Sollte man mit 28 Jahren noch ein Studium beginnen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Ilovemusic

ich habe jetzt die vier Antworten abgewartet und kann deren durchweg positiven Einschätzung nur bedingt zustimmen.

Man ist mit 28 Jahren sicherlich nicht zu alt, um zu studieren. Und das die Motivation stimmt, sieht man schon daran, dass dein Bruder das Abitur auf einem Abendgymnasium gemacht hat.

Nur: Ein Studium kann ja in den seltensten Fällen reiner Selbstzweck sein. An seinem Ende steht der Eintritt in einen Beruf.

Wenn ich mir nun einen Personalchef vorstelle, der einen 32-jährigen und einen 22-Jährigen vor sich hat, die beide die gleiche Qualifikation besitzen, so wäre ich doch sehr im Zweifel, ob der 32-Jährige wirklich eine Chance auf die Stelle hat.

Es kommt natürlich erst einmal auf das Studienfach an, Und hier gibt es gewiss gravierende Unterschiede, was die Berufsaussichten betrifft.

Dies soll keine Warnung sein, nur ja nicht zu studieren, sondern lediglich eine Überlegung, die man auch anstellen sollte.

Wie dem auch sei: Viel Erfolg für deinen Bruder.

LG

Auch wenn du vlt. Recht hast: Mit 22 hast aber aber dafür vlt. weniger Erfahrung und stehst noch vor der Familienplanung. Mit 32 bist du schon eher bald raus.

0
@motte30

Richtig, Lebenserfahrung, aber keine Berufserfahrung. Und für eine Firma ist das wohl (leider) wichtiger

0

Hi Zwergbiber, habe meinem Bruder alle Antworten vorgelesen. Er findet es gut, dass man hier eine ehrliche Antwort bekommt. Er hat seit sem 19 Lebensjahr gearbeitet und das Abendgymnasium neben dem Beruf gemacht, sodass wir er sagt, dass Studium ein Traum werden wird. Da er in der Altenpflege tätig war, er diesen Beruf aber nicht sein ganzen leben machen wollte, hat er sich für den zweiten Bildungsweg plus Studium entschieden. Nach reichlicher Überlegungen ist ihm klar geworden, dass er diesen Weg beenden will.

0
@iIovemusic

Hi ilovemusic

meine Antwort war keinesfalls dazu gedacht, jemandem vom Studium abzuhalten. Sie sollte lediglich gegenüber den anderen Beiträgen  eine etwas nachdenklicher Note hinzufügen.

Deinem Bruder wünsche ich beim Studium viel Erfolg. Und wenn man einen Traum verwirklichen kann, dann sollte man nicht zögern, dies auch zu tun.

LG

0

Hey, warum nicht? Ich hatte einen Studienkollegen, der mit Mitte 40 noch ein Studium angefangen hat. Wenn er motiviert ist, es finanziell hinbekommt und das wirklich will fände ich es eher als Fehler, es NICHT zu machen. Und wenn er es doch aus welchen Gründen auch immer nicht packt, hat er es wenigstens versucht.

Ich wüsste nichts warum er es nicht machen soll! Lieber einer der mit 28 jahren ein Studium macht weil er es will, als diese ganzen unmotivierten 18-19 jährigen die nicht wissen was sie wollen.

Und wenn er gut ist und es ihm spaß macht, wird er auch mit dem Alter einen guten Job finden!

mein Neffe hat sein Studium (auf Lehramt) 28 29 aufgenommen.

Hey,

wo ein Wille ist ist meist auch ein Weg. warum sollte er es also nicht schaffen? Gibt Leute, die noch später anfangen!

lg

Auf jeden Fall ist es auch mit 28 sinnvoll, sich weiterzubilden. Warum denn auch nicht?

hah 28 ist doch noch gar nichts. kannst auchrushig noch mit 40 studieren da hast du nicht mal die hälfte deines berufslebens hinter dir

Was möchtest Du wissen?