Stromstärke in einem Widerstand?

Spikeman197  13.08.2023, 18:22

Emm, die Stromstärken stehen in der Tabelle und im Text ist keine Aufgabe!

Was genau ist das Problem? Im Abi sollte man eigentlich R, U und I auseinander halten können!

Caro0680 
Fragesteller
 13.08.2023, 18:29

Die Stromstärken in der Tabelle sind die der Lampe. Ich soll aber wie oben geschrieben die Stromstärke im Widerstand berechnen, wenn der Schalter geöffnet ist.

Spikeman197  13.08.2023, 18:32

Aber Widerstand und Lampe sind in Reihe und haben daher die gleiche Stromstärke! Oder sollte die Messreihe NUR für EINE einzelne Lampe gelten?

Caro0680 
Fragesteller
 13.08.2023, 18:41

Ja die Messreihe gilt nur für eine einzelne lampe

3 Antworten

hmm, OK...etwas missverständlich mMn...

Jedenfalls gibt es mMn keine exakte Lösung, da diese ja zwischen zwei Wertepaaren liegt. Also muss man interpolieren! Entweder linear, oder man nutzt die RegressionsFunktion im Taschenrechner!

Ich habe jetzt einige Beispiele durchgerechnet - es ergibt keinen Sinn!

Wenn an der Glühlampe die Spannung UL abfällt, so fällt die Differenz UR am Widerstand R ab. Rechnet man aber den Strom I am konstanten Widerstand R aus, so ist dieser nicht mit dem angegebenem Strom IL identisch.

Auch kann am Leuchtmittel keine Spannung UL = 6,0 V abfallen, wenn der Widerstand R in Reihe liegt und die Spannungsversorgung nur U = 6,0 V liefert.

Einzige Antwort auf die ungestellte(n) Frage(n):

Diese Aufgabe ist nicht lösbar!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Industrieelektriker (Betriebstechnik)

Caro0680 
Fragesteller
 13.08.2023, 22:41

Dann bin also nicht nur ich zu dem Schluss gekommen. Dankeschön

0

Die Aufgabe lässt sich recht einfach auf Karopapier grafisch lösen:

Bild zum Beitrag

Am Schnittpunkt fließt durch den Widerstand und in die Glühbirne der gleiche Strom (ca. 310 mA).

 - (Physik, Strom, Elektrotechnik)