Hatte der Adel unter Ludwig XIV. direkte Steuern zu zahlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast doch selbst geschrieben: "Tendenz". Man wollte den Adel besteuern.

Darüber brach die Revolution aus. Denn um das Steuersystem zu ändern, wollte Ludwig XVI. die Zustimmung der Stände haben. Darum wurden sie einberufen.

Das war eine dringende Konsequenz, weil die Verschuldung aus dem Krieg in Amerika und anderen Grossprojekten aus den indirekten Steuern nicht mehr finanzierbar war. Eine weitere Steigerung der indirekten Steuern hätte den Armen buchstäblich das letzte Brot genommen und war offensichtlich nicht mehr möglich. Also mussten Steuern von denen her, bei denen noch Spielraum war.

Der Gute hat ja viele Kriege geführt. Und dafür braucht man Geld. Das Geld kam auch vom Adel, denn wie du richtig erkannt hast zahlten alle Franzosen die indirekten Steuern. Es gab bis zum Ende des Absolutismus in der Tat eine verstärkte Tendenz den Adel direkt zu besteuern. Das wollte der natürlich nicht und hat es auch geschafft, sich von Teilen dieser Steuern wieder freizukaufen, bzw. man hat innenpolitisch Druck gemacht. Der Adel war generell (wenn sich nicht der eine oder andere freigekauft hatte) von der Dixieme, der Vingtieme (ne Art Einkommenssteuern) und der Capitation (Kopfsteuer) betroffen. Zusätzlich wurde er auch bei anderen Gelegenheiten zur Kasse gebeten, z.B. musste er musste auch beim Antritt eines neuen Herrschers, diesem eine Abgabe leisten. Kurz und knapp, ja er schaffte es, das der Adel zahlte, wie auch er und seine Vorgänger es schon geschaft hatten, dem Adel viele Privilegien zu entziehen. Wie Konsequent dies war hing vom Herrscher und der politischen Lage ab. So wurde die Dixieme, Vingtieme nur in Krisenzeiten erhoben. es war auch offiziell keine "richtige" Steuer sondern eine außerordentliche Abgabe.

Da Ludwig den Adel wieso von sich abhängen lassen hatte, und dabei unnötigen Kram gekauft haben, bin ich mir sicher, dass der Adel nur ein Teil von den Steuern bezahlen musste.

Während der 3. Stand im Land ackerte, entspannten sich der 1 und 2 Stand im Hof und die Kosten des Königs. Ohne seine Adeligen wäre er doch nichts.

Falls du noch fragen hast, kannst du mir eine Nachricht schicken :-)

Mfg Melody001

Was möchtest Du wissen?