Souverän wäre zu sagen, dass es nicht Dein Müll ist, aber ihn trotzdem wegzuschmeißen. Ansonsten ist es Kinderkram, sich wegen sowas überhaupt aufzuregen. Ist doch keine Mühe und Du musst kein ganzes Haus entrümpeln. Mit einer winzigen Aktion ist alles erledigt. Außerdem hast Du dann einen ordentlichen Tisch. Wieso solltest Du im Müll wohnen oder lernen wollen?

...zur Antwort

Aus welchem Kulturkreis kommst Du denn, oder kommt er denn, dass er Dir Gold kauft?

Das ist in Deutschland nicht üblich und das wird ihm wohl zugesetzt haben, dass da so ein Aufwand betrieben wird. In manchen Gesellschaften ist das eine Absicherung für die Braut. Aber nach deutschem Recht ist das nicht nötig.

In Indien, arabischen Ländern ist das üblich, in China wird nach Anzahl der Tische in einem guten Restaurant "bewertet", ob der Bräutigam angemessen ist. Den in den USA beispielsweise üblichen Diamantring zur Verlobung, versteht man hier nicht.
Eine Hochzeit sollte wirklich eine Liebessache sein und daher ist ihm das wohl zu viel.

...zur Antwort

NImm ein sehr verträgliches Shampoo (z.B. Bübchen Kindershampoo) und beim ersten Mal keine Spülung. Dann mit dem Handtuch frottieren, bürsten, Dich wie ein Hund ausschütteln, und dann einfach trocknen lassen. Beim Trockenwerden keinesfalls bürsten oder kämmen. Wenn die Haare ganz trocken sind, dann schauen, wie viel Naturlocken Du hast und was Du damit anstellen kannst, ohne sie totzubürsten.

...zur Antwort

An der Nordsee gingen sie früher auch nach außen. Weil man noch keine so guten Dichtungen hatte und so der Sturmwind die Fenster zugedrückt hat, anstatt auf. Und nach außen gehende Fenster sind dadurch auch regendichter, wenn sie geschlossen sind.

Es gab auch bei alten Bauernhäusern im Voralpenland "Winterfenster", die man im Winter außen eingehängt hat und die dann auch nach außen zu öffnen waren.

...zur Antwort

Kann es sein, dass Dein Vater Dich sehr vermisst und daher in seiner Wohnung diese Atmosphäre ist?

Und manchmal lebt man "aus den Augen, aus dem Sinn" und wenn man wieder mit allen Sinnen da ist, dann wird bewusst, wie sehr man das liebt, was da ist. Auch das kann der Grund sein.

Es wird für alle leichter werden. Freu Dich, wenn Du so ein liebevolles Zuhause bei Deinem Vater hattest.

...zur Antwort

Selbst, wenn wir jetzt nur ein Gedanke sind, so "erschaffen wir UNS" durch das, was wir denken, fühlen, tun. Wenn wir das WERDEN DES SEINS annehmen und das leben, was in uns drängt. So wie ein kleiner, eigener, persönlicher "Urknall". :)

Allerdings muss ich zugeben, dass das unter die Kategorie "Luise bastelt sich ein Weltbild" fällt und keinerlei wissenschaftliche Grundlage hat.

Wenn man sich aber die Stringtheorie und die Schlüsse von Max Planck und Heisenberg ansieht, dann ist das gar nicht so realtitätsfern und doch eine für mich sehr schöner Gedanke, das zu leben, was mir und meinem Gewissen ein Anliegen ist. Mal sehen, was dann aus mir wird. :D

Es gibt jede Menge Freiheit, und wenn es uns ohnehin nicht "geben sollte", umso mehr Freiheit der Gedanken und des Werden des Seins gibt es dann... Und umso seltsamer erscheint es, wie viele Menschen sich in enge Vorstellungen einsperren lassen.

...zur Antwort

Aus der Nationalhymne: "The land of the free..."
Wie steht es mit der Freiheit in den USA?

Freie Meinungsäußerung

Freiheit Waffen zu tragen

Statistik Gefängnisinsassen und Folter

Freiheit ./. in Sozialsystemen aufgefangen werden

...

...zur Antwort
Ja

1. Ja
2. Du solltest Ihr sagen, wie wunderbar sie ist. Und dass es Dir damit schlecht geht, wenn sie sowas sagt, weil Du sie einfach so sehr liebst, wie sie ist.
3. Unbedingt vor dem Urlaub. Und sie soll es erst am Geburtstag auspacken. Und es muss eine sehr liebevolle Karte mit dabei sein, oder ein Brief. Ruhig ein Brief voller Liebe.
Die anderen Fragen sind irrelevant. Du liebst sie. Fertig.

...zur Antwort

Das ist definitiv ein statischer Riss und wenn er so breit ist und so tief, solltet Ihr einen Statiker fragen. Es ist notwendig!
Ist der Riss neu aufgetreten? Gab es Bauarbeiten im Haus oder in der Nachbarschaft?

...zur Antwort

Einen Roboter als Haushaltshilfe.
Ein Roboter der einen Idealzustand, den man im Haus hergestellt hat (geputzt, dekoriert, alle Klamotten gebügelt und im Schrank, Geschirr gespült, weggeräumt...) scannt und dann wenn gemütliche Unordnung eingekehrt ist, auf Knopfdruck den Idealzustand wieder herstellt.

...zur Antwort