W-lan Antenne mit LAN Anschluss?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, das ist grundsätzlich der richtige Ansatz. Wie gut das WLAN funktioniert, ist aber abhängig von der Anordnung/Lage und kann nicht von der Ferne beantwortet werden. Die Überlegung dabei ist einfach - und auch für Laien einfach nachvollziehbar: Wände, Schränke, etc. geben Widerstand und schwächen das Signal entsprechend ab. Ebenfalls nimmt der Empfang mit dem Abstand im Quadrat ab. Kombination von Abstand und Widerstand ist doppelt schlecht. Beim Widerstand: es zählt die "effektive Dicke" -> wenn du durch eine Wand oder Decke schräg durch gehst, fühlt sich das (für die Strahlen sozusagen) wesentlich dicker an -> je schräger, desto schlechter! Jetzt kannst du selber darauf achten, den WLAN-AccessPoint möglichst intelligent aufzustallen. Ansonsten kannst du z.B. 2 getrennte AP's installieren (Repeater ist wesentlich schlechter, als 2 AP's, die jeweils per Kabel angeschlossen sind....).

Fazit: Es wird funktionieren, ja. Wie gut, das hängt von den Gegebenheiten ab.

radioactivmusic 12.11.2012, 14:17

Also könnte ich einfach einen Lan ausgang vom router im Keller nehmen, eine leitung zur gewünschten stelle legen und dort nen anderen W-lan router dran anschließen?

Das wär nämlich super weil ich dann nur noch ein kabel bräuchte.

mfg

0
suessf 13.11.2012, 07:17
@radioactivmusic

Das ist richtig -> nimm aber nicht einen 2.Router, sondern nur einen WLAN-AccessPoint. Ein Router ist ein Kombigerät mit eingebautem DSL-Modem plus Switch plus WLAN-AccessPoint plus Firewall plus DHCP-Server.... Das ist für dich zu viel, weil du ja schon einen Router hast. Bei einem 2.Router müsstest du zuerst alles andere wegkonfigurieren, das macht ja keinen Sinn :-)

1

Das geht wenn du einen Wlan Access-Point über Kabel mit dem Router verbindes, aber auch drahtlos mit einem Wlan-Repeater. Als dritte Möglichkeit gibt es noch dLan, eine Daten-Verbindung über das Stromnetz.

Such mal unter dem Begriff "Repeater" ggf. in Verbindung mit "WLAN"

bei aldi gibt es diese woche einen wlan-repeater, der auch als access-pont und client-server eingesezt werden kann. kostet 29 €, ob der für deine 2 stockwerke ausreicht, musst du prüfen. ggf. noch einen weiteren kaufen. die dinger steckst dud einfach in eine steckdose an geeigneter stelle

oder du benutzt d-lan über das hauseigene stromnetz, dazu brauchst du aber immer ein adapter-paar, die es ab. ca. 50-60 euro gibt. daher ist der repeater erst mal die kostengünstigere lösung.

Das kannst Du schon mal getrost vergessen ... Bau eine Mast 30m von eurem Gebäude aus und richte die Antenne entsprechend aus.

Am Besten Kabel durch alle Stockwerke ziehen, in jedem Stockwerk einen 1 GBit Switch installieren u. mit LAN Kabel in die Zimmer gehen - schneller wird es nimmer und / oder in jedem Stockwerk am switch oder anstatt einen WLAN Router anschließen und darüber verteilen. Darauf achten, das jeder Router einen andren Frequenzbereich nutzt und genügen Abstand zwischen den Kanälen liegt. Es darf nur EIN DHCP Server im Netz sein, das bedeutet, das alle dhcp-server in den Router bis einen deaktiviert werden müssen.

Das lässt sich auch durch einen Laien durchführen, wenn die Grundlagen beherrscht werden.

Nein sowas gibt es nicht, dann müsstest du schon einen Transmitter in die Mitte des Erdgeschosses stellen um das WLAN Signal zu verstärken.

Weitere Lösung wäre wenn du einen weiteren WLAN Router an ein DSL Modem per LAN-Kabel anschließt (Diese Kabel gibt es in sämtlichen Längen) und den WLAN Router da hin stellst.

Das wird so nicht gehen, aber du könntest dir einen sog. Repeater besorgen. Bei einer Fritzbox ist es ganz einfach. Eine 2. Fritzbox kann als Repeater eingerichtet werden. Du kannst auch 2 Repeater benutzen

Aternativ würde ich - falls das geht - ein Netzwerkkabel vom Keller in das Erdgeschoss legen (2 Dosen natürlich) und den Router dort platzieren.

Du brauchst dafür einen WLAN-Repeater.

Was möchtest Du wissen?