1. keine Lust auf Therapie ist ein Grund keine zu machen. Wenn du nicht willst, kann dir KEIN Therapeut dieser Welt helfen
  2. nicht trauen Dinge offen anzusprechen: wenn du dich bei einem Therapeuten wohl fühlst kommt das irgenwann. KEINER verlangt, dass du das sofort machst. ABER es ist irgendwann nötig weil dir sonst keiner helfen kann. Dinge mit Familie und Umfeld NICHT zu besprechen ist Teil des Selbstschutzes. Familie und Umfeld sind an deinen Problemen mit beteiligt - es ist also GUT, dass du mit ihnen nicht drüber redest "erstmal". Aber du wirst im Laufe einer Therapie mitunter lernen, wie und ob man diese Dinge anspricht.
  3. Man MUSS sich nicht ändern. Wenn du dich ok fühlst und denkst dein Leben ist ok wie es ist - warum solltest du zum Therapeuten? Niemand muss perfekt sein. Fehler haben wir alle. Fehler machen uns zu dem, der wir sind. Du KANNST dich ändern wenn du willst - aber dann machs für dich und nicht weil du denkst, dass ANDERE denken du sollst. Man muss sich nicht wegen allem therapieren lassen.
  4. Die meisten Menschen gehen nicht zum Therapeuten bis sie keinen Ausweg mehr haben. Das ist normal.
  5. Sich nicht zu trauen, nicht alles zu können, Fehler zu haben, schlechtes Ego zu haben, schlechte Tage zu haben und und und. Das Alles ist Teil vom Leben. Keiner ist perfekt und keiner muss perfekt sein. DU entscheidest das. Sonst niemand.
  6. Wenn du oft dieses "muss durchhalten" "muss aushalten" "muss .." Gedanken hast, dann ist der Weg zum Therapeuten sicher vorsorglich nicht das Schlechteste.
  7. Wichtig bei der Therapeutensuche ist: Du musst dich mit dieser Person WIRKLICH wohl fühlen - sonst ist es hinausgeschmissenes Geld. Egal wieviele Auszeichnungen da an der Wand hängen. Du wirst dich jemandem nie öffnen, bei dem du dich nicht wohl fühlst. Aber je schneller du dich öffnest, desto schneller kann man dir helfen.
...zur Antwort

Ist Es liebe?

Hallo Zusammen,

Ich bin seit ca. einem Jahr mit einem 29 jährigen befreundet und bin selber erst 16 Jahre alt.

Wir haben uns über ein Videospiel kennengelernt und hatten seitdem so gut wie jeden Tag Kontakt. Seit dem Abend habe ich ihn nicht mehr aus dem Kopf bekommen.

Wir haben viel scheiße zsm erlebt,aber auch nur online,da die Entfernung leider zu groß ist.

Wir hatten dann längere Zeit mal keinen Kontakt und ich habe jemand anderen " kennengelernt ". Als wir wieder Kontakt hatten,habe ich ihm offen davon erzählt. Er wirkte einerseits verletzt,aber andererseits wollte er mich auch unterstützen und meinte ich soll ihn nehmen wenn ich meine es ist der richtige, egal was ich mache er ist für mich da.

Diese Person hat sich dann als Reinfall herausgestellt und es hat mich sehr verletzt. Natürlich berichtete ich ihm davon und er war für mich da.

Daraufhin sagte er das es ihm leid tut und fragte mich ob ich wüsste wie es ihm dabei ginge.

Ab dem Zeitpunkt hat sich herausgestellt,das er auch was für mich empfindet.

Dies hat mich natürlich gefreut, aber ich wusste auch nicht wie ich damit umgehen soll,denn es ist neu für mich.

Es gibt ein paar Probleme die die Situation nicht gerade einfacher machen.

Zunächst einmal ist er Nymphoman und lebt vom ALG, da er vom Arzt als arbeitsunfähig abgestempelt wurde. Zudem kommt,daß er eine Tochter hat. Und wie gesagt die große Entfernung und der Altersunterschied sind auch da. Ich wüsste aber auch nicht wie ich das meinen Eltern beichten sollte,das würden die glaube ich nicht akzeptieren.

Ich bin der Meinung liebe kennt kein alter,aber dennoch muss man sich neutral mal überlegen ob ein 29 jähriger in dieser Lebens Situation was von einer 16 jährigen will,oder ob er sich daraus Vorteile ziehen kann,die ich vllt gerade durch mein junges Alter noch nicht erkennen kann.

Und meine Frage ist jetzt ist es wirklich liebe ( von beiden Seiten ) oder werde ich Ausgenutzt und kann es eine Zukunft überhaupt geben?

Ich würde mich über ein paar Antworten freuen,danke schon mal im Voraus.:)

Ps: Sowas wie Pädophil will ich nicht hören,das ist wenn man jemand als Erwachsener liebt der vor der Pubertät ist. Danke!

...zur Frage

Online gut und schön aber wenn man sich persönlich kennenlernt, wird komplett neu gewürfelt. Erstmal kennenlernen. Und das, weil du erst 16 bist, in einem sicheren Rahmen... Keine Besuche bei einem von euch zu Hause sondern an einem öffentlichen Ort. Beim 1. Treffen einfach draußen bleiben und reden. Sich kennenlernen. Seinen Namen und Adresse einer Vertrauensperson mitteilen. Bleib einfach auf der sicheren Seite. Ist er harmlos sollte er es verstehen, ist er es nicht bist du sicher.
Ansonsten kann niemand im Vorhinein sagen ob das auch in "Echt" Zuneigung oder auch nur Sympathie wird. Kann passieren, dass ihr euch nicht riechen könnt. Kann auch passieren, dass ihr euch "neu" verliebt. Online und das echte Leben sind 2 komplett verschiedene Schienen die man erstmal auf einen Nenner kriegen muss bevor man diese Frage hier überhaupt beantworten kann.

...zur Antwort

Ich habe keine Kraft mehr?

Guten morgen erstmal,

Ich kann einfach nicht mehr. Dauernd werde ich angemotzt. Ich habe das Gefühl dass allen Menschen um mich herum egal ist was ich tu. Niemand schätzt mich mehr wert, meine Freunde von denen ich mir inzwischen nicht mehr so sicher Bin ob sie es wirklich sind, finden immer einen Grund mich (in meinen Augen) Runterzumachen. Sobald ich meine Jacke ausziehe kommt spätestens der erste Kommentar zu meinem Outfit, das ich bis dahin eigentlich ganz gemocht habe. Gestern war ich auf tiktok und bin dort einem tiktoker begegnet, der über Depressionen spricht. Ich glaube nicht dass ich eine habe, aber er hat in einem Video gesagt es ist verdammt schwer du zu sein, aber du machst das toll. Irgendwie so. Ich habe so angefangen zu heulen, weil er, ein Mensch den ich nicht kenne, der allerhöchstens meinen Kommentar kennt, in dem Moment der einzige war, der etwas zu mir " gesagt " hat, was nicht negativ gegen mich war. Da habe ich endgültig gemerkt dass hier in meinem leben etwas gewaltig schief läuft. Und ich habe mich deshalb in den Schlaf geweint.

Ich meine hiermit nicht, dass ich nicht mehr leben will. Die Ferien z.B. sind immer schön, wenn man rauskommt um die Welt zu sehen. Aber unter der Woche fehlt mir einfach an Montag schon die Kraft für alles. Und am Wochenende erhole ich mich dann und es geht schon wieder von vorne los.

Liegt es an mir?

An meinem umfeld?

Irgendwem anders?

Ich würde dieses Problem so gerne ändern... aber ich weiß nicht wie.

Danke für eure tipps

...zur Frage

Das klingt nach "Gesamtpaket braucht Änderung".
Also : * Wenn wer dein Zeug anmeckert - WAS IMMER ES IST - ist das erstmal sein Problem. Du kannst es ignorieren oder sagen, dass es dir leid tut wenn es ihm nicht gefällt aber du magst es. Es gibt keinen einzigen GRUND, jemand Anderem immer gefallen zu müssen.
Davon abgesehen denk immer daran, das was jemand ausspricht und tut, hat viel mehr mit ihm selbst zu tun als mit dem Anderen.
Ein Problem ist, dass du dich runtermachen "lässt". Wenn dir jemand nicht gut tut, dann ignoriere ihn. Keiner verlangt von dir, dich mit Menschen zu umgeben, die dir nicht gut tun. Kontakt beenden oder auslaufen lassen.

Es saugt unglaublich an deiner Kraft, wenn du "für Andere" lebst. Und das tust du indem du Andere entscheiden lässt, welcher Mensch du bist (was du trägst, was dir gefällt,...). Das mag vllt jetzt noch keine Depression sein, aber genau solche Dinge erhöhen die Wahrscheinlichkeit für Depressionen oder andere Probleme.
Darüber hinaus wird es Zeit, dass du negativen Aussagen über dich keinen Glauben mehr schenkst. Es mag durchaus sein, dass du deine Fehler und Macken hast - aber die hat JEDER. Du bestehst nicht nur aus diesen Fehlern, sondern JEDER hat auch sehr viele (oft viel mehr) Gute Seiten. Aber über gute Seiten redet man heutzutage nicht. Das ist out :P
Du musst dir vorstellen, dass die meisten nur Fehler im Anderen suchen um die eigenen nicht sehen zu müssen. Das ist nichts Anderes als den Anderen schlecht zu machen um sich selbst besser zu fühlen a la "HA - der macht das und das falsch - ICH KANN DAS BESSER". Bull*shit...

Was DIE sagen hat NICHTS mit dir zu tun. Der EINZIGE der beurteilen kann, ob es etwas bei dir gibt was du ändern willst oder solltest bist DU. SONST KEINER. Und auch wenn du was ändern willst, geht das nicht von heute auf morgen. Wir sind Menschen und keine Maschinen. Lass dir von Anderen NICHT sagen wer du bist. Du bist NICHT vom Urteil anderer Menschen abhängig.

Letztendlich liegt es also irgendwie an dir, Anders mit dem was gesagt wird umzugehen. Das heißt aber nicht, dass "du" jetzt ein Fehler bist. So ziemlich jeder hatte oder hat dieses Problem. Im Laufe des Erwachsenwerdens lernt man oft, dass es meistens unwichtig ist wie Andere einen sehen. Es gibt in keinem Leben VIELE Menschen die einen "wirklich" gut verstehen. Aber du wirst es merken wenn du so eine Person triffst.
leg dir eine gewisse "ist mir egal" Haltung und einen inneren "du kannst mich mal" zu. Du musst weder nett sein (schon gar nicht im Gedanken), noch musst du es jedem Recht machen. NIEMAND schafft es, dass einen alle mögen. Einfach akzeptieren, dass die Probleme der Anderen nicht zu deinen passen und es einfach ab und an keinen Weg gibt sich im Moment gut zu verstehen.
Aber trenn dich auch von Menschen, deren Nähe dir nicht gut tut. Höre mehr auf dich selbst und nicht auf die Anderen. Dein Umfeld ändert sich, wenn du dich änderst. Hast du mehr Selbsbewußtsein, werden dir solche Situationen viel seltener passieren. Weil es wesentlich einfacher ist auf Personen herumzuhacken, die einem zuhören :P
Hoffe das war nicht zu viel Text und das du damit was anfangen kannst. Ansonsten frag ruhig.

...zur Antwort

Letztendlich ist der Grund egal. Wenns nicht passt für beide, ist das so. Das braucht man nicht zu werten. Wenn es jemand nicht verträgt, wenn das Gegenüber ziemlich durcheinander ist, kann er schlecht was dran ändern wenn er das selbst nicht will. Und OB er das will ist seine Entscheidung.

...zur Antwort

ich würde ne desinfizierende Salbe holen und draufpacken. Sieht jetzt nicht schlimm aus aber solltest beobachten. Ist halt recht rot drumherum. Das kann schon auf eine Entzündung hindeuten. Wenns mit der Salbe nicht besser wird würde ich schon mal nen Arzt aufsuchen. Ich selbst würde wahrscheinlich auch den Schorf wegmachen bevor ich die Salbe draufmach. Allein schon um zu gucken ob da Eiterherde sind.

...zur Antwort

Nie gut, wenn man die Auswahl zu sehr einschränkt. Ob jemand dir gegenüber loyal und fürsorglich ist siehst du ja erst mit der Zeit. Ich halte mich zb für 100% loyal aber sicher nicht zu jedem. Fürsorglich dasselbe. Wo käme ich denn hin, wenn ich zu jedem sofort fürsorglich bin?
Aber im Grunde kennst du keine Person, die du nicht kennst. Insofern ist jede Einschränkung nichts Anderes, als dir selbst die Möglichkeit zu nehmen dir möglichst viele Varianten anzusehen. Warum du aneckst damit? Ich bin eine Person und will als diese wahrgenommen werden. Wenn du mit diesen "Anforderungen" um die Ecke kommst, klingt das eher nach einem "Was will ich" Katalog aus dem Internet wo man sich seine Traumfrau bestellt. Jeder Mensch hat Ecken und Kanten. Und jeder will als Individuum gesehen werden. Und 100% loyal und fürsorglich ist nichts Weiter als DEINE Angst verlassen zu werden, die du auf die Frau projizierst. Gibt keine Garantien. Wenn ich mich entscheide nicht mehr loyal zu jemandem zu sein, dann ist das so. Kann passieren. Wenn du jetzt sagst, das wäre dann nicht 100% loyal dann ist das dein Problem. Du merkst schon, wo der Haken bei deiner Definition ist denke ich.

...zur Antwort

Lass deinen Bauch das entscheiden. Wenn du mich fragst ist es gut Vorschuss an Vertrauen zu geben - weil es der kürzeste Weg ist festzustellen, ob man jemandem vertrauen KANN. Aber man muss natürlich aushalten, wenn es nicht so ist. Und das passiert recht oft.
Es gibt hier kein richtig oder falsch. Solange du das Gefühl hast du kannst drüber reden, dann mach das. Und ja - dieses "zu schnell" über alles reden hinterlässt ab und an einen schalen Nachgeschmack. Das ist aber normal. Entweder man findet danach noch zusammen oder nicht. Gibt keine Regeln für sowas.
BLEIB bei dem womit es dir am Besten geht und leg dir ein paar gute Sätze zu wenns zu Nachfragen kommt.
Sowas wie "Ich will nicht drüber reden", "das ist grade der falsche Zeitpunkt zum Reden",.....
Aber lass auch den Anderen sein wie er ist. Wenn er weniger erzählt, dann ist das so. Wenn du trotzdem erzählen willst, dann mach das halt. Du liest überall "sei du selbst". Genau das ist gemeint. Je ehrlicher und authentischer das Ganze abläuft, desto schneller weißt du ob diese Person eine ist mit der du mehr oder weniger Zeit verbringen willst.

...zur Antwort

Hängt dein PC direkt am Netz oder an einer Verteilerdose an 3. Stelle?

Verwendest du G-Sync?

...zur Antwort

Verstehe nicht wieso man die Menschheit immer so überbewertet. Alles was wir tun und machen und denken ist Teil des Universums und Teil der Natur. Wir SIND keine Ausnahme. Wir sind nur fähig drüber nachzudenken. "Die ganzen künstlichen Konstrukte" - was soll das heißen? Alles was wir "erschaffen" haben, war Teil von Unzufriedenheit die man beseitigen wollte. Und das ist halt gewachsen. Auch Tiere verwenden Hilfsmittel oder Werkzeug zum Teil. Mit dem Unterschied, das wir halt schneller in dieser Entwicklung waren. Das macht uns noch lange nicht zu einer kranken Perversion.
Versuch zu verstehen, dass der Mensch TEIL der Natur ist. Alles was wir sind IST Natur. Völlig egal wie wir unsere Fähigkeiten nützen und wen wir dadurch ausrotten. Das LEBEN wertet nicht. Das tun nur wir. Weil wir uns zu wichtig nehmen.

...zur Antwort

xD Wenn sie dir nicht glaubt, dann ist das so. Entweder du lügst oder sie vertraut dir zu wenig. Das ändert nichts daran, ob sie eine Beziehung mit dir will oder nicht.

...zur Antwort

Gibt son paar Punkte die man streichen kann auf deinem Tagesplan. Kochen zb. Mit dem Hund gehen. Putzen. Besorgungen machen. Mach nicht immer dasselbe davon. Und teilt euch alles auf.
Aber ja - es klingt alles in allem etwas sehr viel. Burnout ist nicht vererblich - das Bedürfnis sich um andere kümmern zu wollen schon. Auch das löst Burnout aus. Ich weiß nicht wie dein Freund das sieht und wieviel er tut. Aber es wird Zeit ihm das hier zu sagen.

...zur Antwort

Wenn man solche Dinge erstmal nicht versteht, dann antworte mit etwas was sie auch nicht versteht.
Zb: Gut, ich hatte auch nicht vor demnächst zum Zahnarzt zu gehen. Damit schlägst du sie mit ihren eigenen Waffen, zeigst dass du schlagfertig bist und bringst sie dazu sich auf GuteFrage einzuloggen und zu fragen was er wohl gemeint haben könnte damit !!!!!

...zur Antwort

Ein stündliches Herzchen in Whatsapp sagt nichts über deine Beziehung aus und ist nichts besonderes mehr. Davon abgesehen haben die Meisten noch ein Leben NEBEN der Liebe. Solange er sich regelmäßig meldet ist doch alles in Ordnung? Kann vorkommen, dass seine Gedanken mal woanders sind oder es Dinge gibt über die Mann nachdenken will. Das muss nicht gleich negativ interpretiert werden.

...zur Antwort

Hatte ich mal. Hab mich beschwert. Gibt nur noch Nachrichten, wenn es authentisch ist. Tut man das jeden Tag wirds 1. irgendwann unwichtig und 2. zum "nervigen" Ritual. Das will doch keiner oder? Wenn man sich nicht nach einer guten Morgen Nachricht fühlt, sollte man auch keine schicken. Meine Meinung.

...zur Antwort

Wen interessiert es ob der Mensch es verdient hat? Wir sind eine Lebensform und wir sind wie jede andere Lebensform auch davon betroffen irgendwann auszusterben oder nicht. Wir selbst sind Teil der Natur. Die Erde wird uns so oder so überleben - egal was wir tun. Dem Leben ist das ganze Spielchen egal - DAS Leben wird auch überleben. Ob wir das tun weiß man nicht. Aber wir sind nichts besonderes in der Geschichte des Lebens.

...zur Antwort

Wenn du nicht familiär vorbelastet bist ist Brustkrebs in deinem Alter als Mann höchst unwahrscheinlich. Eher noch ist es eine üble Muskelzerrung

...zur Antwort