Ist dein Hund ein Rüde? Ich glaube, es ist an der Zeit, ihn kastrieren zu lassen. Frage mal beim Tierarzt nach.

...zur Antwort

Familie glaubt an Verschwörungstheorien. Was kann ich dagegen tun?

Hallo erstmals,

ich bin 16 und Halb-Polin und ich lebe mit meiner Mutter und meinen Großeltern hier in Deutschland.

Meine Großeltern glauben sehr an Verschwörungstheorien. Sie glauben das der Coronavirus überhaupt nicht gefährlich ist, dass die Regierung die Bevölkerung zwingen will sich gegen den Coronavirus zu impfen damit sie dann elektronische Chips in uns versehen können, dass viele Promis und Politiker eigentlich Echsenmenschen sind und kleine Babys fressen um zu überleben und viele weitere solcher "Theorien".

Diese ganzen Behauptungen sind natürlich Quatsch und ich wollte es einfach immer weiter ignorieren, aber jetzt ist es nur unmöglich. Sie reden immer nur über solche Theorien und wenn ich etwas dagegen sage dann heißt es immer "Du bist noch zu jung. Wenn du älter wirst wirst du dann alles verstehen." und wenn ich irgendwelche Argumente dagegen bringen will dann fehlen mir immer die Worte, weil ich polnisch nur einigermaßen beherrsche und dann lachen sie mich meist aus.

Sie reden auch von einer Gruppe namens "Neo". Diese Gruppe habe ich auch auf Facebook gefunden, aber man muss ein Konto auf Facebook haben um die ganzen Beiträge zu sehen und sie ist außerdem auf polnisch.

Meine Mutter hatte nie wirklich eine Meinung zu Verschwörungstheorien, aber seit einiger Zeit glaubt sie mehr an solche Theorien.

Ich mache mir Sorgen das die Bindung zwischen uns allen deswegen schlechter wird. Einerseits will ich Zeit mit meiner Familie verbringen, aber sie können nur über solche Themen sprechen. Andererseits will ich aber auch nicht die ganze Zeit nur in meinem Zimmer sitzen.

Ich hoffe das einige von euch mir bei diesem Problem helfen können.

...zur Frage

Du bist alt genug, um alles zu verstehen. Bleibe standhaft und bilde dir deine Meinung selbst. Im Fernsehen werden diesbezüglich keine Märchen erzählt und die ganze Wirtschaft mit Absicht kaputt gemacht!

Verhaltensregeln sind wichtig und sinnvoll, so dass man sich und andere schützt. Je mehr man sich daran hält, umso schneller wird dieser Virus verbannt sein.

...zur Antwort

Gewalt ist verboten. Eltern dürfen ihre Kinder nicht schlagen und auch nicht anschreien. Du kannst dann zur Polizei oder zum Jugendamt gehen und das melden. Aber dadurch wird es nicht besser, schlimmstenfalls kommst du aus der Familie weg in eine Wohngruppe oder zu Pflegeeltern. Aber da muss das Schlagen schon sehr massiv sein.

Versuche mit deinen Eltern vernünftig über dieses Thema zu reden. Sag ihnen, dass du Bescheid weißt und dass sie dich nicht mehr hauen sollen, sonst erzählst du es dem Jugendamt oder deiner Lehrerin. Andere Eltern halten die Pubertätszeit auch ohne Schläge durch.

...zur Antwort

Wenn deine Schwester im Haushalt deiner Eltern wohnt und sie schon 18 Jahre alt ist, darf sie lange nicht alles tun, was sie will. Sie muss weiterhin deinen Eltern gehorchen, sonst gibt es Streit.

Die Eltern machen sich Sorgen, wenn ihre Tochter nicht pünktlich nach Hause kommt und fragen sich natürlich, was passiert ist.

Sie erlauben der Tochter z.B. niemals, die ganze Nacht draußen zu bleiben, wenn sie nicht wissen, wo sie ist und was sie macht. Das ist aber ganz normal.

Anders ist es, wenn deine Schwester ausgezogen ist. Wenn sie ihre Freiheiten braucht, muss sie ausziehen.

...zur Antwort

Wende dich ans Jugendamt, an den Kinderschutzbund oder an deine Lehrer am Gymi, mit Sicherheit erreichst du dort eher was. Gib nicht auf und halte durch. Es gibt mit Sicherheit eine Lösung.

...zur Antwort
Partner/Beziehung

Selbst wenn mir meine Familie total wichtig wäre, würde ich letztendlich doch nicht auf eine Partnerschaft verzichten, nur weil sie es fordern.

Dann würde ich mein Leben in die Hand nehmen und den Partner nehmen und wegziehen.

...zur Antwort

Wenn die Gesetzte in der Schweiz so ähnlich sind, wie in Deutschland, was ich stark annehme, dann dürfen dich deine Eltern raus schmeißen, allerdings müssen sie weiterhin für deinen Unterhalt (Wohnung und Kost) aufkommen. Das kannst du sogar per Gericht einklagen. Wenn sie aber nicht bezahlen können, weil sie kein Geld haben oder nicht so viel, dann musst du auf staatliche Mittel zurückgreifen.

...zur Antwort
Nein niemals!

Wer definiert Kinderarmut? Was meint man mit Kinderarmut? Wenig finanzielle Mittel oder wenig zum Essen oder wenig Fürsorge?

Es kommt immer darauf an von welchem Land man spricht. In Deutschland gibt es kaum Kinderarmut, denn die Eltern werden vom Staat finanziell unterstützt. Aber es gibt mit Sicherheit Armut in Bereichen der Fürsorge und Pflege. Aber auch für diese Kinder sorgt unser Staat. Das JA nimmt diese Kinder in Obhut.

Es gibt reiche Familien, die für das leibliche Wohl ihrer Kinder sorgen, die aber psychisch vernachlässigt werden. Was ist mit denen? Die fallen durch das Raster.

...zur Antwort

Es ist richtig, Kinder niemals zu zwingen. Kinder sollen selbst den Spaß am Sport und an der Musik entdecken und freiwillig mitmachen.

...zur Antwort

Das Gebiss der Milchzähne umfasst nur 20 Zähne, da das Kinderkiefer kleiner ist. Das Erwachsenengebiss umfasst 28- 32 (Weisheitszähne).

Also bekommst du da wo die Milchzähne waren bleibende Zähne und zusätzlich noch weitere. Weisheitszähne bekommt nicht jeder.

...zur Antwort

Warum wirst du von deiner Tante angerufen, wenn deine Tante im Haus ist, dass du zum Besuch kommen sollst? Das ist ja komisch! Sage doch, dass du weggeschickt worden bist, wieso sagst du das nicht!

Wenn du den Auftrag hast Rasen zu mähen, dann mähe den Rasen, da kann deine Oma lange sagen, dass er noch nicht hoch genug ist.

Jeder hat eine andere Meinung, du kannst es nicht jedem recht machen. Das ist im ganzen Leben so.

Später musst du selbst entscheiden, was du machst und dafür gerade stehen. Du musst nicht immer das tun, was andere von dir erwarten, sondern das, was du für richtig hälst. Bilde dir selbst eine Meinung.

...zur Antwort

Von zu Hause weglaufen, ist keine Lösung, damit bekommst du das Vertrauen nicht mehr zurück, im Gegenteil, du verärgerst deine Eltern und deinen Bruder noch mehr. Stell dir vor, welche schlimme Angst sie um dich haben werden, wenn du plötzlich nicht mehr da bist. Du weißt ja gar nicht wohin du gehen sollst. Deine Eltern müssen zu Polizei, die sucht dich und es kommt in der Zeitung und im Fernsehen und alle wissen, dass du weg gelaufen bist, das ist doch nicht toll, oder?

Du hast einen Fehler gemacht, aber das ist nicht schlimm, aus Fehlern lernt man! Jeder Mensch macht Fehler. Deine Eltern und dein Bruder auch.

Entschuldige dich, sage dass es dir sehr leid tut, dass du es bereust und versprich, dass du in Zukunft deine Hausaufgaben machst und nicht mehr spielst.

...zur Antwort

Das ist nicht untypisch. Kinder probieren aus, sie reißen Tapeten ab oder bemalen sie, wenn sie unbeobachtet sind.

Du kannst es, wenn von der gleichen Tapete noch was hast, reparieren, indem du ein Rechteck oder Quadrat ablöst und dieselbe Größe der Tapete wieder anklebst.

Wenn du keine gleiche Tapete mehr hast, kannst du die eine Wand mit frischer Tapete bekleben. Oder die Tapete ganz ablösen und mit Farbe darüber gehen.

...zur Antwort

Man hat immer was seinen Kindern zu bieten, wenn man sie liebt und groß ziehen kann. Es besteht Schulpflicht, so dass alle Kinder etwas lernen können, wenn sie wollen.

Auch im Kindergarten lernen die Kinder viel, das wird sogar vom Staat unterstützt, wenn die Eltern nicht viel Geld haben.

Ich verstehe nicht, was du meinst, mit "nicht bieten kann".

Ich glaube, dass bei dir zu Hause viel passiert ist, dass es so weit gekommen ist, dass deine Eltern dich rausgeschmissen haben und denke, dass du einen großen Teil selbst daran Schuld bist.

Packe dein Leben an und schiebe nicht alles auf deine Eltern. Wenn du eine Psychose hast, muss man sie behandeln lassen. Deine Mutter kommt auf dich zu und du beleidigst sie abgrundtief, das ist schon ziemlich asozial! Dass du jetzt eine Betreuerin hast, kommt nicht von ungefähr. Dein Vater wird auch tief verletzt sein, aus welchen Gründen auch immer.

Ich weiß nicht, was bei euch schief gelaufen ist, aber mache das beste aus dieser momentanen Situation. Nehme Hilfen und Therapien an, hadere nicht mit deinem Schicksal, verbessere dein Verhalten und packe deine Zukunft an. Setze dir kleine Ziele, mithilfe von deinen Betreuern schaffst du das.

...zur Antwort

Du bist18 Jahre alt und darfst raus gehen, solltest aber auf deine Mutter hören, was die Zeiten betrifft. Das Rausgehen darf sie dir nicht verbieten.

Wenn du Hosen mit Risse anziehen willst, ist das zwar stylisch, aber sieht nicht ordentlich aus. Da verstehe ich deine Mutter. Man muss nicht jeden Modetrend mitmachen.

...zur Antwort

Ja, es ist ein Kompliment. Deine Einstellung gefällt deiner Deutschlehrerin, wahrscheinlich hättest du es noch ein wenig deutlicher und ausführlicher beschreiben können. Aber, da es ja der Schluss ist, soll er auch nicht so lange sein.

...zur Antwort

Sag ihm ehrlich, dass du eigentlich sehr wenig zockst, nur gelegentlich einmal. Glaube ja nicht, dass er dort wo er wohnt niemanden hat. Die dürfen wahrscheinlich auch nicht so oft mit ihm zocken.

...zur Antwort

Die Hauptsache ist, dass du weiterhin klar denkst und du dich nicht von deinem Glauben/Wissen abbringen lässt.

Lass sie einfach reden und ignoriere dieses Thema.

...zur Antwort