Das ist eine Grundregel im Islam. Hart gegenüber den "Kufar", aber liebevoll untereinander. Der Islam ist eine faschistoide Ideologie und dies spiegelt sich dann eben auch im Verhalten der Muslime wieder.

>>48.29 Muḥammad ist Allahs Gesandter. Und diejenigen, die mit ihm sind, sind den Ungläubigen gegenüber hart, zueinander aber barmherzig. Du siehst sie sich verbeugen und niederwerfen, indem sie nach Huld von Allah und Wohlgefallen trachten. Ihr Merkmal steht auf ihren Gesichtern durch die Niederwerfung. Das ist ihr Gleichnis in der Thora. Und ihr Gleichnis im Evangelium ist das eines Getreidefeldes, das seine Triebe hervorbringt und dann stärker werden läßt, so daß sie verdicken und ebenmäßig auf ihren Halmen stehen, so daß es den Anbauern gefällt. (Dies,) damit Er die Ungläubigen durch sie ergrimmen lasse. Allah hat denjenigen von ihnen, die glauben und rechtschaffene Werke tun, Vergebung und großartigen Lohn versprochen.<<

...zur Antwort

An dieser Stelle möchte ich eine Sache festhalten. Dein Freund ist kein Christ und seine Partnerin keine Muslimin. Um einer Religionsgemeinschaft angehörig zu sein muss man auch wirklich daran glauben was gelehrt wird! Beides sind nur kulturelle Religiöse.

Aus christlicher Sicht würde ich deinem Freund empfehlen mit mehr Ernsthaftigkeit nach Gott zu fragen und um Gnade zu bitten, dann wird er schon den Weg finden.

...zur Antwort

Diese Gesellschaft ist besessen davon "Erfolg" zu haben und gibt einem dazu auch noch einen Leitfaden wie genau du dein Leben zu führen hast; was du lernen sollst, wo du arbeiten musst, wie viel du verdienen solltest, wo du deinen Urlaub verbringst, wen du heiratest, was genau du in deiner Freizeit machst und wehe du hälst dich nicht an die Vorgabe! Das liegt daran, dass die meisten Menschen sich selbst "vergöttern" und ihre Leistungen, doch dies alles ist nichts vor Gott.

Die Erkenntnis des richtigen Glaubens ist keine Eigenleistung, sondern Gottes Gabe. Dazu gelangt kein Mensch von sich aus! Deswegen sollte sich jeder der den Herrn erkennt im Herrn freuen und über das Vergangene nicht mehr nachdenken, ob nun 15 Jahre alt oder 65, es spielt keine Rolle. Hallelujah!

...zur Antwort

"Afrikaner" ist keine Hautfarbe. "Afrikaner" kann man nicht einmal als eine Ethnie bezeichnen. Und Südländer was soll das sein ein Bayer oder was? Nordafrikaner?

Versuch einfach bei deiner Wortwahl zu bedenken, dass man Menschen nicht homogenisieren kann, sowie dass es Menschen in diesem Land gibt, welche seit generationen hier leben und Deutsche sind - auch wenn manche das nicht so betrachten möchten. Benutze nach Möglichkeit die Bezeichnung welche dein Gegenüber bevorzugt, wenn du dir unsicher bist, dann frag nach.

...zur Antwort

Es gibt einen erheblichen Rassismus gegen Ostdeutsche, ganz egal welche gesellschaftlichen Probleme es in diesem Land gibt, die Ostdeutschen werden als Sündenböcke benutzt.

Natürlich gibt es dort mehr Rassismus gegenüber Schwarzen z.B., oder eine größere Arbeitslosigkeit und eventuell durchschnittlich mehr Menschen mit einer schlechteren Bildung als auf Bundesebene, was aber nicht zum Anlass der Generalisierung genommen werden kann. Denoch passiert es.

Uns stehen ettliche Studien zur Verfügung, welche diese unterbewusste oder absichtliche Stigmatisierung verifizieren z.B. hat man festgestellt, dass Menschen welche mit einem ostdeutschen Dialekt sprechen in der Gesellschaft im allgemeinen als dümmlich eingeschätzt werden. Ganz egal ob nun ein Dr. der Physik gerade spricht oder nicht. Jemand mit einem bayrischen Dialekt hingegen wird als bodenständig und konservativ betrachtet.

...zur Antwort

In dieser Debatte gibt es keine einheitliche Meinung unter denen, welche von Rassismus betroffen sind. Weiße Menschen sind - in den meisten Länder der Welt - nicht von Rassismus betroffen, das hingegen ist Fakt, da die Idiologie der weißen Überlegenheit in jeder Hinsicht weltweit verbreitet ist. Es gibt nur wenige Orte in der Welt wie z.B. in Japan wo es eine vollständige Machtumkehr gibt und weiße tatsächlich Rassismus erfahren können. In Lateinamerika habe ich auch eine extreme Form der Diskriminierung von Deutschen beobachtet z.B. in Chile, dennoch gilt dort das Weiße Schönheitsideal.

Die Frage ist nun ob Nicht-Weiße - in einer Welt in der es als "normal" verstanden wird Weiß zu sein - rassistisch sein können. Ja, sie können z.B. gegenüber Nicht-Weißen den Weißen Rassismus ausüben, aber auch rassistische Überzeugungen haben gegenüber Weißen und somit selber rassistisch sein. Der entscheidende Punkt aber ist, dass diese Menschen auf der Ebene des Arbeits- und Wohnungsmarktes, sowie der Medien und der Politik usw. nicht genügend Macht ausüben können um Weiße in irgend einer Form zu affektieren, weswegen sie eben keinen Rassismus gegen Weiße ausüben können.

...zur Antwort

Die Antwort auf diese Frage ist sehr komplex und am Ende eigentlich nur spekulativer Natur.

Ein Selbstmord ist allgemein hin als ein Akt der endgültigen Ablehnung Gottes Gnade zu bewerten, zumal ein Selbstmörder in der Regel gar nicht an Gott glauben wird, sondern eben davon ausgeht ins Nichts hineinzusterben. Doch nehmen wir an die Person glaubt an Gott, in so einen Fall ist es wahrscheinlich, dass die Person sich jedoch ganz bewusst dafür entscheidet Gott nicht zu vertrauen, sondern "die Dinge in die eigene Hand zu nehmen", womit sich die Person selbst zum Richter erhebt. Die Konsequenz der Entscheidung ist dann ewig.

Allerdings gibt es nun einige Aspekte, welche man mit betrachten muss. Es gibt Menschen welche einfach krank sind, von denen wir wissen, dass da chemisch etwas nicht im Gehirn stimmt, weswegen sie manchmal einfach gar nicht in der Lage sind eine klare Entscheidung zu treffen. An diesem Punkt ist nun die Frage ob jemand der in so einen Zustand gerät grundsätzlich aus der Gnade gefallen ist und deshalb die Krankheit nach außen hin so zum Vorschein kommt offen. Einige Menschen haben diese Veranlagung in ihren Genen, welche dann ausgelöst wird unter bestimmten Umständen.

Manche Menschen stürzen sich auch aus purer Angst aus brennenden Hochhäusern, weil sie nicht anders sich zu helfen wissen.

Wenn sich jemand nicht gerade vor einen Zug wirft oder selbst erschießt, dann hat der Selbstmörder auch eine gewisse Zeit zum Nachdenken und womöglich innerlich Buße zu tun. Manche sterben erst Tage nach dem Versuch oder vielleicht sogar erst Monate danach.

Aus diesen Gründen kann man nicht einfach sagen es ist so und so. Am Ende richtet Gott und da ist es egal ob irgnedwer im Internet das und das geschrieben hat. Gott ist uneingeschränkt souverän.

...zur Antwort

Du hast in deiner "Frage" ziemlich viele Themen angeschnitten, welche alle eigentlich gesondert betrachtet werden müssten.

Mir eröffnet sich an dieser Stelle eine grundlegende Frage.

Nehmen wir an Inzest währe gesetzlich gestattet und ein Vater hätte homosexuellen Verkehr mit seinem 18 Jahre alten Sohn, gibt es ein moralisches Problem damit? Selbe Situation nur der Sohn ist 17 Jahre Alt, gibt es ein Problem damit? Gibt es einen Unterschied zwischen beiden Handlungen, wenn ja welchen?

Da nun in Deutschland bis in 1990 die DDR existierte, ein atheistisches Regime, in dem Christen verfolgt wurden und du nun wieder PR für "atheistischen Nationalismus" erscheint mir das schon etwas markaber, jedoch eröffnet sich allgemein die Frage auf welcher Grundlage du etwas für absolut schlecht oder absolut gut erklären möchtest, wo es doch in deinen Augen keine höhere, absolute Moral gibt?

...zur Antwort

Ob der Islam judenfeindlich ist?

Nun, viele Muslime hassen Juden aus ganzer Seele und der Israel-Palästina-Konflikt wird oft als Grund angeführt, allerdings versteht man diesen Judenhass erst richtig, wenn man in die muslimischen Quellen geht. Hier einige Auszüge:

92.8 O die ihr glaubt, die Götzendiener sind fürwahr unrein, so sollen sie sich der geschützten Gebetsstätte nach diesem, ihrem Jahr nicht mehr nähern! Und wenn ihr (deshalb) Armut befürchtet, so wird Allah euch durch Seine Huld reich machen, wenn Er will. Gewiß, Allah ist Allwissend und Allweise.

9.29 O die ihr glaubt, die Götzendiener sind fürwahr unrein, so sollen sie sich der geschützten Gebetsstätte nach diesem, ihrem Jahr nicht mehr nähern! Und wenn ihr (deshalb) Armut befürchtet, so wird Allah euch durch Seine Huld reich machen, wenn Er will. Gewiß, Allah ist Allwissend und Allweise.

9.30 Die Juden sagen: „ʿUzair ist Allahs Sohn“, und die Christen sagen: „Al-Masīḥ ist Allahs Sohn.“ Das sind ihre Worte aus ihren (eigenen) Mündern. Sie führen ähnliche Worte wie diejenigen, die zuvor ungläubig waren. Allah bekämpfe sie! Wie sie sich (doch) abwendig machen lassen!

9.31 Sie haben ihre Gelehrten und ihre Mönche zu Herren genommen außer Allah, sowie al-Masīḥ ibna Maryam, wo ihnen doch nur befohlen worden ist, einem einzigen Gott zu dienen. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Preis sei Ihm! (Erhaben ist Er) über das, was sie (Ihm) beigesellen.

9.32 Sie haben ihre Gelehrten und ihre Mönche zu Herren genommen außer Allah, sowie al-Masīḥ ibna Maryam, wo ihnen doch nur befohlen worden ist, einem einzigen Gott zu dienen. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Preis sei Ihm! (Erhaben ist Er) über das, was sie (Ihm) beigesellen.

9.33 Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der Religion der Wahrheit gesandt hat, um ihr die Oberhand über alle Religion zu geben, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist.

Und hier auch eine Hadith, welche ganz klar judenfeindlich ist:

>>Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Die Stunde wird nicht kommen, bis ihr gegen die Juden solange kämpft, und bis der Stein, hinter dem sich der Jude versteckt hat, spricht: „Du Muslim, hier ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt, so töte ihn.“ (Siehe Hadith Nr.2925) [Sahih al-Buchari, Kapitel 50/Hadithnr. 2926]<<

...zur Antwort

Ganz ehrlich, nehmen wir an ich würde eines Tages vor diesem "Allah" stehen so wie er im Koran beschrieben wird, was will der machen? Ich meine das ist eine verlogene, ränkeschmiedende Figur, welche nichts auf die Kette bekommt.

Schauen wir uns nur "Isa" einen vermeintlichen Propheten des Islams an. Er wird (laut Koran) angeblich von einer Jungfrau geboren, sucht sich dann Jünger zettelt einen Aufstand an und wird hingerichtet, aber in letzter Minute doch ausgewechselt gegen einen anderen Mann der an seiner Stelle stirbt. Dann gehen seine Jünger plötzlich davon aus, dass er von den Toten auferstanden ist und gründen das Christentum. Was für ein Versager würde man meinen oder?

Also, was will dieser "Allah" machen? er könnte versuchen mir eine Ohrfeige zu verpassen, wahrscheinlich würde er sich dabei aber die Hände verstauchen ... beide Hände ... nichts was er sich vornimmt funktioniert. Diese Proklamation mit allmächtig etc. kann man diesem "Allah" einfach nicht abkaufen.

...zur Antwort

Das klingt ja so als währen Schwule die weltoffensten Menschen ...

Die "Schwulencommunity" in Deutschland ist bekannt für ihren Rassismus; unter anderem gibt es eine sehr starke Diskriminierung Schwarzer und arabischer Männer. Allgemein scheint scheint auch der Hass Homosexueller gegenüber gläubigen Menschen und religiösen Personen sehr stark zu sein. Einige Homosexuelle haben aus den unterschiedlichsten Gründen in Deutschland sogar die AfD gewählt, so in etwa 10%; eine Partei welche ihnen auf den ersten Blick keinen Gefallen tut. In Frankreich ist die Zahl derer welche Le Pen gewählt haben erheblich größer.

Würde es diese Strömungen innerhalb jener "Community" nicht geben, dann währe die Dialogbereitschaft größer. Unabhängig Frage ich mich auf welcher moralischen Grundlage du Anklage erheben möchtest? Wo es doch keine absolute Moral gibt.

Die christliche Lehre besagte schon immer, dass jeder Mensch von Wert ist, ganz egal welcher kulturellen Abstammung, welchem Geschlecht, welcher Hautfarbe, welchem Alter oder welchem Stand, denn jeder Mensch ist nach dem Abbild Gottes geschaffen worden.

In der Welt da draußen kann sich Moral von Sekunde zu Sekunde ändern!

...zur Antwort

Das ist seltsam. Dawkins neigt immer dazu zu sagen einfache Begründungen währen viel logischer und wahrscheinlicher, weswegen es sinnvoller ist sich für die einfachere antwort zu entscheiden. So dann sagt er immer die existenz eines allmächtigen übernatürlichen Wesens, währe viel zu komplex. Dies Begründet er damit, die Wahrscheinlichkeit währe viel geringer - Recht zu haben - wenn man sagen würde es würde sich ein blauer Ball unter einem hut befinden, als wenn man behaupten würde es befindet sich lediglich ein Ball unter dem Hut.

...zur Antwort

Wenn sich dein Vermögen auf Unrecht begründet, dann musst du eben in Waffen investieren. So simpel ist das. Mehr als 13 afrikanische Länder müssen z.B. Frankreich dafür Zahlen, dass sie auf französische Art im Zuge der Kolonialisierung "zivilisiert" wurden.

...zur Antwort

Du musst es tolerieren, wenn jemand für sich die Entscheidung trifft sich nicht auszuziehen?

...zur Antwort

Der Körper aklimatisiert sich zu einen gewissen Grad, so dass es für Menschen die es gewohn sind sich so zu kleiden nicht so hart ist, wie für dich z.B..

Als beiläufige Info, eine (afghanische) Burka ist hauptsächlich blau. Was du meinst ist vielleicht der Tschador oder Niqab.

...zur Antwort

Wenn jeder Muslim dann die Moscheen-Steuer zahlt, müssen die Nicht-Muslime auch die Jizya bezahlen oder wie sieht das aus?

Soweit mir bekannt ist zahlen in Deutschland nur die Lutheraner, die Mitglieder der Landeskirche, sowie die Mitglieder der römisch-katholsichen Kirche Kirchensteuer. Die Angehörigen der Freikirchen zahlen keine Kirchensteuer, die Orthodoxen auch nicht usw.. Die Zeugen Jehovas zahlen zudem auch keine und die Buddhisten auch nicht, wie auch die Hindus nicht etc..

...zur Antwort

Ich will ja nichts sagen, aber es gibt diese 10% der Bevölkerung, welche mehr als 50% des Vermögens besitzen, je nach dem in welchem Land man lebt. Du kannst jetzt sagen uns würde es super gut gehen und wir hätten alles, vielleicht stimmt das sogar, allerdings geht der Blick nicht nur nach unten.

Die meisten Menschen arbeiten Tag ein Tag aus, fliegen vielleicht einmal im Jahr in den Urlaub und leisten sich einen teuren Fernseher, sowie ein normales Auto, doch müssen sich jede Investition genau überlegen, leben in Unsicherheit über ihre Rente, sowie ihre berufliche Zukunft, leisten unbezahlte Überstunden, dürfen sich auch noch undankbares Geschrei vom Arbeigeber anhören und schlafen in 4-Bett-Zimmern bei einer Krankenhaus unterbringung. Dann nach 40 undankbaren Jahren des Arbeitens werden sie in ein Altersheim gesteckt in dem die Pflegekräfte an manch einem Tag froh sind, wenn sie jeden Bewohner mindesten einmal im Dienst gesehen haben.

Und du meinst also der durchschnittliche Bürger soll in anbetracht dessen auch noch ein schlechtes Gewissen haben, wenn er sein 5-Minuten-Steak auf den Grill wirft?

...zur Antwort

Die hatten wir damals in der Grundschule, gehört wohl zu denen die einen beschießen, ist aber nie vorgekommen.

http://www.vogelspinnen-info.de/grammostola-pulchripes-aureostriata/

...zur Antwort

Frag doch in der Agentur für Arbeit nach. Soweit ich allerdings weiß kann man während der Ausbildung lediglich Berufsausbildungsbeihilfe, Bafög oder Wohngeld beziehen, aber kein Harz 4.

...zur Antwort