Stimmt es dass der Prophet Mohammed den Mond in 2 geteilt hat?

32 Antworten

Es gibt auf dem Mond so einige Mondrillen, die aus unterschiedlichen
Gründen entstanden sind. Der Mond müsste also schon sehr oft
gespalten worden sein.Tatsächlich war unser Erdmond aber noch nie in seiner Geschichte gespalten, schon gar nicht verursacht von einem „Propheten“.

Die geraden Mondrillen, wie etwa die besonders breite Rima Ariadaeus, die von Gläubigen manchmal als "Beweis" angeführt werden, entstanden durch nichts anderes als durch  Absenkungen innerhalb von Grabenbrüchen auf der Mondoberfläche.

Andere, gewundene Rille, wie etwa die Hadley-Rille, bei der Apollo 15 landete, lassen sich auf Lava-Ströme zurückführen.

Übrigens war ein ganz anderer Mond im Sonnensystem, der Mond Miranda, vom Planeten Uranus, möglicherweise tatsächlich einmal auseinander gerissen und hat sich dann durch Gravitation wieder zusammen gefügt. Er hat im Gegensatz zum Erdmond sehr viel deutlichere Spuren.

http://www.elektrisches-universum.de/wp-content/uploads/a_Uranus_-_Miranda.jpg



hi SibTiger - ich stell mir das grad mal so bildlich vor, wie der Prophet versucht, mit dem Brotmesser den Mond zu halbieren. Schon interessant, was Sunniten so alles glauben müssen, um sich ihr Paradies zu verdienen, nicht wahr?

5

In zwei Hälften geteilt wurde der Mond noch nicht.

Der Mond ist aber mutmaßlich ein Überbleibsel eines Planeten oder Asteroiden namens Theia, der sich auf der gleichen Bahn wie die junge Erde bewegte, ungefähr zu groß wie der Mars war und der vor 4,5 Milliarden Jahren mit der Protoerde kollidiert ist. Ein Teil von Theia vereinte sich mit der Protoerde und bildet nun die Masse unseres heutigen Planeten, ein kleinerer Teil Theias wurde zu unserem Erdmond. Diese Therorie wurde im Jahre 2000 von A. N. Halliday aufgestellt. der es mit Isotopenuntersuchungen von Mondgestein und der Ähnlichkeit zum Erdgestein belegte.

Mohammed hat damit allerdings rein gar nichts zu tun, es ist eine Legende, vergleichbar mit der, dass Jesus auf dem Wasser gewandelt sein soll. Der Prophet des Islams hat vor ca. 1380 Jahren gelebt, seither hat sich auf dem Mond nicht viel getan. Die Apollo-Missionen und viele Raumsonden, die wir zu unserem Nachbarn geschickt haben, beweisen das - und widerlegen damit die Legende.

Warum fragst du eigentlich nach den Dinosauriern? Der Zusammenhang ist mir überhaupt nicht klar. Was soll denn der Beweis, dass es Dinosaurier gab, mit der Teilung des Mondes zu tun haben?

Dinos waren nur ein Beispiel :) schließlich haben die ja auch vor Millionen Jahren gelebt und trotzdem hat man noch Beweise für Dinos gefunden. 

Und deshalb müsste man auch auf dem Mond mindestens einen Beweis oder so etwas aufzeichnen, falls das wirklich stimmt, was im Quran steht. 

0
@LuzifersBae

Da gibt es aber keinen Beweis. Wie gesagt, es ist nur eine Legende. Es gibt auch keine Bweis dafrü, dass Jesus Wasser in Wein verwandelt hat, dass Herkules in der Unterwelt war oder dass Siegfried einen Drachen getötet hat.

0

Mohammed hat vermutlich eine partielle Mondfinsternis gesehen, eventuell eine partielle Sonnenfinsternis, und er dachte, er hätte den Mond gespalten und wieder zusammen gefügt. Seine polytheistischen Zeitgenossen wussten jedoch um die regelmäßige Wiederkehr von Sonnen- und Mondfinsternissen, inklusive Wiederherstellung der Unversehrtheit beider. Für sie war das nichts besonderes, sondern schlicht ein "ewiges Himmelsphänomen" und keinesfalls ein Zeichen irgend eines Gottes.

Sure 54,1-3: Die Stunde ist nahe gekommen, und der Mond hat sich gespalten. Doch wenn sie ein Zeichen sehen, wenden sie sich ab und sagen: "(Dies ist) ein ewiges Zauberwerk." Und sie leugnen und folgen ihren Gelüsten. Doch alles steht endgültig fest.

könnte sogar sein, klingt eigentlich logisch. 

1

Stelle dir einfach mal selbst die Frage;

Wie soll ein Mensch, der auf der Erde lebt, ein Objekt spalten können, dass er nicht einmal anfassen kann, weil es sich um einen anderen Himmelskörper handelt?

Das ist noch unwahrscheinlicher als Erzählungen über angebliche Heilungen durch den biblischen Jesus. Der konnte seine "Patienten" zumindest berühren.

Es gibt zwar verschiedene Risse auf dem Mond, die von einigen islamischen Webseiten als angebliche "Beweise" genannt werden - allerdings sind das naturwissenschaftlich ganz erklärbare tektonische Risse, ohne übernatürliche Ursache.

Wer natürlich leichtgläubig genug ist, dem reichen auch solche Pseudo-Beweise.

Die kleinen Risse wären dann schon fast an der gleichen Stelle + die wären auch viel viel größer und auffälliger, wenn dies wirklich Der Wahrheit entsprechen würde ... Außerdem würde das auch an unserer Erde bestimmt vieles ausmachen, ich mein, hier geht es um den Mond der unserer Erde mega nah ist ... 😅 

Ach keine Ahnung, manchmal weiß man echt nicht was man glauben oder tun soll, weil aus jedem Kopf etwas anderes rauskommt. 

0

Hallo! Der Mond war wohl mal Teil der Erde und ist abgespalten worden - noch immer entfernt er sich von der Erde. 

Aber damals gab es noch keine Menschen und auch noch keine Dinosaurier.

Macht man aus der Erdgeschichte 1 Jahr so ist der Mensch erst am ende des 31. Dezembers entstanden, alles Gute.

Was möchtest Du wissen?