Du brauchst einfach einen kleinen Switch. Da der Aufpreis ein paar wenige Euro sind, solltest du natürlich einen Gigabit-Switch nehmen. Beispiele: https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/3104F1135596.html

Ein Switch ist im Netzwerk das, was du beim Strom als Mehrfachsteckdose kennst -> einfach an einen der Ports das Kabel vom Router rein und an die restlichen Ports deine Endgeräte. Du kannst Switches auch einfach kaskadieren...

Zur Antwort von Nemesis900: NEIN, ein Switch teilt keine Verbindungen, sondern das ist eben gerade der Unterschied zu einem (alten) Hub: Bei einem Switch hat jeder Port die volle Gigabit-Geschwindigkeit. Nur die Internet-Leitung (also vom Router zum Provider) ist dann das "geteilte Nadelöhr"...

...zur Antwort

Nehme an das Glasfaser kommt im Keller an -> der Router steht in dem Fall natürlich auch im Keller.

Dann brauchst du nur im Flur einen SWITCH, in deinem Fall reicht ein kleiner 8-Port-Gigabit-Switch, um alle Kabel anzuschliessen. Da kannst du in dem Fall die Kabel auch direkt in den Switch stecken (vorausgesetzt sie haben einen RJ-45 Stecker, sonst halt auch die Stecker noch dazu nehmen auf die Einkaufsliste bzw. machen lassen vom Elektriker). Wenn du es ganz fein machst, dann kommen die Kabel alle in ein kleines Patchpanel und dann brauchst du entsprechend viele (6 Stück?) Patchkabel vom Panel in den Switch. Mit Patchpanel ist es sauberer installiert, braucht aber mehr Platz. Ohne Patchpanel ist es vielleicht nicht so "sauber", aber platzsparender.

Anmerkung: Möglicherweise brauchst du auch noch irgendwo zentral (ev. auch gleich im Flur?) einen WLAN-AccessPoint, wenn der Router im Keller steht, denn dann wird vom Router her das WLAN-Signal meist relativ schwach bis unbrauchbar sein.

...zur Antwort

Warum wurde Schweden im Zweiten Weltkrieg nicht von den Deutschen und Sowjets angegriffen obwohl es mitten im Krieg lag?

Im Zweiten Weltkrieg war praktisch jedes Land in Europa betroffen, nur die Schweiz war neutral aber die Deutschen haben zb Frankreich, Belgien, Niederlande, Dänemark, Norwegen besetzt fast ohne Widerstand obwohl die auch teilweise neutral waren.

Und Finnland wurde von der Sowjetunion angegriffen im Winterkrieg und war auch mit den Deutschen verbündet.

Aber Schweden war auch neutral aber es wurde nie angegriffen weder von Deutschen noch Russen obwohl es mitten in der Ostsee lag und mitendrin weil ja Norwegen und Finnland im Krieg waren und Schweden war in der Klemme.

Und viele Juden flohen auch nach Schweden und es hatte auch zb Eisen und die Nazis hätten in Schweden auch viele Blonde für ihren Rassenwahn gefunden genau wie in Norwegen.

Und die Sowjetunion hätte auch über die Ostsee kommen können und Schweden erobern und die Deutschen hätten es auch erobern können. Aber was war der Grund dass seine Neutralität immer geachtet wurde?

Hätten die Schweden sich sehr gewehrt oder friedlich besetzen lassen? Oder war es wegen dem Winter weil das Gelände durch den Schnee und viele Wälder, Seen, Moore nur schwer zu erobern ist aber das war auch in Norwegen und Finnland ja so.

Und wie wichtig war Schweden den Deutschen und Sowjets strategisch? Sogar Island wurde besetzt aber warum blieb Schweden als einziges Land in Skandinavien vom Krieg völlig verschont und gab kein Interesse daran?

...zur Frage

Der Hauptgrund: Schweden hat den Deutschen erlaubt, ungehindert ihre Truppen durchs Land transportieren zu dürfen. Die Deutschen waren froh darüber (und über das Eisenerz...), weil sie dadurch nicht in noch einen aufreibenden Kampf wie in Norwegen gerieten.

Zur Schweiz: Die wurde von niemanden angegriffen, weil ALLE dort ihre Schätze horteteten und ihre Geldgeschäfte abwickelten. Jeder Angriff hätte also jedes Land nur selber geschädigt.

...zur Antwort

Du kannst auf dem PC jedes Zeichen auch mit dem sog. ASCII-Code setzen, und zwar indem du die "Alt-Taste" drückst (und gedrückt hältst) und dann auf dem abgesetzten Ziffernblock (das ist wichtig - es funktioniert nicht mit den Ziffern ganz oben auf der Tastatur!) den entsprechenden Zahlencode eingibst. Dann die Alt-Taste wieder loslassen.

å = Alt + 134
Å = Alt + 143

...zur Antwort

Ich kann das nicht ganz nachvollziehen. Die meisten Online-Wörterbücher geben an, ob ein Wort utrum {u} oder neutrum {n} ist (wie zum Beipiel: https://desv.dict.cc oder https://de.bab.la/woerterbuch/deutsch-schwedisch/) oder sie schreiben direkt die bestimmte Form mit der entsprechenden Endung dazu (wie z.B. bei PONS https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/schwedisch-deutsch).

Du kannst einfach in Google "Schwedisch Wörterbuch" eingeben und die mal durchprobieren....

...zur Antwort

Ich sehe da kein Problem! Was du ja auch daran sehen kannst, dass diese Geräte - egal wo du sie kaufst - in allen Ländern funktionieren :-)

Aus den Spezifikationen in Japan:

2G (GSM) 850 / 900 / 1800 / 1900 und
3G (GSM) (HSDPA) 850 / 900 / 1700 / 1900 / 2100
4G (LTE) - In den Specs in Japan stehen auch die Bänder 2 (1900 MHz), 7 (2600 MHz) und 20 (800 MHz) drin!

...zur Antwort

Dann mach mal Tanzkurse -> das bringt dir die nötige Sicherheit zum Tanzen und wohl auch eine Tanzpartnerin/Freundin, die du dann mitnehmen kannst...

...zur Antwort

Deine NAS steht damit "plane" im Internet und ist nur mit ihren User-IDs und Passwörtern geschützt. Klar, dass damit Bruteforce Attacken ein sehr reales Szenario sind :-)

Es ist wie immer das Gleiche: Sicherheit und Einfachheit (oder Faulheit) sind zwei extrem gegensätzliche Pole. Die passen einfach nicht zusammen :-))

...zur Antwort

Ein Full-HD Stream benötigt max. 12 MBit/s, das schafft auch ein billiger USB-Stick, dafür brauchst du keine SSD.

Eine SSD ist aber fürs System selber die mit Abstand beste Möglichkeit bzw. heute eigentlich schon längst Standard! Die beste Variante ist eine Kombination aus SSD fürs System (Windows / Laufwerk C:) plus eine grosse HDD für alle Daten wie Videos, Bilder, Musik etc.
PS: Ich selber installiere auch praktisch alle Games auf der HDD und nicht auf der System-SSD.

...zur Antwort

Am besten natürlich in einem Leerrohr.

Wenn du es nur "Aufputz" verlegen kannst, dann ist die Frage, ob du dir einen Kabelkanal leistest, in dem du dein LAN-Kabel (oder auch mehrere) verlegen kannst. Diese Kanäle sind immer exakt gerade und auch an allen Kanten schön winkelig verlegbar und daher hast ist es egal, wie sehr das Kabel darin schräg/gewunden in der Gegend (d.h. im Kabelkanal) herum hängt.

Wenn es ohne Kabelkanal sein muss, dann nimmst du erstens ein Kabel mit möglichst "perfekter" Farbe (je nach Mauerfarbe oder wo immer du das Kabel verlegst) und dann wird es in relativ engem Abstand mit Kabelnägel passender Grösse (lieber eine Nummer zu klein, als eine zu gross!) möglichst straff verlegt. Meist geht das recht schön!

Es gibt auch Flachkabel, die du z.B. unter einem Teppich verlegen kannst. Musst du schauen, ob das für dich passt -> Kurven sind nur in einer Richtung möglich. Meist gibt es Flachkabel nicht in höherer Qualität (Cat.6....?)

...zur Antwort

Mit jeder Fahrradpumpe kannst du locker auf standardmässige 4 bar Druck aufpumpen! Umgekehrt kannst du das mit keiner Autoreifenpumpe wie sie an den Tankstellen hängen, viel mehr als 2 bar erreichen :-)

Der einfachste Tipp: Fahr beim nächsten Fahrradhändler/-werkstätte vorbei. Die pumpen dir die Reifen gratis auf :-))

...zur Antwort

Ich liebe mein iPhone SE vor allem wegen dem kleinen Formfaktor -> DAS ist für mich das entscheidende Kriterium beim Kauf gewesen!

Ich würde mich auch an deiner Stelle zuerst mal nach deinen Wünschen bezüglich Grösse oder allenfalls Akkuverbrauch richten - und dann schauen, was die restlichen Features sind, die dir wichtig sind. Denn seinen wir ehrlich: Alle (neueren) iPhone Modelle sind stark genug und haben genug Features für praktisch alles, was wir je wirklich brauchen werden :-))

Willst du also ein kleines, handliches iPhone, das auch gut im Hosensack Platz hat? Oder willst du ein "randloses" Handy? Vielleicht ein 4,7" Standard -> da hast du dann wohl die grösste Auswahl. Soll es ein übergrosses sein?
Und wenn dir eine extrem hohe Bildschirmauflösung wichtig ist, dann nimm das neue iPhone 8+ oder X.

...zur Antwort

Deine Grafikkarte ist voll DirectX 11 kompatibel, daran kann es also nicht liegen. Ich würde daher einfach DirectX 11 (nochmals?) installieren. Einfach bei Tante Google "directx 11 download" eingeben und für dein Betriebssystem runterladen und installieren.

...zur Antwort

Da hat sich aber eine Werkstätte ganz gehörig 'bereichert', wenn sie gleich das ganze Lenkgetriebe inkl. Spurstangen und Köpfe ausgetauscht haben, nur weil die Servolenkung erst bei "Betriebstemperatur" richtig kommt.

Ganz ehrlich: Das kann vieles sein und ist von der Ferne nicht wirklich zu eruieren -> wir können nur raten und ob dir das weiterhilft, weiss ich nicht. "Raten" könnte ich z.B.: Ev. etwas mit dem Servozylinder? Oder mit einem der Schläuche? Wurde das Servoöl schon getauscht?

Auf jeden Fall würde ich in deine Werkstätte gehen und sagen: Schön, dass ihr mir eine hohe Rechnung gestellt habt, aber behoben ist das Problem damit nicht -> bitte korrigiert das; und zwar ohne weitere Kosten...(d.h. zumindest ohne Arbeitskosten, das Material kann ja meinetwegen bezahlt werden).

...zur Antwort

Bei solchen Fragen lohnt es sich immer, deine Windows-Version dazu zu schreiben -> erleichtert einem die Lösungssuche :-)

Generell ist zu beachten, dass der PNRP-Dienst dynamisch gestartet wird, wenn er gebraucht wird.
Ebenfalls wichtig zu wissen: PNPR ist nur unter IPv6 oder unter Verwendung von Teredo nutzbar.

Frage daher: Hast du IPv6 oder Teredo aktiviert?
Frage 2: Funktioniert die Namensauflösung gar nicht - oder sieht es nur so aus, als ob du den Dienst nicht starten kannst?

...zur Antwort

Ja, das sollte reichen.

Pech hast du nur, wenn du ein Billig-Netzteil verbaut hast, das in Wahrheit kaum 300 Watt leistet. Wenn es echte 400 Watt abgibt, dann hast du kein Problem damit :-)

...zur Antwort
Western Digital RED

Die GOLD ist für dich dermassenübertrieben, wie wenn du dir einen Panzer zulegen willst zum Einkaufen im Quartierladen, nur weil du damit ja auch "fahren" kannst.

Du wirst nicht den allergeringsten Unterschied zwischen den beiden Platten merken, daher nimmst du selbstverständlich die günstigere.

Einzige Ausnahme: Wenn du ein gut betuchter Freak bist, der sich halt den Luxus gönnt, zuhause einen schicken vergoldeten Server stehen zu haben, dann sollte natürlich auch die Platte dazu passen :-)

...zur Antwort