Warum betreiben Zellen Zellatmung und Photosynthese?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Beiden Prozesse laufen ja nicht im Gleichgewicht ab. Die Photosynthese überwiegt ganz klar.

Pflanzen müssen aber auch überleben, wenn sie mal keine Phtotsynthese betreiben können, andere Stoffwechselprozesse laufen ja auch dann weiter. Daher brauchen sie genauso die Möglichkeit aus eingelagerten Kohlenhydraten Energie zu gewinnen, dafür ist dann die Zellatmung in den Mitochondrien.

Andernfalls würde jede Pflanze über Nacht oder spätestens über den Winter sterben.

Pflanzen betreiben Photosynthese und aus der Glucose bauen sie ihre  anderen Bestandteile  (Stärke, Cellulose, Fette, Eiweiße .. ) auf. Pflanzen wachsen ja auch und dafür vermehren sich ihre Zellen. Für diese Vorgänge brauchen sie Energie (in Form von ATP). Diese Energie wird in der Zellatmung bereitgestellt. Es wird ein Teil der aufgebauten Glucose wieder veratmet.

Wir Menschen sind darauf angewiesen Glucose (oder eine Form davon) aufzunehmen um daraus über Zellatmung Energie zu gewinnen. Eine Pflanze, die beides kann, versorgt sich selbst mit Glucose und verbrennt diese dann bei Energiebedarf.

Was möchtest Du wissen?