Teletubbie mit Migrationshintergrund

 - (Kinder, TV, Fernsehen)  - (Kinder, TV, Fernsehen)  - (Kinder, TV, Fernsehen)  - (Kinder, TV, Fernsehen)

37 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einfache Erklärung ist ein guter Ansatz, weil sie an die Erfahrung anknüpft und verständlich ist.

Ein Hinweis auf die verschiedenen Hautfarben von Menschen auf der Erde ist gut nachvollziehbar, wenn ein Kind so etwas im Kindergarten sieht.

Denkbar ist ein Hinweis, die Eltern hätten eine dunkle Hautfarbe und deren Eltern auch (und so weiter). Das Aussehen ist also auf natürliche Weise geerbt und niemand wegen seiner Hautfarbe ein besserer oder schlechterer Mensch. Anscheinend bilden die Teletubbies eine Gemeinschaft, in der sie zusammen wohnen, etwas unternehmen und miteinander friedlich auskommen können, auch wenn sie ein wenig unterschiedlich sind.

Allerdings ist es wohl besser, persönliche Einwanderung nicht als einzige Ursache für eine dunkle Hautfarbe anzubieten. Es können auch Vorfahren (Eltern der Eltern oder noch weiter zurück) eingewandert sein.

Bei der Aussprache würde ich noch auf die unterschiedlichen Mundarten innerhalb eines Landes hinweisen, nicht nur auf die verschiedenen Sprachen auf der Erde. Es gibt Hochsprache und Umgangssprache bzw. Dialekt (z. B. Plattdeutsch, Hessisch, Sächsisch, Bayerisch).

Wenn in der persönlichen Erfahrungswelt von Kindern keine Dialektsprecher vorkommen, kann so etwas im Fernsehen (Sendungen in Regionalprogrammen sind wohl am besten zu finden) oder auf Videos vorgeführt werden.

Außerdem kann die Aussprache allein noch eine persönliche Eigenart sein, weil beispielsweise der Ausruf mit einem Hauchlaut vorne beim Ausprobieren gefiel.

Plattdeutsch bekommt er hier oben recht viel mit; das kann er nachvollziehen.

Aber die Erklärung der Hautfarbe wäre (meinerseits) ausbaufähig gewesen.

1

Du meinst, der Teletubby spricht mit Dialekt, wenn er "Ha Ho!" sagt? Interessant...Ich wusste nicht, dass die Erfinder der Teletubbys so tief in die gesellschaftlichen Zustände der Länder gehen, den Kindern einen scharfen und analytischen Blick für Minderheiten vermitteln und sie über regionale kultur-historisch bedingte Ausspracheunterschiede aufklären. Vielleicht sollte ich sie mir auch noch einmal reinziehen, denn bisher habe ich angenommen, die Teletubbys seien einfach eine saudumme Verblödungssendung;)

1
@DesWurzelsZweig

...denn bisher habe ich angenommen, die Teletubbys seien einfach eine saudumme Verblödungssendung.

So ganz falsch hast Du mit dieser Erkenntnis nicht gelegen.

2
@Buchfink
  1. wie kann man nur so über die "teletubbies" reden ?!
0
@Yasin36

Desweiteren denke ich, dass die vier in einem südlichen Land leben und Dipsy der einzige Einheimische ist.

0

Ich hab mal gelesen, dass dadurch den Kindern grade gezeigt werden soll, dass es eben Menschen gibt die anders aussehen und anders sprechen. Es soll also tatsächlich den "Migranten" darstellen. Da sKind soll dadurch lernen, dass alles Menschen den gleichen Wert haben. Wie pädagogisch wertvoll die Teletubbys doch sind...

0

fränkisch nicht vergessen!!

0
@srettem

auf sowas hab ich als kleinkind nie geachtet^^

0
@Derksen

ach das weißt du doch selber garnicht mehr. ich auch einen sohn der ist fast 3 und der frägt sachen wo man echt aus den latschen kippt :-D... sie sind ganz feinfühlig, und interessieren sich für alles und bemerken die kleinsten dinge!(zb ein Paar was keine kinder hatte und super mit kindern konnte, aber leider keine eigenen bekommen konnten, hat meine Schwester gefragt warum sie keine kinder haben...) meine schwester erinnert sich nicht, dafür allerdings meine mama um so besser! PEINLICH

0

Ich find die Antwort gar nicht so schlecht. Das ist doch der Sinn, genau wie bei anderen Kindersendungen, dass da immer verschiedene Menschentypen auftauchen, damit Kinder von Anfang an keine Berührungsängste mit anderen Hautfarben und Kulturen entwickeln.

Die einfache Erklärung wäre gewesen:Kleine Kinder sprechen manchmal anders, sie probieren noch aus, wie es richtig ist! Du Überforderst Dein Kind mit solchen- für Dich witzigen- Antworten,- es sein denn, es hat einen IQ um die 140.

das denke ich eben nicht. Ich glaube schon, dass man Kindern wirklich von Anfang an bei bringen sollte, dass nicht alle so sind, wie sie. Nicht alle die gleiche hautfarbe haben und nicht alle gleich sprechen. Ich glaube schon, dass ein kind mit 5 jahren alt genug dafür ist sowas zu verstehen.

0
@xXMrsSXx

Aber die Aussage stimmt bei den TT nicht! Da ist kein Tubbi mit Migrationshintergrund.

0
@raubkatze

Migrationshintergrund habe ich so nicht erwähnt, das hätte der Kleine nicht verstanden.

Ich habe ihm von Einwanderern erzählt, die er schon aus dem Kindergarten kennt.

Der Migrationshintergrund habe ich nur für die Überschrift verwendet.

0

Ich bin davon ausgegangen, dass er ja schon "dunklere" Kinder, die anders sprechen, aus dem Kindergarten kennt und es deswegen für ihn leicht nachzuvollziehen wäre. An das humoristische Moment dachte ich (im ersten Augenblick) nicht.

0

Die Beste Antwort bisher. DH raubkatze.

Ich denke mal wieder, mit Buchfink ist die Fantasie durch gegangen.

0

Was möchtest Du wissen?