Stimmts? "Menschen mit hohem IQ fällt es wegen erhöhter Gehirnaktivität schwerer einzuschlafen"

Spruch - (Gesundheit, Medizin, Körper)

14 Antworten

Also erstens: Dein ''ich bin ja so überdurchschnittlich Intelligent, das ist ein FAKT!'' geht überhaupt nicht. Wo hast du dein IQ denn testen lassen? Im Internet, auf irgendwelchen Tests die sich auch ''nur'' durchschnittlich Intelligente Menschen ausgedacht haben? Also hast du deswegen ein IQ von 160 oder was? Außerdem ist dieses ''ich habe Abitur'' garkeine Begründung. Einfach die symphathie der Lehrer haben und ständiges auswendiges lernen ist nicht Hochintelligent. Ich kenne dich nicht, aber so wie du klingst, denkst du bestimmt: die, die schlecht in der Schule sind, sind dumm. Manche sind einfach zu schüchtern um sich um mündlichen zu beteiligen, obwohl sie mit ihrer Intelligenz das wissen. Dadurch werden ihre Noten auch schlechter. Außerdem sind Hochintelligente schnell gelangweilt, weswegen sie sich dann nur bemühen in einem Schulfach, wenn es sie wirklich interessiert und nicht langweilt (oder in ihrer Freizeit, wenn sie sich mit ihren Interessen beschäftigen). Da zigtausend sich auch ihre Intelligenz.Zweitens:Um auf deine Frage zurückzukommen, manche Hochintelligente denken sehr viel nach, was sich auch auf den Schlaf auswirkt. Ich habe mal gehört, dass manche Hochintelligente nicht schlafen können, weil sie Nachts, wenn es ruhig ist, sehr aktiv sind. Da haben sie viele Ideen, weswegen sie lange Nachts darüber nachdenken und meistens nicht schlafen können. LG

Ich denke, die These beruht darauf, dass Menschen mit hohem IQ oft mehr über diverse Dinge (und somit auch Probleme) öfter und intensiver nachdenken, was dann wiederum das Einschlafen behindern kann. Insofern ist das eigentlich gar nicht sooo weit hergeholt.

21

Ich denke tatsächlich auch über viel nach im Bett, aber trotzdem schlafe ich dabei schnell ein :D

0
29
@DarkBlueSkyy

naja, verallgemeinern kann man die These auch bestimmt nicht... aber ich glaube schon, dass im Verhältnis mehr intelligente Menschen schlechter schlafen, als nicht so intelligente... eben aus dem Grund. Und ich z.B. kann nicht einschlafen, wenn mir noch viel im Kopf rumgeistert ...

2

Hallo! Ich kann das nicht belegen aber es ist eigentlich logisch. Auch wenn es nur 1 Faktor von vielen ist. Es ist fast immer der Kopf der sich gegen das Einschlafen sperrt.

Ich traue mich das kaum zu sagen aber ich brauche durchschnittlich 1 Minute!!! zum Einschlafen. Jetzt bitte keine voreiligen Rückschlüsse ziehen. Jede Regel hat ihre Ausnahme und hoffentlich gehöre ich dazu.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Könnte das der Grund sein warum ich sehr vergesslich bin?

Hallo. Ich (16/m) vergesse alles, das irrelevant ist in Kürze, wirklich sogar sehr schnell. Ich bin in der Pubertät und spüre auch die Veränderungen, ich weiß einfach wenn ich mich drastisch verändere. Ich vergleiche immer meine Mentalität und hinterfrage alles. Seit 1 Jahr oder so bin ich schon vergesslicher geworden. Etwas, das nicht interessant ist kann ich nichtmal gescheit lernen bzw. alles uninteressante, das ich erfahre vergesse ich in Kürze. Aber das mit dem Lernen war schon immer irgendwie so - bin sehr leicht ablenkbar und gelangweilt wenn es um sowas geht.

Ich bin echt sehr vergesslich - darauf will ich hinaus. Aber wichtiges vergesse ich natürlich nicht. Ich habe mal gehört, dass das Gehirn eine bestimmte Menge von 'Speicher' hat oder so. Also dass quasi jeder eine unterschiedliche Menge an Speicher hat. Falls das stimmen sollte, ist es vielleicht so eine Art unbewusster Schutzmechanismus um mehr 'Speicher' zu sparen?

Bei mir ist halt das Vergessen irrelevanter/uninteressanter Dinge echt intensiv. Also das mit dem Speicher, etc. wäre jetzt meine These.

Außerdem bin ich noch neulich auf ein Instagram Beitrag gestoßen. (siehe Bild unten)

Was denkt Ihr so?

...zur Frage

Sollte man angeben wenn man einen hohen IQ hat?

hi hab vorhin auf so ner komischen website mein iq getestet und wow ich wusste nich dass ich ein genie bin

irgendwie will ich angeben aber irgendwie wäre das auch uncool oder? was meint ihr?

...zur Frage

Um wie viel kann man seinen IQ in einem Jahr steigern?

...zur Frage

Es gibt keine Zeit. Glaubt ihr an die Zeit?

Die Zeit wurde nur von Menschen erfunden. Die Zeit soll relativ sein. Egal wie alt ihr jetzt seit, wenn ihr euch an damals zurück erinnert dann fühlt es sich so an wie wenn es gar nicht so lange her ist. Die ,,Gegenwart“ ,,fühlt“ sich lang an aber sobald man an die Vergangenheit denkt wird einem klar dass die Zeit nichts als Illusion ist. Das ist einfach nichts als Psyche. Das sind nur Gefühle, Wahrnehmung im Zusammenhang mit dem Spaßfaktor. Wisst ihr was ich meine? Bin ich der einzige der so denkt? Mir wäre es wichtig wenn ich verschiedene Meinungen dazu erfahren würde.

...zur Frage

Was macht ein Genie aus?

Dieser Begriff wird in unserer Gesellschaft zu leichtsinnig verwendet, manchmal grämt mich diese Gesellschaft, ich fühle mich unwohl. Ist es der IQ, der einen Genie aus Dir macht, oder steckt da mehr dahinter? Ich würde Klugheit da nicht ins Spiel bringen, denn IQ-Tests bestehen größtenteils aus Wissen, für mich macht Wissen keinen Genie aus. Ich finde, dass das angeboren ist und je nach Reife und Zeit entstehen kann, also ist das sozu sagen bestimmt. Meiner Meinung nach ist ein Genie, der, der eine starke Intuition, eine gute Menschenkenntnis, erhöhte geistige Fähigkeiten, eine starke Visualisierungsfähigkeit, Gedankenkraft, gutes Zeitgefühl beherrscht, aber auch logische Schlussfolgerungen zu ziehen vermag. Das waren aber nur einige Beispiele, da gibt es bestimmt noch mehr. Prinzip ist jedoch, dass sich viele Menschen zum Genie ernennen, insbesondere Jugendliche. Manchmal denke ich, dass ich der einzige Junge bin, der das Recht hat sich als Genie zu betiteln. Es ist gut, dass man selbstbewusst ist, aber man sollte niemals zu selbstbewusst sein, sprich, niemals zu naiv und leichtsinnig denken. Das war zumindest meine primitive These, Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?