Männer noch mehr Gewicht hat als für Frauen - was wiederum auch nicht alle über einen Kamm scheren soll.

1
catchan 23.07.2015, 19:36
@landregen

Soll das vereinfacht ausgedrückt heißen, dass Männer in der Regel eher notgeil sind als Frauen?

Ich bin nicht überzeugt davon, dass das daran liegt, dass Männer Männer sind und Frauen Frauen. Es ist eher so, dass wir in unserer Gesellschaft immer noch so ein Bild pflegen. 

1

So wie du das beschreibst ist das nicht. Es gibt viele Frauen die mehr als nur ansatzweise normal aussehen und jahrelang alleinstehend sind. Und mit jemandem ins Bett hüpfen und eine Beziehung führen sind zwei Paar Schuhe.

Weil Männer (-> Beispiel flirtapps) es nötiger haben bzw. Mehr darauf aus sind Frauen zu finden und so die Frauen nicht wirklich viel tun müssen. Ich würde das aber nicht so verallgemeinern es gibt auch Männer die es total leicht haben und Frauen die es schwer haben.

Das würde ich nicht sagen,ich bin eine Frau,23 Jahre und hatte noch keinen Freund.Und für mich ist es alles andere als einfach.Obwohl ich zu einer sehr tiefen Liebe fähig bin und gerne sie ausleben würde so ist mir bis jetzt noch keiner begegnet der auch mich zutiefst lieben konnte.

Bei all den anderen Säugetieren ist das auch so, stets umschwärmen mehrere Mänchen das Weibchen, das sich dann auch meist den für sie Passenden aussucht. Bei der Tierart namens Mensch geht es ähnlich zu, nicht selten umwerben mehrere Männchen das Menschenweibchen. Oft gibt sie durch Blicke zu verstehen, dass er mit dem Kontakt beginnen möge und schon legt er dann los, ausgehungert wie ein Wolf beginnt der das Balzen. sie wiederum gibt erst die Bahn für Sexualität frei, wenn ihr danach ist. Freudig erregt nimmt er dann dankbar ihr Angebot an, sofern er kein bloßer Frauenverächter oder aber Rüpel bzw. Potenzschwächling ist.

Frauen haben den Kontakt mit Männern weniger nötig, als umgekehrt. Der anblick eines nackten Mannes erregt sie meist sehr viel weniger, als die nackte Frau den Mann zu reizen weiss.

Im Mittelalter und auch im Fernen Osten wurde die Frau als Erde bezeichnet, um die die Sonne (Mann) kreist. Dabei ging man weltweit von einem geozentrischen Weltbild aus.

Die Erde nach früherer Vorstellung genügt/e sich selbst, nicht so die Sonne, die als Orbit Erstere benötigt.

Da dieses Umkreisen wärmend für die Erde ist, interessiert es sie dann schon, wenn es denn die richtige Sonne ist.

Anders ausgedrückt, der einzelne Mann kann schon sehr interessant für eine Frau sein, sofern er der Richtige ist. Männer en gros interessieren da schon um Einiges weniger. Beim Mann wiederum sind es die Frauen an sich, die sie auf Trab bringen, das Individuelle ist bei etlichen dieses Geschlechts gar eher kümmerlich ausgeprägt. Lediglich bei der Balz wird das Individuelle, also das Einzelweib scheinbar in den Vordergrund gebracht, priorisiert, doch ist es eher als Hebel zu verstehen.

Naja reden wir hier von einer Beziehung oder von einem One Night Stand?!? One Night Stands sind für beide Seiten gleich einfach. Wenn bisschen Alkohol im Spiel ist und beide Partner nicht gerade wie Ron Weasly ausschauen. Beziehungen sind für Frauen gefühlt leichter weil Männer nunmal gerne mit Frauen Knutschen, schlafen etc. Viele Männer sind anfangs ja nur wegen der einen Sache mit ihren Partnerinnen zusammen und dann wird es erst Ernst bei ihnen.

lg

Apfelkind1986 23.07.2015, 11:23

Aber Ron bekommt die heiße Hermine. ;) Dafür würde ich dann auch freiwillig wie der aussehen. ^^

0

Männer wollen meist nur das eine und sind da nicht so wählerisch so das sich die Frau einfach nur einen aussuchen braucht, Frauen wollen was anderes haben und da sind sie sehr wählerisch und warum sich selbst bemühen wenn die Männer von selbst kommen ?  

Weil der Irrglaube herrscht, es kämen auf jede Dame 100 Typen, und das SIE die große Auswahl hätte. Dabei ist das planetenweite Mann-Frau-Verhältnis ungefähr 50:50.

DU hast Glück, denn DU hast ebenso die freie Damenwahl. Der "Trick" ist, ebenfalls für eine große persönliche Auswahl zu sorgen und sich eben nicht auf die Nadine aus der 7D zu fixieren.

Wenn du nicht um eine Frau kämpfst wird es schwer eine zu bekommen. Frauen nehmen schließlich nicht den Erstbesten. Sie sind sehr kritisch also darfs du nicht immer über dass entscheiden was du siehst. Sie erleben auch sehr viele Sachen die die meisten Männer nicht sehen.

Felix2699 23.07.2015, 11:20

''Sie erleben auch sehr viele Sachen die die meisten Männer nicht sehen.'' Was denn?

0
KoriAnder66 23.07.2015, 16:41

Ja viele Sachen halt du Troll.

1
xKristinax9 14.11.2015, 16:37

Du hast vollkommen recht,ich wähle bedacht.Ich würde auch nicht jeden dahergelaufenen Typen nehmen.Bei mir ist sehr viel mit Männern vorgefallen was ich nicht hier auflisten will darum bin ich sehr kritisch gegenüber dem Worten und Versprechungen von Männern.

0

Weil in vielen Fällen Männer Sex wollen und aktiv danach suchen wobei Frauen länger ohne Sex zufrieden sind.

AlexMars 23.07.2015, 10:49

Sehr gut in Schubladen gepackt. Das stimmt nicht.

0
Speiko42 23.07.2015, 11:48
@AlexMars

"Schublade" ... da wo fast jede Frau etwas drin hat was die "Durststrecke" überbrücken soll ... 

0

Ganz einfach, die Frau ist das umworbene Geschlecht und Männer sind weniger oberflächlich.

Das liegt in der Vergangenheit. Der Mann ist der Jäger und muss sich die Mühe machen. Liegt in uns drin, Männern gegenüber erst skeptisch zu sein

Das kann ja schon rein rechnerisch nicht stimmen. Denn da, wo eine Frau einen Mann abkriegt, ist auch ein Mann, der eine Frau abkriegt.

Felix2699 23.07.2015, 11:19

Es ist eher so das wenige hübsche Männer mehr Frauen haben in kürzerer Zeit und viele ''Durchschnittsmänner'' dann eher lange allein sind.

0

Frauen suchen sich den Partner schon aus, Männer ist es fast egal, wen sie flachlegen können. Wenn eine "schöne" Frau einen Mann anspricht für z.B. Sex, wird der Mann nicht lange überlegen. Frauen sind da schon etwas wählerischer. 

Das stimmt ja mal überhaupt nicht. Ich selbst habe es nicht leicht und praktisch mein ganzer Freundinnenkreis auch nicht, obwohl alles hübsche, intelligente, witzige und keinesfalls langweilige Frauen sind, alles echte "keeper" eben und für jeden Spass zu haben, aber nicht schlampîg. Erklär mir das mal!


Felix2699 23.07.2015, 22:15

Dann seid ihr ZU wählerisch!

0
Lilas33 24.07.2015, 08:58
@Felix2699

Warum glaubst du eigentlich, sowas sagen zu können?? Du hast absolut keine Ahnung von unserem Leben!

0
realistir 24.07.2015, 18:25

Wenn ich dir es erkläre, bist du mir dann böse oder so ähnlich?

DasProblem bei den meisten Frauen ist schlicht und ergreifend, diese haben zu viele Erwartungen und somit muss für solche mehr stimmen, stimmig sein als für Andere!

Männer haben viel weniger Erwartungen, deshalb ist manches für Männer einfacher. Hinzu kommt, zu viele Frauen haben auch zu viele Erwartungen an sich selbst, stehen sich somit zu gewissen Teilen selbst im Wege.

Mein Lebensmotto lautete, versuche aus allem möglichst das Beste zu machen. Bedeutet auch, lass Andere die Pessimisten sein, versuche du optimistisch zu bleiben.

Also wäre ich bei dir und deinen Freundinnen optimistisch, auch wenn ihr dazu keinen Anlass geben würdet. ;-)

Jeder/ Jede darf sein wie er / sie ist, sein will. Denn jeder Mensch ist nur für sich selbst verantwortlich und hat damit tagtäglich genug zu tun ;-)

1
Lilas33 24.07.2015, 20:25
@realistir

Ich kann nicht für alle meine Freundinnen reden (zB die eine ist liebend gern frei flirtender Single ;) und bei den anderen weiss ich natürlich, dass sie nicht gerade unkompliziert und eher verklemmt sein können), aber für mich selbst: Ich habe genau nur folgende Erwartung an einen Mann, und zwar dass er ehrlich ist. Noch besser finde ich es, wenn er weiss, was er will. Auf alles andere lege ich nicht viel Wert. Klar muss das optische Paket passen, das ist bei euch mit Frauen ja genauso. Ich persönlich habe aber keine konkreten Vorstellungen, wie seine Haarfarbe oder Grösse (ich war schon mit allen Möglichkeiten mal aus!) oder wie sein Gehalt und seine Hobbys aussehen sollen. Ich nehme Menschen nunmal gern an, wie sie sind, weil ich genau weiss, wie es sich anfühlt, wenn es nicht so ist. Wie es die Ironie des Schicksals will, habe ich jetzt nach zig urkomischen Gestalten (mit denen ich mich ja sogar abgefunden hätte, hätten sie mich genauso bedingungslos gewollt) einen echten Kerl gefunden, mehr als perfekt, männlich, charmant etc. (Nein kein Superhirn-Student, vlt auch kein Model, einfach ein gutherziger Kerl) kurz gesagt, jemand, von dem ich nie erwartet hätte, dass er mich auch nur mit dem Hintern ansieht. Und er scheint mich zu vergöttern, meine grösste Angst ist nur, dass er es doch nicht ernst meint, obwohl er es beteuert... Inwiefern habe ich es nun leichter als ihr Männer??

0
Lilas33 24.07.2015, 20:39
@realistir

Und nein, böse bin ich nicht, mir gefallen gute Argumente. Allerdings finde ich es nicht grade toll, hier zusammen mit allen Frauen abgestempelt zu werden (entweder als anspruchsvolle/karrieregeile Zicken oder Schlàmpen, die sich ohne Selbstachtung jede Woche wahllos auf jeden möglichen Typen werfen sollen...) und das nur, weil ein paar Männer hier schlechte Erfahrungen gemacht haben.

0
realistir 25.07.2015, 13:39
@Lilas33

och och gnädigste, warum so einseitig negativ empfindend? Ich habe niemanden pauschal abstempeln wollen, sondern nur auf gewisse selsbtgemachte Probleme einiger Frauen aufmerksam machen wollen! Das ist schon ein großer Unterschied.

Tja Kommunikation ist nichts einseitiges ;-) Eine Person sagt oder spricht was an, die andere Person interpretiert dies oft auf die ureigenste Art dieser Person. Ich müsste dich also sehr gut kennen, um vorher wissen zu können wie du auf dies und das reagierst. ;-)

Nun versuche mal mit mir mit zu denken ...... Was interpretieren denn Frauen wie du als ehrlich, wenn man nichtmal frei von der Leber irgendetwas sagen darf, ohne dass du es frei nach deiner Interpretation(en) auffasst?

Schau mal, für mich war ein aufmerksam machen auf einige Problemchen nicht ein abstempeln. Hätte ich gewusst, du legst das so aus -obwohl ich oben in meiner Antwort bereits schrieb, jede/r kann sein wie er/sie will- hätte ich geschrieben lege solche Worte nun nicht im Sinne von abstempeln aus.

Es geht doch nicht um schlechte Erfahrungen als solche, sondern es geht um etliche Missverständnisse über die kaum gesprochen werden.

Schau genauer hin, einerseits willst -genauer erwartest- du ein Mann soll ehrlich sein. Obwohl Er es ist, traust du dem Frieden doch nicht und er könnte sagen was er will, du hättest weiterhin Zweifel.
Also gibt Mann es irgendwann auf gewisse Wahrheiten zu sagen und Frau gerät wieder ins grübeln, kapiert aber nicht, sie ist an seiner Reaktion beteiligt.

Einstein sagte schon, es ist leichter seine Realtivitätstheorie zu begreifen als eine einzige Frau. ;-)

Nun, die Frauen sind ja keine neutralen Wesen, sondern Teile unserer Gesellschaft und allem drum herum. Frauen haben sich nicht nur gesellschaftlich angepasst, Frauen werden ebenso wie Männer durch einige Klischees geprägt.

Nur kaum jemand versucht ernsthaft einige Klischees abzuschaffen oder zu reformieren. Das wollte ich zum Ausdruck bringen, dieses festhalten an ausgelutschten Rollenspielen die doch nicht nützlich sind, sondern eher behindern.

0
realistir 25.07.2015, 13:55
@Lilas33

nööö, das optische Paket muss bei mir nicht stimmen. Das ist eines der nebensächlichsten Dinge meiner Weltansicht.

Kein Mensch hat sich selbst geschaffen! Niemand kann etwas für seine optischen Eindrücke bei Anderen, und diese Eindrücke bei Anderen sind ohnehin deren Sache, Auslegungen, Klischeevorstellungen und sonstigen Mogelpackungen.

Ferner lässt sich das optische sehr oft gut verändern, außerdem sind unsere Sinne und sonstigen Erfassungsorgane mangelhaft. ;-)
Schon mal was von optischen Täuschungen gehört, wie unser Gehirn sich bluffen lässt, weil es ähnlich wie Frauen Bilder und Muster auch dann so zusammen setzt, wenn diese nicht dem Muster entsprechen das erwartet wird? Der Spruch, irren ist menschlich entstand nicht aus dummen daher gesage, sondern weil irren tatsächlich normal ist für das Wesen Mensch das glaubt das intelligenteste der Welt zu sein.

Letzt war ich mit Freunden und Bekannten auf einem großen Dorffest unterwegs. Wir standen mitten in einer großen Menschengruppe und um mich herum sehr viele Frauen. Als ich zu meinen drei Begleiterinnen sagte, heute sind aber fast nur Männer unterwegs, schauten mich alle Frauen um mich herum fassungslos an und fragten, bist du kurzsichtig geworden.

Nein sagte ich, nur sagt mir mal wo die ganzen Frauen hier sind, ich sehe hier nur Leute in Hosen, Hemden und mehr männlich angezogen herum laufen. Woran erkennt man überhaupt noch eine Frau?

Uff, hörte ich dann aus der Runde, irgendwie hat er Recht. Frauen ziehen sich immer mehr ähnlich wie ein Mann an, und benehmen sich meistens auch eher wie ein Mann, das typisch weibliche findet man kaum noch.

0
Lilas33 25.07.2015, 14:16
@realistir

Hauptsache du reitest jetzt auf dem einen Teil mit dem optischen Paket herum, der Rest meines Kommentars war dir zuviel oder was? Das kaufe ich dir nicht ab, jeder hat Vorlieben, nach denen er Menschen als eher sympathisch oder eben nicht einteilt, wenn auch unterschiedlich und unbewusst.

Und was soll das "woran erkennt man Frauen überhaupt noch?" Du bist offensichtlich festgefahren in konservativen, überholten Denkweisen zB darüber, wie eine Frau sich gefälligst zu kleiden hat. Schon mal von gender gehört? :P Auf sowas gehe ich gar nicht weiter ein.

0
Lilas33 25.07.2015, 14:21
@realistir

och och gnädigste, warum so einseitig negativ empfindend? Ich habe niemanden pauschal abstempeln wollen

Ja klar, genau so klingst du auch. Ich habe übrigens dich und den Fragesteller und alle anderen hier gemeint, die frauenfeindlichen Senf von sich geben, nur weil sie sich im echten Leben von Frauen auf den Schlips getreten fühlen. Ich bin keine Feministin, aber deine unglaublich engstirnigen Kommentare erwecken sie noch in mir.

 sondern nur auf gewisse selsbtgemachte Probleme einiger Frauen aufmerksam machen wollen!

Selbst gemachte Probleme? Weil du (und der Fragesteller oder wer auch immer) ein schlechtes Bild von Frauen hast, die dir nicht ins Schema passen? Denk mal scharf nach, liegt in dem Fall das Problem tatsächlich bei all diesen Frauen oder bei dir?

Einstein sagte schon, es ist leichter seine Realtivitätstheorie zu begreifen als eine einzige Frau. ;-)

Falls du dich jemals über Einsteins Privatleben informiert hast, solltest du wissen, dass der auch kein Traummann war.


Und ob ich früher oder später meinem Freund vertrauen kann oder nicht, ist mein Problem und du kannst nicht behaupten, das sei unmöglich. Schliesslich kenne ich ihn noch nicht lange.

0
realistir 25.07.2015, 18:55
@Lilas33

Interessant wie du mir Frauenfeindlichkeit unterstellst weil du mit einigen Antworten nicht zurecht kommst ;-)

Ich kann dir etliches aus Einsteins Privatleben erzählen. Steht in seiner Auotbiographie mit über 500 Seiten, also als gelesen im Bücherschrank neben vielen anderen. Auch Partnerschafts- und Beziehungsbüchern ;-)

Wieso unterstellst du mir schon wieder irgendeinen Unsinn? Ich habe nichts behauptet, vor allem nicht es sei unmöglich deinem Freund vertrauen zu können!

Realistir bedeutet, Realist in Rente. Realisten sehen die Welt etwas realistischer als Andere Traumtänzer ;-) Vor allem wissen Relaisten eines, dass alles von Menschen erschaffene beliebig ist, ähnlich wie diese Sachen des Geschmacks und sonstiger Befindlichkeiten.

Wie die Welt in den Köpfen der Menschen, und wie Realität entsteht, wären mal interessante Themen und Forschungsprojekte für dich.

0
Lilas33 26.07.2015, 10:10
@realistir

Dass die Frage schon frauenfeindlich beginnt, ist nicht ja wohl nicht nur durch meine Wahrnehmung beeinflusst.

Schön, dann weisst du ja, was ich mit "kein Traummann" meinte. Oder?

Ich unterstelle dir gar nichts, das ist deine Wahrnehmung. Ich habe gesagt, die Kommentare seien frauenfeindlich und so kann man sie auch auffassen. Und das mit meinem Freund ist auch auf deinem Mist gewachsen, ich zitiere:

Schau genauer hin, einerseits willst -genauer erwartest- du ein Mann soll ehrlich sein. Obwohl Er es ist, traust du dem Frieden doch nicht und er könnte sagen was er will, du hättest weiterhin Zweifel. Also gibt Mann es irgendwann auf gewisse Wahrheiten zu sagen und Frau gerät wieder ins grübeln, kapiert aber nicht, sie ist an seiner Reaktion beteiligt.

Was bitte gibt dir das Gefühl, dass du sowas wie "er könnte sagen was er will, du hättest weiterhin Zweifel" zu mir sagen könntest? Woher willst du das bitteschön wissen? Du konstruierst dir hier selbst auch eine ganz kuriose Realität.

0

Was möchtest Du wissen?