Stimmt es dass Kinder eines muslimischen Vaters Muslime werden?

30 Antworten

Das hängt von den Eltern ab, wer sich Durchsetzt. Mein Schwipschwager ist auch Moslem, seine Kinder Christen.

Im Islam wird zwar behauptet jeder käme als Moslem zur Welt. Dem ist sicher nicht so, das sagte Mohammed um seinen vom Juden- und Christentum abweichenden Glauben zu legitimieren. Dann kann man sich ja fragen warum ausser durch Druck und “Überzeugungsarbeit“ zumindest von ganz alleine, keiner zum Moslem wird. In der Bibel, du bist ja Christin, steht übrigens geschrieben das alle in einem Zustand zur Welt kommen, der zur Sünde führt, was man auf der Welt auch leider ganz gut beobachten kann. Sünder nach biblischen Maßstäben bleiben wir alle. Ich kenne deinem Mann natürlich nicht und seinen Glauben, nicht jeder denkt gleich.

Grundsätzlich, als Christ, rate ich Dir an dieser Stelle völlig unabhängig von der Frage späterer Kinder, den Christus und seinen Willen zu suchen. Er ist ein lebendiger Gott der ein jeden Erlöst der zu ihm kommt von den oben angesprochenen Sünden und neues Leben gibt. Danach aber auch in seine Nachfolge ruft, denn dieses Leben hier ist kein Spiel.

Grüsse und weiter alles Gute

Nach islamischen Recht ist der Mann das Haupt der Familie und wenn er schon eine christliche Frau hat, müssen die Kinder auf jeden Fall nach den Regeln des Islam erzogen werden. So ist das nun mal und die leidvollen Lebensberichte Betroffener sprechen für sich. Von daher will man dir keine Angst machen, sondern die Realität vor Augen führen, wie sie ist. Ausnahmen gibt es immer, doch ob voreheliche Versprechen und Vereinbarungen auch in der Ehe eingehalten werden, merkt man meist erst, wenn es zu spät ist. Offenbar ist dir ja auch erst gar nichts versprochen worden und ihr habt darüber noch nicht gesprochen, denn du könntest es dir bisher nur "vorstellen".

Wenn dir der christliche Glaube so wichtig ist , dann stellt sich für mich die Frage, warum man sich überhaupt mit einem Moslem einlässt. Er wird wohl kaum mit einer christlichen Trauung einverstanden sein. Das einzige, was du von ihm weißt, dass er "kein Problem mit Sex vor der Ehe, alkohol etc" hat. Die meisten nehmen im Westen für sich als Mann in Anspruch, was sie ihren künftigen Ehefrauen nicht zubilligen. Auch Christen ist eigentlich Sex nur in der Ehe erlaubt - wenn man sich schon religiös nennt. Taufe allein ist noch kein Christsein, man muss auch danach leben.

5

Ich weiß das Sex vor der Ehe auch bei Christen eine Sünde ist, aber um ehrlich zu sein ist mir das relativ egal. Ich befolge nicht alle Regeln der Bibel... außerdem ist Jesus ja nicht grundlos gestorben und ich bitte Gott um Vergebung wenn ich sündige.

Ich liebe ihn halt unabhängig von seiner Religion. Ich kann ja da nichts für dass die Liebe da hingefallen ist. Er würde keine christliche Trauung wollen, genauso wie ich keine islamische Trauung will. Aber vielleicht könnten wir n Kompromiss finden und ich heirate ihn islamisch und er mich christlich, oder halt nur standesamtlich.

sollte er sich nicht an das versprochene halten kann ich mich ja notfalls scheiden lassen, aber ich bin der festen Überzeugung dass er sich an seine Versprechen hält. Er hätte ja nichts davon mich anzulügen.

0

Um dir eine hilfreiche Antwort geben zu können, was sind die Gründe weswegen du von dir sagst, dass du eine Christin bist? Damit du nicht im nachhinein sagst man habe dich nicht darauf hingewiesen, vorehelicher Sex ist eine Sünde, genauso wie übermäßiger Konsum von Alkohol.

Was man nun an dieser Stelle verdeutlichen muss ist, man ist angehöriger einer Religion, wenn man ein Bekenntnis ablegt oder irgendwas gleiches tut und dann das Handeln darauf hindeutet. Die muslimische Welt scheint in dieser Sicht geteilt zu sein, einige Muslime sehen den Islam als so eine Art Erbsache, weil sie eben selbst keine Ahnung von ihrer Religion haben, andere uns das ist wahrscheinlich die akkuratere Darstellung sehen eine Verpflichtung zum Aktivsein.

Im Christentum gilt das noch viel mehr, man muss seine Sünden gestehen und man muss eine Beziehung zu Gott haben, diese Beziehung wird sich an irgendwelchen Früchten widerspiegeln. Vielleicht gibt es zunächst nur wenig Früchte über eine Zeit hinweg, doch ist der Glaube echt wird man eines Tages reichliche Früchte sehen. Jeder der in Jesus ist, ist ein Christ, ganz egal was die Eltern waren. Wenn du Kinder haben solltest und diese würden dann gläubig werden, dann wären sie Christen, ganz egal wer der Vater ist und was die Umstände der Empfängnis sind. Glaube ist Glaube.

Warum aber Muslime sagen die Kinder würden eben auch Muslime werden ist, weil dem Koran nach der Vater für die muslimische Erziehung verantwortlich ist und deshalb auch Nicht-Muslimische Frauen heiraten darf. Was du Muslime damit auch meinen ist, dass das Kind - wenn ein Elternteil dunkelhäutig ist - kein sogenanntes "Weißbrot" wird und deshalb auf irgend eine Art muslimisch ist, aber das ist eine sehr rassistische Überzeugung und so denken die Nazis auch.

5

ja ich bin Christin... ich trinke nicht übermäßig viel, ich weiß dass Sex eine Sünde ist, aber um ehrlich zu sein ist mir das relativ egal. Jesus ist doch nicht umsonst gestorben. Außerdem bete ich wenn ich gesündigt habe und bitte Gott um Verzeihung... von daher sollte alles gut sein.

auch wenn es im koran steht.. ich folge dem koran doch nicht, daher sollte es doch egal sein was drinnen steht?

0
40
@Kleinhanswurst9

Außerdem bete ich wenn ich gesündigt habe und bitte Gott um Verzeihung... von daher sollte alles gut sein.

Nein ist es nicht. Man erhält Vergebung, wenn man bereut und den Vorsatz hat, nicht mehr zu sündigen. Es ist vermessen, auf die Barmherzigkeit Gottes hin zu sündigen, weil es einem "egal" ist und man nicht vor hat, was zu ändern. Jesus sagte "Geh und sündige von nun an nicht mehr!" Jesus ist nicht dafür gestorben, dass wir weiter drauflos sündigen, sondern dass wir umkehren und so gerettet werden.

1
5
@Raubkatze45

Wir alle sündigen... Gott wird mir bisschen vorehelichen Sex wohl nicht übel nehmen, wenn ich um Vergebung bitte und ich nur mit dem Mann geschlafen habe, mit dem ich auch zusammen bin. Gibt schlimmeres, zB mörder.

0
28
@Kleinhanswurst9

Wir machen alle so einige Dummheiten, ja das stimmt ... dennoch ist es wichtig sein Herz auf dem Altar niederzulegen und sein Leben vollkommen Gott zur Verfügung zu stellen, immer wieder aufs Neue. Ein ganz deutliches Zeichen, dass man neues Leben in Jesus hat ist, dass man wirklich von Herzen bereut und immer weiter voranschreitet im Glauben.

Weißt du überhaupt wer dein Gott ist? Ich empfehle dir den Römerbrief zu lesen, welcher sich eben genau mit dieser Fragestellung beschäftigt.

0

In wieviel Jahren wird Deutschland überwiegend muslimisch sein?

Ich habe mehrere Berichte gelesen das Deutschland bald überwiegend muslimisch sein wird...Zum Teil wegen den vielen Einwanderern und deren viele Kinder und zum anderen Teil durch die vielen Leute die zum Islam konvertieren oder einen muslimischen Partner haben. Wie lange wird das wohl dauern?

...zur Frage

Was passiert, wenn ein Muslim in das Christentum übertreten möchte?

Hallo,ich habe eine frage zum thema religion. Wie wird in muslimischen gemeinden damit umgegangen, wenn ein muslime vom islam in das christentum übertreten möchte? eigentlich würde man damit doch gegen den koran verstoßen!? Würde das dann als gottesverrat angesehen werden? Auch über links zu diesem thema wäre ich sehr dankbar. Vielen dank im voraus.

...zur Frage

Darf ich (Muslima) bei meinem muslimischen Freund übernachten?

Hey, also ich habe einen festen Freund, der auch Muslim ist und ich hab mich gefragt ob man eigentlich bei seinem muslimischen Freund übernachten dürfte.. also ich habe halt gehört, dass das Haram ist, aber wo steht eigentlich drin, dass man bei dem Freund nicht übernachten darf?
Vielen Dank im Voraus!
Lg

...zur Frage

Hat eine Beziehung zwischen Muslim und Christin eine Zukunft?

Ich bin seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Er ist Muslim und ich Christin. Seine Eltern leben getrennt. Seine Mutter ist ebenfalls Christin. Sein Vater weiss von mir auch noch nicht Bescheid.. und ich befürchte er hätte etwas gegen diese Beziehung. Auch mein Freund hat Angst, dass seine Familie sagen würde, dass diese Beziehung nie funktionieren würde. Wir sind jedoch schon jetzt in unserem frühen Alter entschlossen, dass wir in einigen Jahren (wahrscheinlich in ca. 6 Jahren) heiraten wollen. Ich befürchte am meisten, dass mein Freund dann doch nicht den Mut hat, sein Leben so zu leben wie er es will, sondern wieder einmal tun wird, was seine Familie von ihn verlangt. Wie kann ich ihn davon überzeugen, und mich dadurch selbst vor einer grossen Enttäuschung schützen, dass er nicht auf seine Familie hören muss, sondern tun sollte, was er bzw. Sein Herz will? Ich möchte ihm zeigen können, dass er irgendwann seine eigene Familie haben will, und es ihm egal sein sollte, was seine Eltern/Verwandte über diese Familie und seine Frau denkt. Es wird Zeit, dass er selbst Entscheidungen treffen kann, ansonsten wird er noch sein ganzes Leben von seiner Familie abhängig sein. Hat jemand ähnliche Situationen erlebt? Weiss mir jemand Rat?

Ich bedanke ich schon mal herzlich im Voraus.

...zur Frage

Muss mein kind unbedingt Schwimmen? (Muslime)

Hallo. Meine Tochter kommt jetzt in die 4. Und es kommt ja auch noch Schwimm Untericht. Ja also Wir sind Muslim ,s . Und die Frauen(Kinder) Dürfen nicht Schwimmen (Nackt) Also muss meine Tochter Schwimmen oder nicht ?

...zur Frage

Ist es eigentlich haram (tabu) einen schwulen Freund zu haben?

Hallo, ich bin ein Junge und 16 Jahre alt. Ich kenne mein großes Geheimnis, aber sonst niemand. Ich bin etwas schwul. Schaue nie Mädchen/jungen Frauen hinterher, aber Jungs/jungen Männern. Bin ich also schwul? Ich könnte mir nicht ganz vorstellen mit ihnen Arnalsex zu haben, weil mich das so ekelt. Aber ich würde gerne küssen, umarmen, zusammen liegen, streicheln... Bei Mädchen habe ich noch nicht dieses Bedürfnis.

Ich lebe in einer muslimischen Familie. Meine Eltern haben mir streng verboten eine Freundin zu haben. ;-) Aber es war nie die rede von einem Freund. Aber ich weiß sie würden das noch schlimmer finden. Oder?

Ist es eigentlich im Islam haram (tabu) einen Freund zu haben? Ich meine Allah hat mich so gemacht wie ich bin, kann das falsch sein? Muss es ein muslimischer Freund sein? Das wichtige ist doch, dass die Kinder auch muslimisch erzogen werden. Daher sollte der Mann kein Ungläubiger sein. Aber bei Schwulen spielt das alles doch gar keine Rolle, oder wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?