"Ich hab jemand gesehen", als wenn das was bedeuten würde. Es gibt stets einige Dummschwätzer, reaktionäre Gestalten, die einen Dreck erzählen, das selbst der wilde Watz das Greinen bekäme, so er es verstünde. Offensichtlich bist du anfällig für geistigen Schmutz.

...zur Antwort

Du schreibst einen gewaltigen Blödsinn, stellst nämlich alles auf den Kopf. Russland und China sind an Entspannung und Frieden interessiert, die USA hingegen auf Konfrontationskurs aus. Nur dir ist das noch immer nicht aufgefallen. Liegt`s etwa am blutjungen Alter ?

...zur Antwort

Du, der (K.K.) ist doch längst da, hatte eigentlich nie aufgehört.

Merke: der Imperialismus kommt nun mal nicht ohne Spannung, Aufrüstung und Kriege aus. Völkerverständigung ist ihm ein Fremdwort, Frieden und Entspannung ihm ein Greuel.

...zur Antwort

Back mal kleinere Brötchen und versuch mal etwas in deiner Schule zu bewirken. Das ist dann schon eine ganze Menge.

...zur Antwort

Wüßte man das, wäre es nicht mehr geheim. Ich würd mal sagen, im militärischen Bereichen liegen div. Geheimnisse.

...zur Antwort

du meinst eine imperialistische Kanonenbootpolitik wäre für Nordkorea zur Züchtigung und zum Abkassieren dieses Landes genau das Passende und all das unter dem Deckmantel Menschenrechte in Gefahr und all die anderen feinen Sächelchen, die gewahrt werden sollen.

Nun-ja, derlei Geträllere kennt man ja zur Genüge, wenn man nicht völlig ungebildet ist und zwar Jenes der Kolonialherren, die den "Nagern" mit ihrer Kolonialisierung Kultur und Zivilisation beibringen wollten, so ihre offizielle Verlautbarung.

Zum Glück ist Nordkorea stark genug, derlei Befreiungsapostel knallhart in die Schranken zu weisen und wenn es sein muß ihnen eine blutige Nase zu verpassen.

...zur Antwort

Da kannste mal sehen wie fragil doch der Kapitalismus ist. Dabei gehen deren Meinungsmacher hin und sehen in diesem System Robustheit, anders als der Sozialismus, der stets und überall zusammen klappt wie ein Taschenmesser. Dabei trotzen diese und jene soz. Staaten einem wirtschaftlichen Embargo erfolgreich.

...zur Antwort

Alles quatsch, denn nicht "die" Uiguren werden verfolgt, sondern deren Terroristen und Separatisten. Sie erhalten, die ihnen zustehende Strafe, damit ihnen so das Handwerk gelegt werde. Dazu gehören kriminelle Taten wie Brände legen, Geschäfte von Han-Chinesen zu demolieren, behördliche Gebäude zu verwüsten, sowie gar Menschen zu ermorden.

Die Uiguren erhielten schon früh einen autonomen Status in ihrer Provinz Singkiang, doch das reicht den Separtisten noch immer nicht. In ihrem nationalen Wahn wollen sie sich völlig von China lösen und das mit allen Mitteln. Es versteht sich eo ipso, dass sie nun den Hosenboden stramm gezogen bekommen.

...zur Antwort

Die Atombomben der USA gehören schleunigst aus Deutschl. abgezogen, denn sie gefährden massiv den Frieden, richten sich gegen jedwede Entspannung. Nur ein Idiot u.o. Erzreaktionär sieht das nicht.

...zur Antwort

Was du willst ist der Widerspruch, die bloße Verwirrung, die fehlende Eindeutigkeit, so dass so paradoxe Verhältnisse entstünden.

...zur Antwort

Der Turmbau zu Babel scheiterte bereits an der fehlenden Sprachverständigung, was erst würde wohl passieren, wenn es keine Regeln gäbe ! Rat mal, was die Folge wäre.

Möglicherweise kommste mir nicht drauf, daher nehm ich dich mal kurz an die Hand und sage dir, dass dann ein solches Chaos entstünde, dass die Menschheit nicht lange als Zibvilisation existieren könnte. Das wäre das Mindeste, denn selbst die Neandertaler hatten so einige Regeln. Nach dem du das jetzt erkannt hast, rechne dir aus, wie lange Menschen dann wohl noch zusammenleben könnten.

Einige Robinsone blieben als trauriger Rest übrig, nicht gerade verlockend.

...zur Antwort