War Ludwig XIV (Sonnenkönig) ein Held oder Tyrann und warum?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ludwig XIV. war weder ein "Held" noch ein "Tyrann"! Beide Charakterisierungen treffen auf ihn nicht zu.

Er war selbstherrlich, hatte egomanische Züge, in seiner Politik recht unflexibel und starrsinnig, streitsüchtig und rücksichtslos die Staatsfinanzen ruinierend. Seine Gesamtbilanz als Herrscher ist eher negativ.

MfG

Arnold

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.

V.a. in den ersten Jahren seiner persönlichen Regentschaft stabilisierte er das durch die Fronde-Aufstände ruinierte Königreich, baute die Infrastrukur aus, förderte Handel, Kultur und Künste und war insgesamt ein enorm tatkräftiger Herrscher und Regent.

Ab den 1670er Jahren änderte sich das Bild: Ludwig überzog Europa mit Kriegen und ruinierte Frankreich hierdurch wie auch durch seine extrem aufwändige Hofhaltung, so daß er schließlich beim eigenen Volk verhaßt war (vgl. Camisarden-Aufstände, "Vater unser in Versailles...").

Trotzdem bleibt er in der Gesamtschau ein ganz bedeutender König, vielleicht sogar der "Prototyp" eines solchen, dessen Größe auch von seinen Gegnern respektvoll anerkannt wurde.

Eher ein Tyrann da er sich nur für sich selbst interessierte und wie er prunkvoller und mächtiger werden konnte. Sein Volk war ihm schnuppe...

Absolute Monarchen sind nahezu immer ein Krebsschaden für das "gemeine" Volk.

Würde ich nicht sagen, in diesem Fall stimmt das allerdings.

0
@voayager

Z.B. Kaiser Leopold II., Herzog Ernst I. von Sachsen-Gotha...

0

das kürzeste buch der Welt gewonnene französische kriege und Helden.:)

Was möchtest Du wissen?