Warum glauben so viele Männer, dass dicke Autos/Geld und Macht automatisch auf Frauen anziehend wirkt?

47 Antworten

'Jede Frau ist käuflich' sagen meistens Männer, die so wenig liebenswert sind, dass sie tatsächlich nur Frauen bekommen, denen Finanzen wichtig sind, Charakter und Aussehen aber egal. Die können sich selbst einfach nicht eingestehen, dass der Großteil der Frauen sie gar nicht nehmen würde, deshalb kommen sie mit so dummen Sprüchen. Wer nichts anderes zu bieten hat, als einen dicken Geldbeutel und Auto, kann sich das echt nicht vorstellen, weil sie eben die Erfahrung nie gemacht haben, für ihren Charakter geliebt zu werden - wie denn auch, wenn sie so einen miserablen haben, dass man den einfach nicht lieben kann.


Kitharea  16.06.2016, 08:25

Nein^^ Sie sind nicht weniger liebenswert - aber Frauen denen das egal ist springen nicht an auf dieses "Ey ich hab die fette Kohle steig mal ein" Gehabe. Insofern bleiben nur die Frauen übrig die das so wollen.

2

Interessantes Thema, was du hier ansprichst.

Der Punkt ist meiner Meinung nach, dass JEDER Mensch erst mal nach Bestätigung sucht. Jeder Mensch versucht aus Erfolgen, seinem Werdegang, Ereignissen Selbstvertrauen zu ziehen. 

So, heute wird alles sehr oberflächlich. Handygeneration, ich mache lieber per Messenger, Facebook, online "Schluß", statt in einem persönlichen Gespräch.

Das sind doch schon 2 Punkte - es ist wichtiger, was jemand vorgibt zu sein und zu haben. Ein Statussymbol  suggeriert eben Erfolg. Und viele Frauen wollen halt profitieren. Jeder Mensch hofft heute auf die bessere Möglichkeit. Gut ist nicht gut genug.

Wer ist denn mit "weniger" zufrieden? Wer nimmt denn die eigene Situation noch realistisch wahr? Vieel suchen doch die bessere Möglichkeit, die Steigerung.

Mann kommt mit dickem Auto - und dann? Frau sieht, wow, erfolgreich, ich kann profitieren, sei es finanziell, oder einfach nur, weil ich gesehen werde, man wie toll wirke ich denn?

Frauen sind andersrum auch nicht besser. Kleidung usw, Hauptsache ICH wirke toll, was dahintersteckt? Ist doch egal. Es ist alles oberflächlich.

Wahre Werte verschwinden. Wenn ich sehe wieoft Menschen online schon nicht mehr miteinander schreiben können, weil Person X kein Bild online stellen will. Da geht es doch los?

Der Typ gefällt mir nicht => weg damit.Gibt ja genug andere Möglichkeiten. Es geht weiter bei der Arbeit... 100 Bewerber auf eine Stelle? Na dann wähle ich doch den Besten,der sich auf jeden Fall am besten verkaufen kann. Wenn es schiefgeht, egal, nehme ich den Nächsten.

So geht es weiter mit der Politik. Es ist ein Gesellschaftsproblem. Internetzeit, Oberflächlichkeit.

Natürlich gibt es Menschen, die hinterfragen.Denen es egal ist, was jemand hat oder vorgibt zu haben. Aber diese Menschen sind wirklich in der Minderheit. Je jünger die Leute sind, desto mehr geht es um Status.

Schaut doch mal in die Schulen.,....ohhh du hast kein Handy? Was bistn du für ein Idiot. Markenklamotten... und es wird immer schlimmer. Es gibt irgendein "Problem" und Schüler XY geht erst mal ins Internet, GF oder wie auch immer und jammert ....

Gab es früher nicht. Immer mehr Werte gehen halt einfach verloren. Vor diesem Hintergrund fallen wirklich viele Frauen auf dicke Autos "rein". Weil wir einfach oberflächlicher allgemein werden. Wir Männer suchen immer das Schönste Mädel .... und die Frauen halt jemanden, der sie profitieren lässt.

Oder (scheinbare) Sicherheit bietet. Und wer irgendwie nicht gefällt oder aus dem Ruder läuft, ist direkt ausgetauscht. Nicht mehr und nicht weniger. Gibt doch eh eine(n) Besseren, Jüngeren...wie man es eben sieht.

Ich seh die Welt nicht negativ, nur die Entwicklung einfach bedenklich.

Wenn man mal davon absieht das Alles zu werten kommt nur eines dabei heraus:
Weder Männer die mit Geld prahlen noch Frauen die auf so was stehen sind schlechte Menschen. Sie haben halt ihre eigene Art damit umzugehen.

Man möge sich die Abfuhr eines hochgebildeten Mannes an eine Frau vorstellen, die ihn wirklich mag weil es halt so ist und sie will mehr - er aber meint sie ist ihm zu dumm oder hässlich.
Das ist dasselbe in Grün. Ich bin sicher so eine Frau ist danach auch gekränkt und das nicht weniger als jeder Andere. Mit Liebe hat das Alles nichts zu tun. Es können gute Gründe sein ja - aber letztendlich hat das nichts mit der seelischen Bindung zu tun die für Liebe nötig wäre.

Und nachdem das Alles in jeder Ausprägung und Richtung passieren kann - braucht man es gar nicht zu werten. Alte Knacker mit viel Geld und jungen Mädelz sind mir da lieber als obermoralische MöchtegernnetteMenschen die jeden durch den Kakao ziehen der nicht ihre Moralvorstellungen teilt. Geld=schlecht, Helfen=gut? Es kommt halt IMMER auf den Kontext an. Von Außen bewertbar ? Nein.

Wenn Mann der Meinung ist, dass Frau den ganzen Mist braucht, hat er wohl ein dickes Selbstwertproblem.

Mir imponiert ein Mann weder mit einer Karre, einem Haus oder Geld. Für mich zählen schon immer andere Dinge. Allerdings sind die real auch nicht zu finden, warum auch immer.


safur  16.06.2016, 07:49

Schöne Antwort :-) Ich glaube Männer haben teilweise verlernt mit diesen Werten zu punkten. Man(n) denkt wohl, sie erwartet sicher dies + das. (und oder es würde sie eher langweilen)

Es gibt eben vermehrt die andere Kategorie und da steht man(n) dann wohl in Konkurrenz.

1
user89467  16.06.2016, 08:12
@safur

Ich glaube nicht, dass sie es verlernt haben. Viele wachsen schon mit solch verqueren Ansichten auf. Es braucht manchmal nur die richtige "Impfdosis" an Vorurteilen, um daran zu glauben. Ist bei anderen Themen auch so.

Andererseits haben viele Männer dieses Vorurteil auch von sich aus. Ob es an schlechten Erfahrungen liegt oder einfach an ihrem Denken, dass sie eine Frau auf solche Dinge herunterreduzieren können, um ihr einen statusdenkenden Stempel aufzudrücken, wissen sie vielleicht oft nicht mal selbst. Kommt sicher darauf an, mit wem sie sich gerade unterhalten.

Ich für meinen Teil amüsiere mich gern darüber, wenn ein Mann förmlich darauf wartet, dass ich zum Beispiel sein Auto loben soll.

Für mich ist ein Auto schon immer ein Arbeitsgerät, kein Statussymbol. Von daher ist es mir sowas von schnurz, ob ein Mann ein neues, teures oder ein altes Auto fährt. Hauptsache, es erfüllt seinen Zweck, indem es fährt.

Mir sind alte Autos lieber. Ich habe dann nämlich immer die Hoffnung, dass ein Mann nicht innerlich die absolute Krise bekommt, wenn mal etwas Dreck in sein Auto kommt.

1
bahoma  16.06.2016, 13:25
@user89467

Toller Kommentar. Ich lebe als Mann auch in der Traumwelt. Nun stell dir vor, jemand will dich kennenlernen. Und es kommt ruas: Ja, Lebenslauf nicht nach Plan gelaufen, arbeitslos, vielleicht noch eine Krankheit. Na wie wäre es, würdest du so jemanden kennenlernen? Das Beispiel kann man noch extremer gestalten, der Mann ist vielleicht etwas übergewichtig... ? Ist aber superlieb, tolle Gespräche...

0
hummpelbein  16.06.2016, 14:03
@bahoma

Nun, was für eine Krankheit? Wird er daran sterben? Denn dann würde ich auch nein sagen, weil wenn ich mich in ihn verliebe und er stirbt, würde ich in ein grosses Loch fallen .... Aber Arbeitslos, naja, solange er Arbeiten will, würde ich ihn dabei unterstützen. Aber wenn er denkt, dass ich ja einfach Arbeiten kann, dann hat er sich geschnitten. Beide gehen Arbeiten, beide helfen beim Haushalt. Klingt fair, oder?

Und ich habe selber auch 5 Kilo übergewicht, stören würde es mich also nicht :D

1
bahoma  16.06.2016, 15:14
@hummpelbein

Und die Kombination aus allem? Da steht jemand, der ist zwar nett, du kannst dich mit dem nett unterhalten, aber du weißt, dass er arbeitslos ist, nicht so toll aussieht, schlechtere Kleidung, kein Auto, ... Krankheit, keine AHnung sagen wir mal irgendwas wie Diabetes, muss sich spritzen. Er will arbeiten, findet aber einfach nichts.  Daneben hast du jemanden der diese ganzen Probleme nicht mit sich rumzuschleppen scheint. BMW im Hintergrund, hat eine Arbeit. Gibt vor gesund zu sein. Wirkt locker, easy, alles toll, nächstes WE Stadttrip nach Hamburg ... - na wen nimmst du? Und bei wem wirst du vielleicht bald erkennen, dass mehr Schein als Sein dahintersteckt. Ich denke fast jeder wählt den "besseren" und leichteren Weg. Verkaufe ich dir, dass ich die bessere Wahl bin - und das geht vor allem über das Auge -Statussymbole wie Auto, Haus, Anzug, wie auch immer - wird die Wahl zu 90% auf mich fallen, weil Frauen eben einfach so ticken. Wieoft fallen gewisse Frauen auf Ar...löcher rein? Und lernen nix draus? Und die bilden nicht die Minderheit... :-)

0
Tragosso 
Fragesteller
 16.06.2016, 15:26
@bahoma

Mein Partner ist erkrankt und deshalb arbeitsunfähig, dazu noch übergewichtig und besitzt auch keinen Führerschein. Und stell dir vor, ich habe ihn mir dennoch ausgesucht...Dagegen habe ich mich von meinem Exfreund getrennt, der später gut verdient hätte. Wenn es aber menschlich nun einmal gar nicht passt, dann nützt mir das herzlich wenig.

Auch das ist also ein Vorurteil. Eventuell eins, das oft zutrifft, aber eben nicht immer.

2
hummpelbein  16.06.2016, 15:43
@bahoma

Kommt darauf an. Wenn ich mit dem anderen überhaupt nicht reden kann, dann würde ich nie den mit dem BMW nehmen, sondern den Arbeitslosen.... Wenn man eine Person noch nicht so gut kennt, dann kann man sich sehr leicht blenden lassen, aber man merkt es in der Regel nach 1-2 Tagen mit der Person. Also nach dem Wochenende mit dem würde ich das doch merken, da ich ein Artikel in der Zeitung sehe und mit ihm darüber reden will, einfach so, und da merke ich sehr schnell ob er sich überhaupt für News interessiert oder nicht und ob wir über Gott und die Welt reden können... Dann würde ich doch eher zum Arbeitslosen wechseln, mit dem ich Philosophieren kann und auch mal über Politik reden kann. Wir müssen ja nicht der selben Meinung sein, aber die andere Meinung akzeptieren können ....

1
user89467  16.06.2016, 16:16
@bahoma

@ bahoma

Welcher Lebenslauf verläuft schon nach Plan? Mein eigener Lebenslauf läuft kilometerweit an meinen eigentlichen Wünschen vorbei. Und so geht es doch sicher sehr vielen Menschen.

Arbeitslos ist heute auch eine Normalität. Es gibt nicht für alle Arbeit, erst recht nicht, von der man immer leben kann. Die zig Aufstocker können ganze Arien davon singen. 

Übergewicht ist eine Sache für sich. Woher kommt es? Angefressenes Übergewicht kann jeder abtrainieren, in erster Linie sich selbst zum Gefallen. Ich hab nichts gegen einen kleinen Waschbärbauch, aber wo es nicht nötig ist, muss Mann keiner schwangeren Frau Konkurrenz machen.

Übergewicht aus anderen Gründen, Beispiel Tabletten oder mitunter eine Stoffwechselerkrankung, ist etwas, was man erst mal nicht ändern kann. Insgesamt müsste man die Zusammenhänge kennen.

Kennenlernen kann man jeden Menschen. Ob es passt, für was es passt, erbringt immer die Zeit.

2
bahoma  16.06.2016, 17:32
@user89467

Sehe ich alles genauso. Nur meine Erfahrung ist, dass eben die Mehrheit (Frauen UND Männer) anders verfährt. Bei mir lief auch nicht alles nach Plan. Die meißten tauschen sehr schnell aus. Die Oberflächlichkeit nimmt leider Überhand. Da wird nicht mehr hinterfragt, sofort gewertet und abgestempelt. Ich wünsche mir, dass mehr Leute einfach versuchen den Menschen zu sehen. Ich sehe das auch so... reden kann man immer miteinander. Mir ist auch egal, ob jemand 30, 50 oder 60 ist. Reden und die Person kennenlernen geht immer. Ich weiß, dass es Leute wie mich gibt. Sie werden nach meinem Gefühl nur immer seltener.

0
user89467  16.06.2016, 18:41
@bahoma

Das mit dem Hinterfragen ist so eine Sache. In die Tiefe gehen kann man bei Gesprächen insbesondere bei Männern nur bei wenigen. Viele sind eher genervt, besonders bei Auseinandersetzungen.

Das Alter ist mir auch egal, wenn mir die Menschen von ihrer Art her angenehm sind.   

0

Das sind halt sehr arme Gestalten, denen noch nie echte Liebe über den Weg gelufen ist. Es gibt diese Frauen, genauso wie es diese Männer gibt. Aber ebenso gibt es auch Männer, die es nicht nötig haben, sich eine Frau derart zu erwerben, da sie ihren Charakter für sich sprechen lassen (können).