Stieftochter möchte Kind von mir?


14.08.2022, 10:11

Ihr Mann soll davon gar nichts erfahren. Sie will ihm eine künstliche Befruchtung unter schieben. Angeblich hätte sie das Geld von mir. Bitte. Nur ernst gemeinte Antworten schicken. Vielleicht ist so etwas schon jemanden passiert


18.08.2022, 13:09

Nach den ganzen Antworten habe ich noch einmal mit ihr gesprochen. Sie möchte nicht das ihr Mann eingeweiht wird. Will ihr helfen. Ab Morgen kommt Sie zu mir. Habe mich dazu entschlossen ihr ein Kind zu machen. Danke nochmal an alle


25.08.2022, 17:36

Hier nochmal für alle. Schlafe seit ein paar Tagen fast täglich mit meiner Stieftochter.

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je nach dem welche Rolle du übernommen hast. Wenn es ist Vaterrolle ist (du dich also als Vater zu ihr stehst) dann finde ich das recht komisch und würde es pers. nicht machen. Aber wenn du sagst das ihr eher befreundet seid, dann kannst du es machen. Ihr seid nicht miteinander verwand, also ist das von der Biologischen Seite kein Problem. Was dann die Mutter von hält kann ich dir nicht sagen.

Wenn ihr die Absicht habt euch scheiden zu lassen, würde ich das erstmal machen und danach sich um das Wunschkind kümmern.

Es gibt auch auf Co Parenting Seiten genug private Samenspender die nichts mit dem Kind zu tun haben wollen oder die Onkel Rolle übernehmen wollen. Vielleicht ist das noch ne Alternative.

Ich würde dir davon abraten.

Das Kind wird irgendwann wissen wollen wer der Vater war, du und deine Stieftochter müsstest das Kind wissentlich auf ewig belügen.

Zudem wärst du, wenn das mal rauskommt und der "Vater" das nicht so lustig findet, mit Schuld an dem Chaos in dem dann auch noch ein komplett daran unschuldiges Kind steckt.

Wenn ihr das probieren wollt, muss ja kein Sex sondern kann auch SB und dann schnell einführen sein, solltet ihr das mit dem Mann von ihr besprechen.

Von Themen wie Unterhaltspflicht gar nicht zu sprechen.

Ich persönlich fände das weder ihrem Ehemann gegenüber, noch und das zählt für mich am meisten dem Kind gegenüber.

Bedenke erstens, dass es irgendwann rauskommen wird. Das Kind wird es irgendwann erfahren. Das ist heutzutage gar nicht mehr vermeidbar, so viele genetische Analysen werden gemacht.

Bedenke zweitens, dass du voll potentiell unterhaltspflichtig bist und die Mutter dich davon auch nicht rechtswirksam befreien kann. Der Unterhaltsanspruch des Kindes gegenüber dem Vater ist unmittelbar. Zwar würde ein ehelich geborenes Kind rechtlich zunächst dem ehelichen Gatten zugeschrieben werden, aber falls es rauskommt und er die Vaterschaft bestreitet, wärest du unterhaltspflichtig.

Bedenke drittens, dass es eine große Belastung für dich sein kann, ein Kind zu haben, zu dem du nie das enge Verhältnis der Vaterrolle haben wirst, obwohl du es oft siehst.

Bedenke viertens, dass deine Beziehung zu der Mutter der Stieftochter sicherlich scheitern wird, wenn das jemals rauskommt.

Bedenke fünftens, dass es schon rein Tabu ist, was mit seiner Stieftochter anzufangen. Das hängt möglicherweise davon ab, wie eng euer Verhältnis ist und wie sehr du ihr gegenüber eine echte Vaterrolle hattest oder sie erst als Erwachsene kennengelernt hat.

Zwar würde ein ehelich geborenes Kind rechtlich zunächst dem ehelichen Gatten zugeschrieben werden, aber falls es rauskommt und er die Vaterschaft bestreitet, wärest du unterhaltspflichtig.

Nur wenn er das in den ersten 2 Jahren macht, danach wäre der Kuckucksvater dauerhaft Unterhaltspflichtig

0
Ihr Mann soll davon gar nichts erfahren. Sie will ihm eine künstliche Befruchtung unter schieben.

Sag ihr dass du das nicht machen wirst! Ich finde so eine Aktion total widerlich und unverschämt dem Partner gegenüber!

Zudem wenn sie unbedingt Kinder will, hätte sie sich doch schon früher denken können das sie mit ihrem Partner keine Kinder zeugen kann.

Dann macht das doch untereinander aus… wenn der Mann einverstanden ist..

aber mach dir bewusst, dass du somit der biologische Vater bist und auch Unterhaltspflichtig

Nachtrag vom FS:

Ihr Mann soll davon gar nichts erfahren. Sie will ihm eine künstliche Befruchtung unter schieben. Angeblich hätte sie das Geld von mir. Bitte. Nur ernst gemeinte Antworten schicken. Vielleicht ist so etwas schon jemanden passiert

1
@ZoeyPauk

Dein Nachtrag ändert aber nichts an meiner Antwort..

er ist der biologische Vater und somit auch Unterhaltspflichtig

0
@Idris164

Ihr Mann kann NIE der biologische Vater sein, er war früher eine Frau, damit KANN er keine Kinder zeugen. Das ist juristisch eine spannende Frage.

0

Was möchtest Du wissen?