Warum glauben so viele Männer, dass dicke Autos/Geld und Macht automatisch auf Frauen anziehend wirkt?

46 Antworten

Hallo Tragosso,

hier ist glaube ich zu beachten, dass es sich um eine bestimmte (leider wohl große) Gruppe von Männern handelt, die auch ein bestimmtes Klientel von Frauen als potenzielle Partnerinnen ansprechen wollen. Bei Frauen wie auch bei Männern gibt es (abhängig von psychologischen Faktoren) bisweilen leider einen sehr starken Drang nach Statussymbolen, um somit eigene persönliche Insuffizienzen zu cachieren.

Ich hatte sogar selbst eine vergleichbare Erfahrung mit einer Frau, die ich anfangs vollkommen anders eingeschätzt habe. Der Drang nach städig neuen Statussymbolen, die ich uns oder ihr anschaffen sollte wurde dann jedoch offensichtlicher.

Manche Frauen, die in eben jene Charakterzüge offenbaren argumentieren auch ziemlich offen, dass diese Statussymbole eben zeigen, dass ein Mann erfolgreich und stark ist und sie das in Einzellfällen sogar sexuell erregt. Das ist es leider was ein Teil der Männer (ich nehme mich da nicht aus) am besten lernt, "wie errege ich eine Frau" und dieses Kaptiel ist am einfachsten zu begreifen, wenn einem alles andere zu kompliziert ist.

Die Tatsache, dass es auch andere Menschen gibt, die einen Partner aufgrund seiner positiven Charakterzüge attraktiv finden offenbart, dass die Vielfalt der Menschen eben funktioniert.

Mein Tipp ist, versuche nicht, diese Menschen vom Gegenteil zu überzeugen, ich habe gelernt, dass diese Form der Einstellung sehr tief in der Psyche verwurzelt ist und dieser Drang so stark spürbsar werden kann, dass jedlich Diskussion obsolet wird.

Viele Grüße!

Ich denke, dass es grundsätzlich einfach der Wahrheit entspricht, dass Frauen von materiellen Dingen angezogen werden, da damit Sicherheit suggeriert wird. Dieses Verhalten dürfte wohl schon seit Anbeginn des Sozialverhaltens des Menschen und seinen Vorläufern vorhanden gewesen sein, und zumindest unterbewußt jeden beeinflussen.

Auch ich finde das nicht gut, bzw. würde ich mir wünschen keine Freundin/Frau zu "erwischen", bei denen die genannten Gründe überwiegen, daher versuche ich öffentlich nicht allzu reich zu wirken. Mittelfristig habe ich auch schon darüber nachgedacht, mir einen billigen, halb verrosteten Zweitwagen zu besorgen, um Frauen kennen lernen zu können ;-)

Hallo Tragosso!

Soll ich mich mal outen? Ich fahre nämlich ein "dickes" Auto. Allerdings habe ich meine Frau vor 27 Jahren kennen gelernt. Damals fuhr ich eher ein sehr "schmales" Auto, dass nur noch vom Rost zusammen gehalten wurde, und ich immer eine halbe Stunde früher los fahren musste, um unterwegs die notwendigen Reparaturen zu erledigen. Also wegen meines Wagens, hat sie sich damals, sicher nicht, in mich verliebt. Außer meiner charmanten Art, und meinem Humor, hatte ich damals nicht viel zu bieten.

Und zu meinem jetzigen Auto, sagt meine Frau: "Das ist eine Zuhälterkarre"! Sie mag den gar nicht, aber toleriert es, und neckt mich damit, dass ich ne Midlifecrisis habe. :-))

Ich denke eine Antwort auf deine Frage ist: "Erfolg macht sexy"! Ein schickes Auto suggeriert Geld, und damit Erfolg. Ist das oberflächlich? Vielleicht. Aber man kann es auch verstehen.

Bei der Partnersuche laufen ja immer noch unbewusst, sehr archaische Suchmuster ab. Schon in  der Steinzeit, haben sich Frauen gerne den besten Jäger ausgesucht. Der, der subjektiv, Sie und ihre Kinder am besten versorgen konnte. Aber heute macht sich das nicht mehr am Jagderfolg, und an der Größe des erlegten Tieres fest, sondern eben am Auto, am Job, oder sonstigen Statussymbolen.

Die meisten Frauen sind nicht oberflächlich, oder "Sklavinnen" ihrer anarchischen "Steinzeit" Denkstruktur. Sie geben uns Männern, "Gott sei Dank" meistens Gelegenheit, uns näher kennen zu lernen, und dann auch mit anderen Attributen zu "punkten".

Und mit denen die aufs "Geld" aus sind, und die materiellen Wohlstand über Glück und Liebe stellen, mit denen will man doch gar nicht zusammen sein.

Und wenn sie einen Mann finden, der ihren finanziellen Ansprüchen genügt, und glücklich sind, in ihrer "Oberflächlichkeit", dann sei es ihnen gegönnt.

Aber wirklich reich, wird man im Leben nicht durch Geld, beruflichen Erfolg, oder Macht. Es sind die Menschen die unser Leben bereichern. Die Menschen, die uns tief im innersten berühren. Nicht die an der Oberfläche.

LG :-)

Was fährst du denn für nen Auto, dass es von deiner zuhälterkarre genannt wird?

1

Naja das stimmt schon, dass bedeutet ja nicht das sich die Frau Kaufen lässt, nur das sie eine Rationale Wahl trifft, warum soll sich eine Frau mit dem Minimum zufrieden geben wenn sie auch die Mittelschicht haben kann oder besser, wenn es um die Wahl um Arm und Reich geht denn auf lange Sicht gesehen ist er attraktiver Finanzielle Absicherung der Kinder usw. aber es kommt immer auf die Person an, auch reiche Können bescheiden sein


Können sich manche Menschen wirklich nicht vorstellen, dass man jemanden ohne Besitz genauso lieben kann oder eventuell sogar als Partner vorzieht?


  • Genau so ist es! Leider, leider, leider :(
  • Natürlich ist es ein Trugschluss zu glauben, ALLES & wirklich ALLES sei käuflich
  • Wahr ist: Gesundheit, Liebe & noch ein paar andere Sachen sind für Geld nicht zu bekommen.
  • Leider vergessen das zu viele Menschen. Oder sie wollen es einfach nicht wahrhaben.
  • Woran das liegt, weiß ich nicht.
  • Aber ich könnte mir vorstellen, dass es damit zu tun hat, dass uns tagtäglich durch Werbung eingebleut wird: Je mehr wir konsumieren, desto toller & lebenswerter ist das Leben. Oder auf eine simple Formel gebracht: Konsum = Lebensqualität.
  • Diese "Formel" ist natürlich falsch. Aber trotzdem glauben einige Leute (Männer wie Frauen) fest an diese Formel, weil sie sich nie die Erfahrung gemacht haben, dass man eigentlich nur wenig braucht, um ein glückliches Leben zu führen. Zum Beispiel Liebe. Zum Beispiel Gesundheit.
  • Aber auch den durch Werbung manipulierten Menschen, für die ein Höchstmaß an Konsum gleichzeitig ein Höchstmaß an "Glück" bedeutet, schlägt irgendwann die letzte Stunde. Wer unheilbar krank ist und um sein nahes Ende weiß, wird spätestens dann kapieren, dass es Wichtigeres als Geld, Macht & dicke Autos gibt.

Was möchtest Du wissen?